Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Linnea0612 am 03.03.2022, 9:22 Uhr

Baby mit neuem Partner - wie sensibel mit meinem Sohn umgehen?

Hallo ihr lieben,

mein Sohn ist 5 und ich bekomme mit meinem Partner ein Baby.
Ich mach mir aktuell echt Gedanken, wie es wird, wenn’s da ist.
Ich habe Angst, dass er sich ausgeschlossen fühlt, wenn er merkt, dass mein Freund Papa geworden ist und wir dann als Familie in der ersten Zeit so verbunden sind. Er nennt meinen Partner aktuell nicht papa - er hat auch guten Kontakt zu seinem leiblichen Vater.
Herausfordern ist es dann sicher für meinen Sohn, wenn das Baby anfängt, meinen Partner Papa zu nennen? Ich habe einfach Angst, dass er sich irgendwie zurückgesetzt gefühlt in dieser Konstellation.
Mein neuer Partner und mein Sohn sind aber ein Herz und eine Seele und verstehen sich ganz prima. Allerdings bringe ich ihn abends immer ins Bett - mache ihn morgens fertig. Diese Aufgaben müsste ich - bevor das Baby kommt - mal an meinen Partner auslagern? Was meint ihr?
Ich mache mir aktuell einfach einen Kopf, wie das alles wird.
Habt ihr Tipps, wie wir in der Anfangszeit sensibel damit umgehen können?
Mein Sohn versteht es auch. Er meinte, dass es ja doof wäre, dass die Geschwisterchen dann zwei Papas hätten? Und wieso ich von seinem Papa denn getrennt wäre? Usw. Habe das Gefühl, dass die Schwangerschaft das Thema Trennung bei ihm irgendwie ein bisschen reaktiviert.

Sorry - jetzt ist es total lang geworden!

Danke!

Lg

 
7 Antworten:

Re: Baby mit neuem Partner - wie sensibel mit meinem Sohn umgehen?

Antwort von Linnea0612 am 03.03.2022, 9:24 Uhr

Ach vergessen zu sagen, dass er sich aber schon total auf sein Geschwisterchen freut. Jeden Tag mit ihm spricht und es wirklich nicht abwarten kann, bis er großer Bruder ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby mit neuem Partner - wie sensibel mit meinem Sohn umgehen?

Antwort von Pamo am 03.03.2022, 12:36 Uhr

Warum sollte das Kind den Vaters seines Halbgeschwisters Papa nennen? Er hat doch schon einen Vater. Vermutlich wird er ihn weiterhin so ansprechen wie bisher.

Warum glaubst du, dass ihr nach der Geburt des Babys enger zusammen stehen werdet?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby mit neuem Partner - wie sensibel mit meinem Sohn umgehen?

Antwort von heli89 am 03.03.2022, 14:10 Uhr

Bei mir ist die Konstellation ähnlich, nur daß mein Sohn noch etwas jünger ist als wie deiner.

Dass er das Thema Trennung jetzt wieder aufgreift, würde ich als ganz normale situationsbedingte Reaktion werten. Die Situation mit dem Baby wird für alle neu sein. Für euch als Eltern genauso wie für ihn als Geschwisterchen. Klar, dass er sich da jetzt seine Gedanken zu macht. Und da werdet ihr gemeinsam einen Weg finden, damit umzugehen.

Ich glaube, man kann das noch gar nicht so vorhersehen, wie es werden wird und wie ihr dann am besten auf ihn eingeht. Ich verstehe, was du mit deiner Frage meinst, und ich denke die Antwort lautet, ein Auge auf deinen Sohn zu haben, auf seine Bedürfnisse und Gefühle, Ängste und Sorgen, auf seine Freude und dann entsprechend darauf einzugehen und ihn vor allem mit einzubinden. Man kann an der Situation ja eh nichts ändern. Aber man kann ihm zeigen, dass er genauso wichtig ist, wie vorher. Und dass er sich vom Thron gestoßen fühlen könnte, wo er vorher Einzelkind war, ist glaube ich in allen Familien in denen das erste Geschwisterchen geboren wird, so. Egal ob leibliches oder Stiefkind.

Ich gehe die Sache erstmal sehr locker an. Ich vermittle meinem Sohn immer, dass sein leiblicher Vater auch sein leiblicher Vater bleiben wird, den nennt er auch Papa. Und mein Freund liebt den kurzen auch über alles. Dann hat der Zwerg halt noch einen Stiefpapa. Ob er meinen Freund dann Papa nennt oder weiterhin beim Namen, das lasse ich ihn einfach selbst entscheiden.

Ich hoffe meine Gedanken helfen dir ein bisschen weiter. Du bist jedenfalls nicht alleine in deiner Situation.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby mit neuem Partner - wie sensibel mit meinem Sohn umgehen?

