Patchwork - Familien

Patchwork - Familien

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Glitzerblümchen am 07.12.2020, 18:20 Uhr

Ärger mit der Ex vor der Geburt

Hallo ihr Lieben,
Gerade hat mein Freund mit seiner Ex telefoniert.
Wir nehmen seinen Sohn für dieses We nicht,da ich nächste Woche per KS entbinde.
Der Kleine war jetzt 2x in Quarantäne hintereinander und wir wollen nichts für den KS Termin nächste Woche riskieren und ich brauch ehrlich gesagt Ruhe, da ich auch schon die Tage im KH war mit Fehlalarm..
Danach sehen wir ihn in den nächsten 14 Tagen auch nicht ( We fällt auf Weihnachten), da wir gesagt haben wir halten das Wochenbett ein.
Ab Januar alles beim Alten...
Was macht sie? Null Verständnis und droht sofort mit ...dann gibt sie ihn gar nicht mehr, wenn er dann seinen Papa nicht mehr sehen will und wir würden ja unser Kind jetzt und bestimmt auch in Zukunft bevorzugen...
Ähm ja....tun wir...für zwei Wochenenden...es ist dann grade Paar Tage alt...mein erstes Baby und wir wollen uns hier finden...
Danach soll alles im alten Rhytmus sein...
Vor all
Sie selber ist mega die Übermutti und ich verstehe ihre Ängste. Mein Freund ist aber wirklich ein lieber Papa...und möchte auf keinen Fall da sein 6 Jähriger Sohn sich jemals außen vor fühlt. Im Gegenteil. Sie macht oft zu und lässt nicht mehr zu...
Und immer wenn man mit ihr was besprechen möchte....droht sie ihm, dass sie den Sohn nicht mehr her gibt...
Das tut mir weh und meinem Freund auch.

Ich selber kenne sie nicht...sollte ich den Kontakt zu ihr suchen?Familienberatung ? Familienberatung waren die beisen schon öfters...das hat ein wenig geholfen damals...och möchte mich eigentlich auf uns drei jetzt mal für die nächsten 2 Wochen konzetrieren...und mein Herz rast vor Schmerz, Traurigkeit und Wut...

Das Thema hatten wir schon mit ihr cor paar Monaten, da war scheinbar alles okey und sie hat es selbst ihren Sohn erklärt warum Papa vlt im Dezember ausfällt...jetzt macht sie uns son Ärger...

Das schlimme ist...das wenn wir ihn aber mal in den Ferien haben wollen oder ein zusätzliches We haben möchten dann sagt sie nie Ja....und jetzt wo es 2x ausfällt macht sie sofort Druck...obwohl es vorher mit ihr abgesprochen war



 


 

 
10 Antworten:

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von misses-cat am 07.12.2020, 19:55 Uhr

Ganz ehrlich das mit der Mal vor dem Kaiserschnitt kann ich verstehen, also eure Sicht, das mit Weihnachten absolut nicht. Du hast dir einen gebrauchten Mann ausgesucht, würde das Kind bei euch leben könntet ihr auch nicht sagen daß er Mal für zwei drei Wochen ausziehen soll
Mein Mann hat sich mich ausgesucht obwohl ich schon drei Kinder hatte, er hat sich immer Kinder gewünscht, trotzdem ist er nach der Geburt unseres ersten gemeinsamen Kindes ( und sein erstes) in der Nacht nach Hause gefahren, hat meine Mutter abgelöst und seine Bonus Kinder morgens zur Schule gebracht und ist erst dann wieder zu mir und dem Baby, ich bin mir sicher seine Traumvorstellung wäre ein Familienzimmer gewesen.

Es spricht ja nix dagegen das du mit dem Baby im Bett bist die ganze Zeit und er mit dem Sohn im kleinen was macht ( die beiden könnten zb für euch kochen)
Wie gesagt ich kann beide Seiten verstehen aber im Patchwork muss man immer Abstriche machen, auf beiden Seiten
LG und alles gute für euch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von misses-cat am 07.12.2020, 21:37 Uhr

Was vergessen
Das sie das im Sommer gesagt hat ist natürlich doof aber vielleicht ist sie auch am ende ihrer Kräfte , corona macht es uns allen nicht leicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von Anni523 am 07.12.2020, 21:45 Uhr

Da vermischen sich ein paar Dinge, ich schreibe mal was mir spontan einfällt. Absprachen sind Absprachen. Wenn ihr das vorher geklärt hattet, dann ist es natürlich blöd wenn die Absprache jetzt plötzlich nicht mehr gilt. So viel zur konkreten Situation.

