Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Zwergenalarm am 27.06.2022, 10:23 Uhr

Erbe!

Wie habt ihr das mit dem Erbe in euren Patchwork Familien geregelt?

Hintergrund:
Der Vater meiner Kinder möchte die (mittlerweile langjährige) Next heiraten. Die Next selbst hat keine Kinder und auch gemeinsame weitere Kinder gibt es nicht und sind auch nicht geplant (mittlerweile sind alle Beteiligten sowieso zu alt).

Der Ex hat von seinen Eltern ein Häuschen geerbt, das er mit der Next auch bewohnt. So sehr ich mich für die beiden freue, dass sie heiraten, im Sinne meiner Kinder möchte ich, dass das Erbe mit dem Häuschen VOR der Eheschließung geregelt wird, um den Fall auszuschließen, dass die Next im Falle des Ablebens 1/3 des Hauses erbt (als Ehefrau) und wenn sie dann schließlich stirbt, irgendein Cousin 2. Grades, da sie auch keine Geschwister hat. Ich will nicht, dass meine Kinder eines Tages irgendwen auszahlen müssen, der zu diesem Häuschen 0!! Beziehung hat.

Mein Vorschlag war also, dass dieses Häuschen bereits jetzt an meine Kinder übertragen wird, und der Ex mit der Next darin ein lebenslanges Wohnrecht (dafür übernehmen sie auch alle damit verbundenen Kosten) bekommt. Auf diesen Vorschlag reagierte der Ex leicht säuerlich, weil ich „mal wieder Gespenster sehe“ und mich für unromantisch drängend hält. Wohl gemerkt…..ICH ziehe daraus keinen benefit, aber nachdem er vorsorgend nie irgendwas für die Familie (also seine Kinder) geleistet hat, meine ich, dass zumindest das drin sein müsste.

 
52 Antworten:

Re: Erbe!

Antwort von pauline-maus am 27.06.2022, 11:59 Uhr

mhm ich finde dass es das haus deines exmannes ist und über das du nicht verfügen kannst im namen deiner kinder.
sicher wäre es schön ,wenn er sei in erster instanz bedenkt aber er kann es ebenso auch der neuen frau hälftig überschreieben( oder sogar ganz , wie er eben möchte).
ich kenne einen fall da wohnte ein paar über 25 jahre in seinem! haus ohne verheiratet gewesen zu sein und als er starb setzten die kinder die dame mit 70 jahren auf die strasse. ob es rechtens war weiß ich nicht aber besagte frau machte keinen aufstand und ging mit schwerem herzen aus dem was ihr zuhause gewesen ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von pauline-maus am 27.06.2022, 12:02 Uhr

ein haus bei getrennten mit neuen partnern und dazu noch kindern ist immer ein heißes eisen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Pamo am 27.06.2022, 12:13 Uhr

Ich fürchte, da bist du raus. Deine Kinder haben keinen Anspruch darauf, dass der Papa für sie spart. Er dürfte das Haus sogar verkaufen und das Geld mit 5 Prostituierten verballern. Vielleicht liebt er die Next und heiratet eben weil er möchte, dass sie erbt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Shanalou am 27.06.2022, 12:16 Uhr

Er sollte ein Testament machen und darin alles regeln. Überschreiben würde ich an seiner Stelle sicher nichts. Aber letztendlich ist es seine Entscheidung, was er macht, da hast du nicht viel zu melden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von misses-cat am 27.06.2022, 12:41 Uhr

Ich sehe es wie die anderen, ist nicht dein Bier.

Vielleicht möchte dein ex auch das seine zukünftige Ehefrau abgesichert ist, witwenrente wird sie wohl nicht großartig bekommen und es ist nunmal sein Haus mit dem er machen kann was er will

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 12:44 Uhr

Ich weiß, dass ich da nix zu melden habe, aber es ärgert mich maßlos, dass er das, wie vieles andere vorher, „verschludert“.

