Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Esmeralda-23 am 04.09.2019, 11:31 Uhr

Kinder kommen immer an erster Stelle

Hallo zusammen, ich wundere mich gerade über mich selbst und muss mir das mal von der Seele schreiben. Der Mann, in den ich verliebt bin, hat zwei Kinder. Ich habe auch zwei. Wir haben uns beide gerade erst von unseren jeweiligen Partnern getrennt, mit denen es schon länger nicht mehr gut ging. Wir haben uns vor etwa einem Jahr ineinander verliebt. Seitdem haben wir uns immer nur alleine getroffen. Relativ harmlos, meist zum Eisessen und reden oder so. Da lief noch gar nichts außer mal einem Kuss. Jetzt haben wir uns getrennt und sind offiziell zusammen - und schon gehen die Probleme los. Vor allem haben wir ein Zeitproblem, da wir viel mit unseren jeweiligen Kindern machen. Wir wollen sie noch nicht alle zusammenwerfen, das wäre noch zu früh. Die haben noch viel mit den Trennungen zu kämpfen. Aber jetzt merke ich, dass ich teilweise etwas gekränkt bin, wenn die Kinder von meinem Freund an erster Stelle kommen und nicht ich. Das ist zwar absurd, weil auch meine Kinder für mich an erster Stelle kommen und ich meinem Freund auch hin und wieder absagen muss, aber es ist so. Er hat sich noch nie darüber beklagt, wenn ich keine Zeit für ihn hatte, weil ich mich um meine Kinder gekümmert habe. Ich merke jedoch: Ich hätte einfach gerne ein bisschen mehr Zeit mit ihm alleine, ehe er wieder zu seinen Kindern (und ich zu meinen) muss. Wir haben uns deswegen auch schon gestritten - zum ersten Mal, seitdem wir uns kennen. Ich weiß auch, wie unfair das ihm gegenüber ist, denn dann bekommt er ja das Gefühl, keinem wirklich gerecht zu werden. Also weder seinen Kindern noch mir. Theoretisch habe ich also das Verständnis - aber warum nagt dann die Eifersucht an mir? Kennt das hier jemand? Was kann ich dagegen tun? Ich will gar nicht so sein, aber bin es.

 
1 Antwort:

Re: Kinder kommen immer an erster Stelle

Antwort von pauline-maus am 04.09.2019, 22:00 Uhr

Der abwesende Elternteil des Kindes ist gleichzeitig der Ex-Partner und scheint irgendwie präsent zu sein. Schließlich sind getrennte Eltern immer noch durch das Kind verbunden , planen, reden , haben halt auch häufig Kontakt
Vielleicht erzählt das Kind auch von seiner Mutter oder der gesamten anderen Familie, alles Öl ins Feuer und du fuehlst dich ausgeschlossen.
Eifersucht vernebelt gerade dein logisches denken , was deinen freund mit Kind betrifft , gut aber das du es noch merkst;)
Fixiert dich eher darauf,das es nur sein Kind ist, klammere die Mutter erst einmal aus, bis dir dann auch selber klar wird, das du "leicht verwirrt " warst

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.