Dann ist mir folgendes aufgefallen. Du schreibst "möchte auf keinen Fall da sein 6 Jähriger Sohn sich jemals außen vor fühlt" und ein paar Zeilen weiter "möchte mich eigentlich auf uns drei jetzt mal für die nächsten 2 Wochen konzentrieren". Das widerspricht sich schon ein bisschen.

Prinzipiell gilt bei geteiltem Sorgerecht auch: Wenn es das Wochenende vom Vater ist, dann muss er eine Lösung für die Betreuungssituation finden und nicht die Mutter, die dann "offiziell frei hat". Das ist dann sozusagen ein entgegenkommen von ihr, wenn sie die zusätzlichen Wochenenden übernimmt. Zurück zum Anfang: doof, wenn ihr das so ausgemacht hattet.

Ich will deinen Unmut nicht kleinreden und kann verstehen, dass dich das wütend und traurig macht dich vor der Geburt mit sowas zu stressen. Aber vielleicht hilft es dir die Perspektive ein bisschen zu ändern. Freue dich, dass du einen Mann hast, der sich um seine Kinder kümmert. Dass euer Kind einen großen Bruder hat, der bestimmt stolz sein wird. Es bestimmt zuckersüß ist, wenn dein Mann seinem Großen euer kleines Wunder präsentiert. Denk nicht an die Ex, sondern an die beiden Kinder, die zukünftig Geschwister sind und bestimmt tolle Abenteuer miteinander erleben können.

Und ansonsten habe ich ja ein ähnliches Problem (siehe ein Post vor deinem ;)). Drücke die Daumen, dass ihr zukünftig weniger Probleme mit den Absprachen habt, evtl. auch mit Hilfe von außen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von Glitzerblümchen am 07.12.2020, 22:36 Uhr

Danke für deine Worte und die verschiedenen Sichtweisen.Ich werd es mir zu Herzen nehmen und das meine ich so!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von kunstflair am 08.12.2020, 0:09 Uhr

dir alles gute!
was ich nicht verstehe: ein eigenes kind (geschwister) würde man ja auch nicht weggeben, wenn ein ks ansteht und auch an weihnachten nicht.
da lässt sich doch bestimmt ein weg finden! oder sehe ich das falsch?
wie auch immer: alles gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von Glitzerblümchen am 08.12.2020, 9:13 Uhr

Vielleicht ja,vielleicht auch nicht. Wenns bei uns los gehen würde oder halt wie in dem Fall der KS , würde mein Kind im Betreuung kommen...die ich aussuche...(Oma/Opa leben nicht hier.)
Seinen Sohn möchte ich im Falle des Falles nicht einfach zu einer Freundin stecken,die er vielleicht maximal 1-2× gesehen hat und sich nicht mal mehr daran erinnern kann.Desweiteren sind wir voraussichtlich an Weihnachten gerade zurück aus dem KH...sein Sohn wohnt über eine Auto Stunde entfernt...seine Mama bringt und holt ihn NIE ab...also null entgegen kommen...ich denke im großen und ganzen wäre es nicht mal ein schönes Weihnachten für ihn. Wir machen nämlich nichts....weder schmücken noch sonst was...Vor meinem eigenen Kind haben ich auch andere Grenzen...umgekehrt ist es genauso..das ist mir während meiner Übelkeits zeit klar geworden. Ich will meine Hormon Schübe und vlt depressive Laune nicht an meinem Bonus Kind auslassen,dass hier 3 Tage nächtigt.
Ich habe einfach kein Gutes Gefühl dabei,weil es mir oft während der Ss schwer gefallen ist sich zusammen zu reißen wenn er hier war ..Ich habe mich entweder im Schlafzimmer zurückgezogen oder die Männer raus gejagt...ist halt nur während corona Und im Winter auch doof
Vor allem war es im August noch kein Problem für sie, wie schon erwähnt...sie nimmt uns auch gern mal ein We weg oder einen tag davon weil sie was geplant hat mit ihm.
Da erwarte ich jetzt auch mal ein entgegenkommen und kein Ärger machen,nur um Ärger zu machen.
Ich glaube sie ist sich nicht bewusst wiensehr mich das belastet ubd ich monatelang mir gedankenngemacht habe und wir auch nur so gut planen können weil der Kleine Falsch liegt und wohl geholt werden muss...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von pauline-maus am 08.12.2020, 12:44 Uhr

du kennst sie nicht und auch nicht ihre sicht der dinge, sondern nur die deines freundes/mann und dass sie da nicht gut bei rumkommt ist verständlich.
daher würde ich mich stark zurckhalten was die beziehung zwischen den beiden betrifft ,denn der ärger trifft ja nur zweitrangig auf dich.
lass beide regeln ,was zu regeln ist und konzentriere dich auf dein kind.
solte der junge aber an upassenden momenten bei euch sein , musst du eben mit leben , denn er ist ja auch ein teil deines mannes, der nicht immer nur dann auftaucht ,wenn es gerade super passt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von Kampfgnom27 am 09.12.2020, 4:56 Uhr