Es geht ja gar nicht drum die Next eines Tages auf die Straße zu setzen, mein Vorschlag beinhaltet ja auch ihr lebenslanges Wohnrecht. Abgesehen davon ist sie ja nur 50m weiter sowieso eigentumswohnversorgt und das auch noch viel luxuriöser und größer. Dieses (derzeit vermietete) Erbe kann dann ja auch irgend ein entfernter Verwandter von ihr mal antreten, das geht mich sicher nichts an und auch nicht meine Kinder. Der Vollständigkeit halber sei aber noch erwähnt, dass im Zuge dessen auch ihr Haus aus der Erbmasse meiner Kinder rauskommt, wenn das Ableben denn umgekehrt erfolgt (=> sie zuerst und dann er)

Wir wären uns alle 3 sogar einig, dass wir solch eine Lösung im Sinne der Kinder anstreben…..allein der Ex kriegt mal wieder seinen Hintern nicht hoch, und um das zu rechtfertigen wirft er mir derzeit alles mögliche an den Kopf. Dabei bräuchte er nur mal einen Notar anrufen.

Unterm Strich bin ich einfach nur mal wieder grantig und weiß, warum ich mich seinerzeit von ihm getrennt habe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 12:49 Uhr

Sie ist ja abgesichert, sh. oben. Wäre ich jetzt böse würde ich vermuten, dass es er ist, der die Absicherung durch Heirat sucht (aber das müssen sowieso die beiden wissen). Aber nicht auf dem Rücken seiner Kinder, obwohl niemand daraus einen Nachteil hätte, solange alle Beteiligten noch leben. Ich möchte nur nicht, dass irgendwann in ferner Zukunft ein Cousin aus Übersee Anspruch auf etwas erheben kann, worauf er dann zwar rechtlich Anspruch hätte, moralisch aber nicht.

Das zu verhindern sehe ich als meine Aufgabe als Mutter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Berlin! am 27.06.2022, 12:53 Uhr

Das haus gehört ihm?
Dann kann er damit machen, was er will. Verschenken, vermieten, anderen Rechte gewähren, es anderen vererben.
Warum sollte er seine Ehefrau vom erbe ausschliessen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag zur Gesamtsituation

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 12:56 Uhr

Vor noch nicht allzulanger Zeit habe ich der Next außerdem massiv dabei geholfen, ihr Elternhaus vor dem Ableben ihres Vaters übertragen zu lassen, damit sie sich ihre Familienimmobilie nicht einstens mit dem Sohn der 2. Frau des Vaters teilen musste. Der hat geheiratet, als alle Beteiligten bereits lang erwachsen waren. Und der „Stiefbruder“ hatte zu ihrem Elternhaus so gar keinen Bezug.

Und gut war‘s……..aber jetzt soll eine Situation geschaffen werden, die man vor wenigen Jahren mit aller Macht verhindert hat?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 13:00 Uhr

Ich weiß, dass ich mich rechtlich gesehen, auf den Kopf stellen kann. Aber moralisch sehe ich ihn dazu verpflichtet. Abgesehen davon soll er ja nicht seine künftige Frau von ihrem Erbe ausschließen, sondern bloß irgend einen entfernten Verwandten. Sie hätte das Häuschen dann zwar nicht in ihrem Besitz aber das volle Nutzungsrecht auf Lebenszeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von pauline-maus am 27.06.2022, 13:00 Uhr

ich erbe ja auch das haus meiner eltern, zumindest ist es der derzeitige plan . kann aber auch sein , dass es sie reitet und sie verkaufen alles um die welt zu bereisen .
das wäre ihr abslutes recht, egal was ich davon halte . mit einem erbe zu spekulieren ist immer so eine sache mit geschmäckle.
gibt es mal was ist es schön , gibt es nix muss man auch damit leben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 13:09 Uhr

Natürlich hat es einen „Beigeschmack“……..aber ärgerlich darf ich es trotzdem finden. Vor allem weil ihm das Leben als Ex bisher wirklich einfach gemacht wurde. Nicht nur, aber vor allem in finanzieller Hinsicht. Das ist definitiv das erste Mal, dass ich auf etwas bestehe.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag zur Gesamtsituation

Antwort von Pamo am 27.06.2022, 13:13 Uhr

Das war wirklich nett von dir. Leider lässt sich daraus kein Rechtsanspruch ableiten, dass er und sie nun sein Hauserbe zugunsten seiner Kinder regeln. Die Next darauf alles beanspruchen, was ihr rechtlich zusteht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag zur Gesamtsituation