Antwort von Limayaya am 03.03.2022, 16:14 Uhr

Ganz ehrlich: ich glaube, du machst dir da unnötig Sorgen, das wird schon.

Sowas wie Zusammengehörigkeit ist ja nicht etwas, was sich an einer Anrede fest machen lässt, sondern etwas, was gelebt wird.

Mag sein, dass dein Sohn jetzt noch mal die Trennung aus einem neuem Blickwinkel verarbeitet, aber es ist nun mal so. Mama und Papa wohnen nicht mehr zusammen, weil sie sich nicht mehr lieb haben. Und deshalb hat das kleine Geschwisterchen eben einen anderen Papa. Das heißt aber nicht, dass er (der Sohn) nicht von Mama und Papa weiterhin geliebt wird, und auch nicht, dass der "Bonuspapa" jetzt ihn nicht mehr lieb hat, weil er ja ein eigenes Kind hat....
Das kann man dem Jungen erklären...aber vor allen Dingen müsst ihr es leben!
Sprich: solange sich am guten Verhältnis zwischen deinem neuen Partner und deinem Sohn nix ändert, ist alles OK....

Und Eifersucht zwischen Geschwistern (gerade die großen Geschwister, wenn sich dann Mama eben mehr ums Baby kümmern muss) wird es immer geben, egal, ob gleiche Väter oder nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby mit neuem Partner - wie sensibel mit meinem Sohn umgehen?

Antwort von Linnea0612 am 03.03.2022, 20:40 Uhr

Danke für eure ausführlichen Antworten!
Hat mir weitergeholfen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby mit neuem Partner - wie sensibel mit meinem Sohn umgehen?

Antwort von Bonnie am 04.03.2022, 8:57 Uhr

Hallo,

es ist toll, dass Du Dir so viele Gedanken machst. Schon das zeigt, dass das Problem so klein wie möglich bleiben wird.

Trotzdem muss man es natürlich ehrlich sagen: Wir können nicht jeden Schmerz und jedes Leid von unseren Kindern fernhalten. Ein Trennungskind leidet unter solchen „Spätfolgen“ der Trennung wie der Situation mit dem Stief-Papa und dessen neuem, leiblichen Baby. Zumal Dein Freund sein leibliches Kind (unbewusst) mehr lieben wird, was nur natürlich ist. Das wird so sein, selbst wenn Dein Freund das nicht gern zugeben würde. Einfach, weil es menschlich ist.

Das alles ist für Deinen Sohn nicht leicht, es kommt zu der normalen Geschwister-Eifersucht (die auch schon kein Zuckerschlecken ist) noch hinzu. Ändern kann man daran wenig. Ihr müsst darauf vertrauen, dass er das emotional bewältigt.

Ja, es ist eine gute Idee, dass Dein Freund jetzt schon viel mit Deinem Sohn auch mal allein macht, damit Dein Sohn sich von Dir nicht an Deinen Freund abgeschoben fühlt, wenn das Baby da ist. Das ist wirklich wichtig. Es sollten Alltagsdinge sein (mal zusammen kochen), aber auch Stiefpapa-Sohn-Aktionen am Wochenende, so Männerunternehmungen halt, wie z. B. Autowaschen oder ein Besuch im Baumarkt oder eine Radtour usw. Das sollte auch fortgeführt werden, wenn das Baby da ist.

Bleibe vor allem gelassen, wenn das Baby da ist und auch in den nächsten Jahren. Alle (!) älteren Geschwister werden von Eifersucht geplagt, und das ist im Alltag sehr anstrengend, wie ich aus Erfahrung mit meinen Kindern weiß. Es ist aber unvermeidlich, und es hat nichts mit dem Halbgeschwister-Status zu tun. Man muss versuchen, dem älteren Kind seine Eifersucht nicht übelzunehmen, was wirklich manchmal schwer ist. Das ist ein tägliches Dauer-Thema, das einem bleibt, bis die Kids erwachsen und aus dem Haus sind.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Baby mit neuem Partner - wie sensibel mit meinem Sohn umgehen?

Antwort von Linnea0612 am 04.03.2022, 14:14 Uhr

Lieben Dank für deine hilfreiche Antwort.

Dass man einen gewissen Schmerz wohl nicht vermeiden kann, hast du gut gesagt.
Wir werden unser bestes geben, meinen Sohn in seinen Gefühlen dann zu begleiten.

Ausflüge und Unternehmungen machen die zwei schon ganz viel - nur das „pflegerische“ habe ich eben bisher erledigt aber auch das kann man ja in Zukunft etwas üben.

Vielen Dank!

Pachtwork ist eben immer ein Stückchen mehr Arbeit.. Dann bleibt mal abzuwarten, wie ausgeprägt die Eifersucht sein wird und ich dann wohl lernen muss, ihm das nicht übel zu nehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.