Mhh ich schließe mich meinen Vorrednern an. Deine Ausführungen klingen sehr Ich bezogen und etwas nach Ausrede. Der Junge hat doch auch ein Anrecht darauf seinen Bruder kennenzulernen. Man könnte ja zb den Kompromiss finden dass er an zumindest einen Termin nur stundenweise kommt. Wenn es dir Zuviel wird kann ja dein Freund mit ihm raus gehen( ja das geht auch im Winter) oder in der Wohnung spielen.
Alles was die ex Freundin betrifft müsst ihr Erwachsene untereinander klären bzw dein Mann. Miteinander das Gespräch suchen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von spiky73 am 09.12.2020, 21:43 Uhr

Hallo Glitzerblümchen,

Ich kann dich verstehen.
Und ich finde dich auch weder lieblos noch kalt, sondern einfach realistisch.

Zunächst: der Junge gehört nicht zu eurem Haushalt, und wenn die Politiker schon so ein Getöse machen, von wegen Kontaktbeschränkungen und social distancing, dann sollte dein Wunsch, aktuell Kontakte möglichst einzuschränken oder zu unterbinden, nachvollziehbar und verständlich sein.

Und dann: die Tage nach der Geburt werden für dich schmerzhaft, aufregend und anstrengend sein. Als frischgebackene Mutter hat man da einfach das Bedürfnis nach Ruhe, schon allein um das Baby kennenzulernen und eine Routine zu bekommen.

Das Argument, das hier im Thread immer wieder auftaucht, dass man die (eigenen) Kinder im (eigenen) Haushalt ja auch nicht ignorieren würde, kann ich absolut nicht unterstreichen.
Als ich klein war, war es durchaus üblich, die größeren Geschwister zum Zeitpunkt der Geburt des neuen Geschwisterchens für ein paar Tage bei Oma und Opa oder Onkel und Tante zu parken, das war halt so und niemand hat sich darüber aufgeregt oder fand das "lieblos".
Als ich mit Kind2 schwanger war, war ich bereits alleinerziehend und das hat sich auch durch die Schwangerschaft nicht geändert.
Ich habe mir also sehr viele Gedanken gemacht, wie das bezüglich der Geburt werden würde, was ich mit Kind1 tun sollte, ich konnte sie ja schlecht mit ins Krankenhaus nehmen.
Zudem war ich während dieser zweiten Schwangerschaft mehrmals im Krankenhaus und wurde dann X Tage vor dem errechneten Termin stationär aufgenommen, um die Geburt einzuleiten, da man auf keinen Fall über den Termin hinaus abwarten wollte. Letztendlich hat die Einleitung nicht geklappt, nach unzähligen erfolglosen Versuchen wurde K2 dann einen Tag nach dem Termin (der auf einen Sonntag fiel) per Kaiserschnitt geholt.
Danach musste ich noch zig Tage in der Klinik verbringen, zumal K2 direkt nach der Entbindung auf die Säuglingsintensivstation verlegt wurde. Insgesamt war ich 20 Tage im Krankenhaus und hätte in der Zeit überhaupt keinen Kopf für meine Große gehabt.
Wir hatten damals ein Au Pair und Freunde und Eltern halfen auch aus und kümmerten sich um K1. Und als ich dann zuhause war, hat es noch einmal mehrere Tage bis Wochen gedauert, bis ich wieder voll einsatzfähig war.
Von daher kann ich einen Großteil der Antworten hier gar nicht nachvollziehen... Da sollte sich auch die Ex an die eigene Nase fassen..

Dir wünsche ich für die Entbindung alles Gute und anschließend ein schönes Kennenlernen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ärger mit der Ex vor der Geburt

Antwort von Astrid18 am 10.12.2020, 9:40 Uhr

Ich kann Deine Gedanken nachvollziehen; frage mich aber, ob Ihr nicht doch einen Weg findet, das Kind Deines Mannes einzubeziehen. Ins KH darf das Kind wohl ohnehin nicht. Ich würde aber schon ab Tag 1 ein Foto schicken oder Videotelefonie machen, damit er so das Geschwisterkind sehen kann.