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 13:14 Uhr

Ich weiß, deshalb hupf ich ja grad im Dreieck!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag zur Gesamtsituation

Antwort von Pamo am 27.06.2022, 13:22 Uhr

Vielleicht sprichst du die Next direkt an, ganz freundlich und mit konkretem Vorschlag: "Hallo liebe Next, nachdem wir deine Erbschaftsangelegenheiten erfolgreich zusammen sortiert haben, ist es jetzt höchste Zeit, das Gleiche für die Kinder deines Zukünftigen zu tun. Soll ich den Notartermin vereinbaren oder machst du das?"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von desireekk am 27.06.2022, 13:22 Uhr

Wie wäre es denn wenn du dich hinter die Next klemmst?
Sie kann doch einen Termin beim Notar ausmachen, bei denen dann ihr Erbe und sein Erbe geregelt wird.
Man muss den Kindern ja das Haus nicht direkt übertragen, aber man kann ja Vor – und Nacherbe regeln.

Verkauf es ihr halt so, dass du gerne möchtest dass sein aber auch ihr Erbe geregelt wird und in die richtigen Hände gerät.
Wenn sie auf dem Ohr nicht hört, dann ist das ebenso.
Das mag dich ärgern, sogar verständlich, aber lässt sich nicht ändern…

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von desireekk am 27.06.2022, 13:27 Uhr

Was mir gerade noch so einfällt:
Ohne Testament oder notarielle Regelung:
Sie bekommt übrigens die Hälfte des Hauses, nicht ein Drittel.

Die Kinder teilen sich die andere Hälfte.

VG

D

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag zur Gesamtsituation

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 13:35 Uhr

Das hätten wir ja schon, denn die Next und ich mögen uns sehr und sind uns da auch einig. Der Einzige, der hier quer schiesst, aus unerfindlichem Grund, ist er. Er ist es aber, der die Sache in Gang setzen muß, und dazu sieht er gerade keine Veranlassung, weil zu heiß, oder was weiß ich…..

Aber ich hab mich schon wieder beruhigt……..ein paar Nächte drüber schlafen tut wahrscheinlich Wunder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 13:38 Uhr

Tja, ganz sicher bin ich mir jetzt auch nicht, aber in Ö gibt es, glaub ich, die Drittelregelung, wenn die Ehefrau nicht im Grundbuch steht. Aber letztlich wär‘s eh egal, weil es ja ums Ganze geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag zur Gesamtsituation

Antwort von Pamo am 27.06.2022, 13:38 Uhr

Die Next kann es ihm sicher schmackhaft machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 13:40 Uhr

Auf das wird es vermutlich hinaus laufen. Denn zeitweise habe ich zur Next den besseren Draht als zum Ex……eigentlich fast immer +hüstel+

Es belastet halt unser eigentlich wunderbar funktionierendes Patchworkgefüge unnötig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von pauline-maus am 27.06.2022, 13:43 Uhr

wenn ihr euch alle einig seid , dann würde ich nicht zu sehr drängeln , nicht dass man dann aus genervtheit gar nicht mehr will , was du willst.
so lange sie nicht verheiratet sind , sind die kids doch eh alleinerbe....bis zur hochzeit muss man das dann eben charmant über die bühne bringen ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Berlin! am 27.06.2022, 13:43 Uhr

Wenn sie ein "Nutzungsrecht" hat, ist sie im Besitz des Hauses. Nur Eigentümerin ist sie dann nicht
Moralvorstellungen sind nicht justiziabel.

Da Du aber schon Probleme mit den einscgachsten Dingen in diesem Bereich, wie der Unterschied zwischen Besitz und Eigentum, hast, solltest Du Dich vielleicht fachlich beraten lassen. Und nicht hier fragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Lena_1922 am 27.06.2022, 13:47 Uhr

Naja, wenn die Next vor ihm stirbt und er erst von ihr erbt - erhöht sich das Erbe deiner Kinder...

