Dr. med. Wolfgang Paulus

Darmbakterieneinnahme erlaubt

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Zusätzliche Angaben:

Letzte Regel:08.01.2017
Entbindungstermin:21.10.2017
Medikamente:Milchsäurebakterien,omni Biotic panda
Zeitraum / Dosis:Vor Schwangerschaft
Belastungen:Reizdarmsyndrom, gestörte Darmflora

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus,
da ich bereits schon vor der Schwangerschaft eine gestörte Darmflora habe und mir wichtige Darmbakterien fehlen wie zum Beispiel Milchsäurebakterien oder bestimmte Bifidobakterien wollte ich gerne Darmbakterien wie bei Symbiolact oder bei omni biotic Panda einnehmen. Meine Hausärztin ist sich unsicher, ob dies in der Schwangerschaft erlaubt ist, zumal es lebende Bakterien sind. Meine Frauenärztin meinte ich solle dies nicht nehmen. In den Beipackzetteln steht aber, dass es in der Schwangerschaft erlaubt sei. Würden sie mir das empfehlen, um endlich eine vernünftige Darmflora in der Schwangerschaft aufzubauen oder eher ablehnen? Oder empfehlen Sie mir gar andere Präparate?Vielen lieben Dank für Ihre Antwort.

von Annec am 12.05.2017, 10:04 Uhr

 

Antwort auf:

Darmbakterieneinnahme erlaubt

Präparate mit Milchsäurebakterien sind auch in der Schwangerschaft unbedenklich, da sie ja nur zur Regeneration der natürlichen Darm- oder Scheidenflora dienen.

Eine Gefahr für die Schwangerschaft kann ich durch Anwendung von Symbiolact oder omni biotic Panda nicht erkennen.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 12.05.2017

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.