Vielleicht könnte der Sohn im Januar, sofern er noch Ferien hat, ein paar Tage zu Euch kommen?

Wäre es nicht auch an der Zeit, die Ex kennen um zu lernen? Ich finde es seltsam, dass Ihr Euch nicht kennt, obwohl ihr Sohn häufig bei Euch ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Patchwork-Familien:

18 Geburtstag

Hallo, Ich tue mir im Moment ziemlich schwer. Was habt ihr so euren Kindern zum 18 Geburtstag geschenkt? Da es nicht mein Kind ist, wir aber auch nicht so den finanziellen Spielraum haben, wollte ich gerne mal anfragen welche Beträge so üblich sind zu schenken. Gewünscht ...

von geka 17.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburtstag Halbbruder

Hallo, eigentlich eine recht banale Sache, trotzdem weiß ich nicht so recht, was ich meiner Tochter raten soll. Mein Mann hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung, zu dem der Kontakt aus Altersgründen mittlerweile recht spärlich ist. Mein Tochter, 9, hat ihn seit ca. 7 ...

von Finale 02.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Ärger mit der Mutter seines Sohnes

Hallo, Ich bin seid 1/2 Jahr verheiratet mit einem Mann, dessen 12 Jähriger Sohn bei uns lebt. Wir haben auch eine gemeinsame Tochter die ist 2. Jetzt ist das Problem, vor 7 Jahren hat mein Mann das alleinige Aufenthalstsbestimmungsrecht zugesprochen bekommen, weil die Mutter ...

von LotusBlume87 07.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ärger

Wie ist das wenn man zur Geburt noch verheiratet ist?

Hat das jemand von Euch durch? Sollte man sich da von einem Anwalt beraten lassen? Ich möchte das mein Freund als Vater eingetragen wird. Er natürlich auch. Dann ist der "noch" Mann trotz das er biologisch nicht der Vater ist auf dem Papier aber der Papa? Muss er das dann ...

von Sunnie29 27.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

ärger mit der kindsmutter

hallo ihr lieben, ich bin seit 4 monaten mit meinem neuen partner zusammen. er hat eine achtjährige tochter , ich habe eine sechsjährige tochter. es läuft zwischen uns eigentlich total super. klar neuerdings fangen die mäuse an, genau zu vergleichen, das ja keiner der beiden ...

von johannasmama07 21.08.2014

Frage und Antworten lesen

Geburtstagsgeschenk ja oder nein

Hallo, der Sohn meines Mannes wird demnächst 15. Bis jetzt war es immer so, dass meine Tochter (6) die letzten Jahre eine Kleinigkeit für ihn gekauft hat (letztes Jahr erstmalig von ihrem eigenen Geld, zuvor habe ich es immer besorgt) und sie sie dann verpackt, verziert hat. ...

von Alexxandra 03.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburtstage bei Patchworks...wie gestalten?

Hallo, hier hatte ich gerade ien kurzes Gespräch zu und wollte mal so in die Runde hören wie andere das so sehen oder handhaben: Hintergrund: mein Verlobter hat mit seiner Ex 2 Mädels (Teenager). Sie leben gut 1/3 bei ihm, man lebt relativ nah aufeinander. Geburtstage ...

von juliakrub 20.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburtstage der Ex-Schwiegereltern bzw. Oma & Opa der Kinder

Meine beiden sind im Teenie-Alter, aber sie vergessen jedes Jahr wieder auf die Geburtstage ihrer Großeltern, wenn ich sie nicht jedes Mal erinnere. Nur ich mache das ja nicht ewig bis sie erwachsen sind - andererseits fällt es dann wieder auf mich zurück, wenn sie sie nicht ...

von clarence 23.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburt

Hallo, Ich bekam jetzt mein 4 Kind am 31. Jan. 2013. Es wahr eine schnelle Geburt 1/ 2 std. wahr sie da gewesen. Ich bin jetzt sehr Glücklich das ich sie habe. Und ich genisse die zeit mit ihr. Und mein freund ist sehr verliebt in die kleine. Unsere Kinder sind alle ...

von Schlange 16.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburtstagsfete mit Mama u Papa trotz Trennung

Hallo, will mal horchen wie eure Meinungen sind. Also ich bin jetzt seit über 1 Jahr mit meinem LG zusammen, er hat einen 5-j. Sohn. Letztes Jahr habe ich es noch eingesehen das mein LG bei der Geburtstagfeier dabei war zusammen mit seiner nochFrau. Dieses Jahr bin ich ...

von thueringerin73 10.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Die letzten 10 Beiträge im Forum Patchwork-Familien
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.