Ähm, ja - also, alles interessante Gedanke, die ich mir nie gemacht hätte - oder doch, andersrum - da deine Kinder noch minderjährig sind - müßtest du dich dann mit der Next an einen Tisch setzen und euer gemeinsames Erbe besprechen.
Auszahlen muss man ja nicht zwingend. Aber das würde ich an der Stelle von deinem Ex nicht wollen - das ihr beide zusammen an einem Tisch sitzt.
Überhaupt - wenn ich ehrlich bin - möchte ich gar nicht das mein(e) Ex irgendwas erbt - also auch nicht indirekt über die Kinder. Vielleicht hat er den Pflichtanteil seiner Kinder ganz anders geplant und das Haus geht 100 % an sie ? Vielleicht hat er es mit irgendwas belastet? Vielleicht auch schon in 10/20/30 Jahren zu seinem Ableben verkauft....

Alles seine Sache.

Ich finde es auch immer befremdlich wenn - auch erwachsene Kinder - auf vererben pochen - wenn was zum zeitpunkt x da ist - nett, aber ansonsten ist das nunmal so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 13:50 Uhr

Ach Berlin, du machst es einem wirklich nicht leicht, dir nicht ebenso patzig zu begegnen, wie du hier auftrittst. Aber danke, dass du dir meinen Kopf zerbrichst……vielleicht lässt du es in Zukunft aber lieber.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Feuerschweifin am 27.06.2022, 13:56 Uhr

Wieso? Es ist sein Haus und damit seine Entscheidung. Seine Frau hat dann ebenso Erbrecht und wenn er das nicht durch eine vorherige Überschreibung ausschließen möchte, sondern eben auch möchte, dass seine Frau, die er ja wohl nicht ohne Grund heiraten wird, einen Anteil am Erbe haben wird, dann ist das sein gutes Recht und es steht dir nicht zu, über sein Eigentum bestimmen zu wollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 13:57 Uhr

Genau darum geht es aber auch…….ich schrieb es weiter oben schon. Ihr Erbe braucht auch nicht an meine Kinder zu gehen, eigentlich sollte das alles gemeinsam geregelt werden. Nur wie, dazu wird‘s einen Notar brauchen.

Dass ich mit der Next nicht an einem Tisch sitze, der Zug ist für den Ex bereits vor langer Zeit abgefahren, dazu verstehen wir uns viel zu gut und hat auch viel zum Gelingen unserer individuellen Patchworksituation beigetragen. Ich glaub da kann man nicht vergleichen, das funktioniert bei jedem anders.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 14:00 Uhr

Ja eh…..und ich komme mir ja auch ein wenig fordernd vor. Meinen Ärger darüber kann ich aber leider nicht abstellen. Ich werde drüber schlafen, eine Nacht, zwei Nächte, drei…….oooommmmmm!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Berlin! am 27.06.2022, 14:02 Uhr

Du verwechselst Besitz und Eigentum, willst Deinem Mann vorschreiben, wie er mit seinem Eigentum zu verfahren hat.
Redest von "Nutzungsrechten" und weisst offensichtlich nicht, was das sein kann.
Und wenn Dir dann jemand sagt, Du solltest fachlichen rat einfallen, ist man patzig? Ahhhhh ja....

Und dass Du der Ehefrau Deines Ex nicht gönnst, was ihr schlicht zusteht habe ich gar nicht bewertet. Das spricht eigentlich für sich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke @ all……

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 14:06 Uhr

…..für eure Einblicke und Sichtweisen. Das hilft schon mal um mich wieder etwas einzunorden. Auch wenn ich ihn im Moment grad erwürgen könnte, das ist nun rechtlich noch viel weniger durchsetzbar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 14:10 Uhr

Ommm. Berlin, ommm, Berlin, ommm……..

Manchmal frag ich mich, ob du dir selber zuhörst…..und vor allem das von dir Geschriebene auch verstehst und die damit initiierte Gegenreaktion auch reflektieren kannst? Aber soll nicht mein Kakao sein…..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Feuerschweifin am 27.06.2022, 14:17 Uhr

Ja aber wieso ärgert es dich denn so sehr? Die Frage ist wirklich ernst gemeint und nicht despektierlich. Er wird sie ja heiraten, weil er sie liebt, und da ist es doch normal, dass er sie nicht ausschließen möchte von seinem Erbe. Deswegen erben Eheleute ja erst mal grundsätzlich, weil das ja die Norm ist, dass man den Ehepartner am Leben, Eigentum und Erbe teilhaben lassen möchte. Und das ist ja alles seins.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 14:24 Uhr

