Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von god-bless-u am 03.01.2013, 14:09 Uhr

Frage bezüglichen neuen Freund der KM

Hab mal ne Frage an euch. Die KM von meinem Mann seinem Sohn hat einen neuen Freund. Er 4 Jahre jünger als sie, arbeitsloser Trinker der den Ruf hat seine Freundinnen zu schlagen. Eigentlich sollte sie den Kleinen heute zu meinem Mann seiner Oma fahren, jetzt haben wir eben von der Oma erfahren das sie ihn nicht hat und der Typ auf den Kleinen aufpasst. Mein Mann möchte das aber nicht, dass dieser Typ auf den Kleinen alleine aufpasst, kann er das verbieten oder muss er das hinnehmen?

 
11 Antworten:

Re: Frage bezüglichen neuen Freund der KM

Antwort von Sternenschnuppe am 03.01.2013, 14:36 Uhr

Muss er hinnehmen.Das Kind lebt bei ihr und da muss sie sich nicht absprechen wem sie es anvertraut wenn sie weg ist.
Es sei denn ihr könnt nachweisen, dass er das Kindeswohl gefährdet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage bezüglichen neuen Freund der KM

Antwort von Suki am 03.01.2013, 15:30 Uhr

"...arbeitsloser Trinker der den Ruf hat seine Freundinnen zu schlagen."

hörensagen?
es wird schwer werden diesen mann vom kind fern zu halten. zumal er den ruf hat seine freundinnen zu schlagen - nicht deren kinder.
findest du jemanden, der diese aussage vorm jugenamt wiederholt?

suki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage bezüglichen neuen Freund der KM

Antwort von god-bless-u am 03.01.2013, 16:16 Uhr

Ja ich kenn zwei selbst. Der einen hat er das Trommelfell kaputt gehauen weil er so fest zugehauen hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage bezüglichen neuen Freund der KM

Antwort von shinead am 03.01.2013, 20:26 Uhr

Ihr habt doch einen guten Draht zum Jugendamt. Sprich das dort an.
Sprich mit dem Kindergarten, damit sie auf Veränderungen achten.

Regulär müsst ihr die die Babysitter der KM akzeptieren. Was allerdings nicht geht ist, sich nicht an Vereinbarungen zu halten!

Hat Diene Bekannte ihn damals angezeigt? Mit Verurteilung wäre die Sachlage deutlicher...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage bezüglichen neuen Freund der KM

Antwort von Sternenschnuppe am 03.01.2013, 22:05 Uhr

Ich finde das auch ganz schwer zu ertragen, das vorweg.
Aber solange er dem Kind nichts tut wird da keiner was machen können.

Neulich kam es doch erst in den Medien ein Fall.
Eine Mutter die ihre Säuglinge tötete. Also kurz nach der Geburt.
Selbst sie konnte das Kind im Bauch behalten weil es dieses Kind nicht betraf.

Abgemildert : Jemand der eine Körperverletzung begeht verliert ja auch nicht gleich seine Kinder

Weiss nicht welchen Stand Dein Mann beim Jugendamt hat, aber die können das auch rasch als "schmutzige Wäsche waschen" auslegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage bezüglichen neuen Freund der KM

Antwort von Sternenschnuppe am 03.01.2013, 22:05 Uhr

Ich finde das auch ganz schwer zu ertragen, das vorweg.
Aber solange er dem Kind nichts tut wird da keiner was machen können.

Neulich kam es doch erst in den Medien ein Fall.
Eine Mutter die ihre Säuglinge tötete. Also kurz nach der Geburt.
Selbst sie konnte das Kind im Bauch behalten weil es dieses Kind nicht betraf.

Abgemildert : Jemand der eine Körperverletzung begeht verliert ja auch nicht gleich seine Kinder

Weiss nicht welchen Stand Dein Mann beim Jugendamt hat, aber die können das auch rasch als "schmutzige Wäsche waschen" auslegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage bezüglichen neuen Freund der KM

Antwort von god-bless-u am 04.01.2013, 1:36 Uhr

Hey,
also im Kindergarten hat mein Mann schon nach gefragt ob er auf die "Abholliste" geschrieben wurde, weil ohne sein Einverständnis darf sie das ja nicht (hat sie ja früher immer gemacht). Dort wurde nichts geändert.

Ja sie hat ihn damals angezeigt, er musste Sozialstunden machen.

Mein Mann hat vorhin versucht im guten mit ihr zu reden. Naja, sie sagt er wäre die große Liebe und meine Schwägerin (also die Tante vom Kleinen) wäre auch so Jung und dürfte ja auch auf ihn aufpassen. Was für'n Vergleich...

Falls aber was vorfallen sollte, kann mein Mann den Umgang verbieten oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, ...

Antwort von SEAGLD am 08.01.2013, 13:20 Uhr

... kann er nicht. Er kann versuchen ihn gerichtlich verbieten zu lassen. Aber nicht mehr.
Und wenn die KM den Freund auf die Abholliste vom KiGa setzten lassen würde, so bedarf dies auch nicht der Zustimmung des Vaters.
Genausowenig kann die KM verbieten dass der Vater das Kind mit Leuten zusammen bringt die der KM nicht passen bzw. kann nicht verbieten das der Vater das Kind einem vom ihm gewählten Babysitter überlässt.


LG Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, ...

Antwort von god-bless-u am 10.01.2013, 18:25 Uhr

Das stimmt nicht, es müssen bei uns beide Eltenteile einverstanden sein, wer den Kleinen vom Kindergarten abholt. Sie kann das nicht alleine bestimmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein, ...

Antwort von Sternenschnuppe am 12.01.2013, 13:35 Uhr

Das fällt unter Alltagssorge und entscheidet der, bei dem das Kind lebt.
Vor Gericht hätte ein Umgangselternteil da keine Chance.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sieht offensichtlich der Kindergarten anders...

Antwort von shinead am 15.01.2013, 14:30 Uhr

... und verlangt die Unterschrift beider sorgeberechtigten Elternteile.

Wenn das im Vertrag so formuliert ist, den die KM so unterschrieben hat - dann wird sie auf den Eintrag des neuen Freundes wohl verzichten müssen.

Nach so kurzer Zeit fände ich das per se nicht in Ordnung. Eine Partner-Kind-Vertrauensbasis gibt es nicht nach ein paar Wochen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.