Aber vielleicht gelingt es dir diese Frage neutral zu beantworten:

Wie bewertest du (moralisch, nicht rechtlich) die Dinge, die den leiblichen Kindern zustehen? Die ihr Leben lang immer intensiven Kontakt zum Vater und der Next hatten, weil uns 3 Erwachsenen nebst allen persönlichen Streitereien, die eine Trennung nun mal mit sich bringt, immer ganz wichtig war, dass diese möglichst nicht über die Kinder ausgetragen wurden. Hat sicher nicht immer funktioniert, aber über die weitesten Strecken schon. Darf man den Kindern nicht gönnen, was ihnen zusteht? Auch wenn die Rechtslage im Falle einer Heirat (noch sind sie es nicht) etwas anderes sagt? Gerade, wenn die künftige Ehefrau auf potentielles zusätzliches Vermögen (und wir reden hier von einem reparaturbedürftigen Häuschen) gar nicht angewiesen ist?

Stündest du finanziell gesehen eher auf der Seite der Next oder nicht doch auf der deiner Kinder? Meine Person ist da raus (aber guter Gedanke, vermutlich sollte man den Vertrag dahingehend ergänzen, könnte ja auch sein, dass ich mir noch einen Fremderben anlache)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von pauline-maus am 27.06.2022, 14:38 Uhr

lass doch , du hattest doch genügend höfliche antworten , das wiegt viel mehr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 14:47 Uhr

Das ist in Wahrheit die Frage!

Wahrscheinlich, weil ich ihn während der ganzen Kindererziehungszeit (die Mädels haben aktuell gerade die Schule abgeschlossen) weitgehend aus jeder finanziellen Verantwortung rausgelassen habe. Ihm war es lange Zeit schlichtweg nicht möglich, und ich wollte das „neue“ Familienverhältnis nicht durch Geldstreitereien oder rückzahlbare Vorschüsse vergiften. Das war dank meines Jobs auch gut möglich, ich hab mir zwar wenig auf die Seite legen können (also von mir wird es kein nennenswertes Erbe geben), dafür mussten die Kinder aber auf nichts verzichten, auch wenn es vor allem in den Anfängen echt schwer war. Er gab, wenn er konnte, wenn er nicht konnte habe ich das auch nicht eingefordert, weil‘s auch anders ging.
Das mag jetzt nicht für alle verstehbar sein, denn natürlich habe ich so im Namen meiner Kinder auf viel Geld verzichtet, im Gegenzug konnte ich ihnen aber ein stabiles und weitgehend stressfreies Familienleben mit Mutter UND Vater, und irgendwann dann auch mit der Next ermöglichen.

Und jetzt ärgert mich, dass umgekehrt offensichtlich lapidar und nonchalant darüber hinweggesehen wird, dass zwar kein Recht der Welt den Vater dazu zwingen kann, im Sinne seiner Kinder mit seinem Eigentum zu verfahren, aber dass auf Basis meiner Entscheidung letztlich zu Lasten der Kinder auf viel Geld verzichtet wurde um ein harmonisches Miteinander zu ermöglichen. Das mag jetzt zwar blöd von mir gewesen sein, aber für mich war es die moralisch richtige Entscheidung. Daher „erwarte“ ich jetzt auch eine moralisch richtige Entscheidung vom Kindsvater, was dieses dämliche Häuschen betrifft.

Ich hoffe ich hab einigermaßen verständlich rübergebracht, was mich aktuell emotional umtreibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von zschnecke am 27.06.2022, 15:01 Uhr

Hallo,

ich kann dich gut verstehen. Wir haben hier eine ähnliche Situation mit dem Haus meiner Großeltern.
In unserem Ehevertrag/Testament ist geregelt, dass das Haus, das ich von meinen Großeltern geerbt habe in der Erbfolge direkt an unseren Sohn geht und mein Mann nicht erbt. Ebenfalls mit dem Gedanken, dass bei einer Wiederverheiratung kein Fremder (außerhalb meiner Familienlinie) das Haus oder Anteile daraus bekommt. Das Haus soll in meiner Familienline bleiben - aus emotionalen Gründen.

Ich wäre auch dafür das Erbe vor der Eheschließung notariell zu regeln.
Achtung bei Wohnrecht und Niesbrauch.

Wohnrecht regelt nur die Nutzung der Wohnung. Die Kosten der Immobilie bleiben beim Eigentümer.

Niesbrauchrecht - der Nutzer der Wohnung trägt die Kosten der Immobilie während des Niesbrauchs. Allerdings kann ein Niesbrauchrecht verwertet werden. Heißt, wenn der Niesbraucher in ein Pflegeheim kommt, kann das Sozialamt die fiktive Miete (weil ja der Niesbraucher die Wohnung nicht nutzt und ihm die möglichen Mieteinnahmen quasi zustünden) vom Eigentümer verlangen.

Ich würde daher auch zu einem Testatment tendieren, dann bindet sich jetzt noch niemand und wenn dein Ex das Haus aus irgendwelchen Gründen mit einem Kredit belasten oder verkaufen muss ist wäre das ohne Probleme möglich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Feuerschweifin am 27.06.2022, 15:01 Uhr

Das verstehe ich. Das blöde daran ist nur: Daraus, dass du quasi auf etwas von ihm, was deinen Kindern zugestanden hätte, verzichtet hast, kannst du jetzt keinen Anspruch ableiten, dass er quasi auf dem Weg des Erbes seine "Schulden" bei seinen Kindern begleicht. Da hättest du dir damals am besten Schuldscheine von ihm unterschreiben lassen, so blöd das klingt, denn man sieht es ja immer wieder: Man kann einfach nicht davon ausgehen, dass einem genauso entgegen gekommen wird wie man es selbst getan hat. Moralisch ist das kacke, das stimmt, und mit der Vorgeschichte wäre ich wahrscheinlich auch stinkig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 15:06 Uhr

Hätte ich machen können (Schuldscheine), hab ich nicht…….denn hätte ich, hätte das vermutlich auch schon das Zusammenleben torpediert. Aber noch sind sie nicht verheiratet, also schauen wir mal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 27.06.2022, 15:11 Uhr

Guter Tipp, denn ich will ihm das Haus ja jetzt auch nicht wegnehmen, bzw. meine Kinder. Ich will (vorausschauend für die Kinder) im Erbfall nur niemanden drin haben, der‘s vorher noch nie betreten hat. Sh. Cousin 2. Grades, weil es bei der Next keine direkten Erben gibt.

Ob er es dann irgendwann verkauft oder total belastet, darüber will ich mir sowieso keine Gedanken machen und ist dann auch nicht mehr mein Bier. Nur jetzt, jetzt sollte man drüber reden und es entsprechend regeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von S.Carmen am 27.06.2022, 17:28 Uhr

Was geht dich generell das Erbe deines Exmannes an?

Das ist ja furchtbar. Ist er schon kurz vorm Ableben? Kleiner Tipp, nur Sterben schafft Erben und du spekulierst hier auf Dinge die dich nullkommanix angehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Pamo am 27.06.2022, 20:36 Uhr

Das hat dein Ex vermutlich nie wirklich verstanden. Er denkt, alles war super, du hast genug verdient, dass er eben nicht bluten musste. Ihr seid quitt.

Du hast verzichtet und hoffst nun darauf, dass er jetzt seine Kinder an die erste Stelle setzt. Das kennt er aber gar nicht, er hat immer sich selber und seine Interessen pflegen können.

Ich drücke dir die Daumen. Leider wird aber Verzicht meistens bestraft und nicht belohnt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Silvia3 am 28.06.2022, 15:37 Uhr

Du scheinst ein gutes Verhältnis zur Next zu haben. Dann würde ich das über sie einfädeln. Sie soll ihm das Thema schmackhaft machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von tonib am 28.06.2022, 18:09 Uhr

Ich kann Dich total verstehen, lass Dich hier nicht ärgern!

Wir haben hier auch eine leicht undurchsichtige Situation und die vier Kinder per Testament gleichgestellt. Sprich es in einer ruhigen Minute noch einmal an, letztlich kannst Du es nicht erzwingen, aber Deine Argumente lassen sich hören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Phila83 am 28.06.2022, 19:28 Uhr

Ich habe den ganzen Strang gelesen.
Von Erbrecht habe ich keine Ahnung, aber eine Idee:

Kann die Next nicht in IHREM Testament festhalten, dass das Haus an die Kinder geht?!

Dann muss dein Ex nicht den Hintern hochkriegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von KKM am 28.06.2022, 23:24 Uhr

Klar kann sie das machen.

Dummerweise stehen die Kinder in keinem Verwandtschaftsverhältnis zu ihr und haben daher nicht den Steuerfreibetrag wie es Kinder bei ihrem Vater haben....

Die Kinder müssten für das Erbe der Immobilie in diesem Fall viel Erbschaftssteuer zahlen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von pauline-maus am 29.06.2022, 12:11 Uhr

kann man versuchen , sehe ich aber als unreaistisch an . beim geld hört die freundschaft meistens auf, egal wie sehr man sich versteht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Annimais am 30.06.2022, 20:53 Uhr

Da bist du raus. Er kann machen mit dem Haus was er möchte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von ak am 01.07.2022, 17:18 Uhr

Verstehen kann ich dich schon.... aber es ist nicht Deine Sache.

Das ist leider Fakt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Junifi am 04.07.2022, 8:05 Uhr

Hallo, wir haben es wie folgt geregelt:
Das Haus ist auf meinem Namen eingetragen, mein Lebensgefährte hat nach meinem Tod lebenslanges Wohnrecht (und trägt während dieser Zeit alle Kosten), Erbin ist meine Tochter.
Das würde auch so bleiben, wenn wir doch noch heiraten sollten, eben weil die Beiden nicht verwandt sind und somit horrende Erbschaftssteuern anfallen würden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erbe!

Antwort von Zwergenalarm am 04.07.2022, 21:33 Uhr

Danke auch dir, klingt vernünftig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Next erbt die Hälfte, nicht ein Drittel!

Antwort von Banu28 am 07.07.2022, 14:59 Uhr

Hallo,

habe die anderen Postings nur überflogen, glaube aber, es hat noch niemand geschrieben:
Die neue Ehefrau Deines Exmanns erbt nicht ein Drittel, sondern die Hälfte. Die andere Hälfte müssen Deine Kinder sich teilen.

Wenn Dein Exmann das nicht will, muss er ein Testament machen, das diese gesetzliche Erbfolge verändert. Und ja: Falls Du überhaupt noch so viel Einfluss auf ihn hast, würde ich versuchen, das zeitnah durchzusetzen. Das Problem ist, dass ein notarielles Testament teuer ist, weil sich das Honorar nach dem Gegenstandswert (Haus, Ersparnisse etc.) richtet.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Next erbt die Hälfte, nicht ein Drittel!

Antwort von Zwergenalarm am 07.07.2022, 19:17 Uhr

Hab jetzt nochmal nachgesehen. In Ö gilt die Regelung 1/3 die Ehefrau, 2/3 die Kinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Patchwork-Familien:

Mein Mann und seine Töchter...Umgang...Tipps erbeten

Hallo, Wir sind eine Patchworkfamilie mit insgesamt 5 Kindern. 2 Jungs von mir (14 und 16), zwei Mädels von ihm (13 und 15) und eine gemeinsame Tochter (1). Wir sind seit 10 Jahren zusammen. Die Jungs und unsere Kleine leben dauerhaft bei uns, die Mädels bei ihrer Mutter ...

von lucky_me 12.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbe

Große Anschaffungen - Erbe

Hallo Ihr Lieben, mich würde Eure Meinung interessieren. Mein Freund und ich denken über den Kauf eines Hauses nach. Er hat zwei Kinder aus erster Ehe, zusammen haben wir einen 6 Monate alten Sohn. Da ich mehr verdiene als mein Freund, würde ich natürlich auch mehr in ...

von GlücksMutti 15.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbe

Erbe

Ich habe mal eine frage bzgl des Erbrechts. Mann hat aus erster ehe ein Kind. Trennt sich, heiratet neu und bekommt ein weiteres Kind mit der neuen Frau. Der Mann stirbt. Wer erbt dann? Die momentane Ehefrau? Und nach ihrem Ableben beide Kinder? Oder erbt die ...

von Meral2011 24.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Erbe

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.