Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Familienessen

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo, meine Tochter wird diesen Monat ein Jahr alt.
Brei essen hat bei uns nicht geklappt, da sie sich nicht füttern ließ und die Lippen zusammen gepresst hat oder meine Hand mit dem Löffel weg geschoben hat.
Sie bekommt drei Mal am Tag ein Essensangebot, welches sie dann eigenständig essen darf.
Bisher landet noch nicht so richtig viel in ihrem Magen, aber sie hat Freude beim Essen und steckt sich alles in den Mund, kaut drauf rum usw..
Ich würde aber sagen, dass ich noch voll stille.

Ab wann kann sie das normal gewürzte Essen mit essen? Also Kräuter, Salz, Pfeffer?
Ab wann sind Lebensmittel wie Mais, Erbsen ok? Habe Angst, dass sie sich verschlucken könnte.
Ab wann kann ich ihr Kinderbesteck zum üben in die Hand geben?

Vielen Dank und viele Grüße aus Hamburg

von Sterni-Mama2017 am 07.10.2019, 14:11 Uhr

 

Antwort auf:

Familienessen

Hallo Sterni-Mama2017
von drei Mahlzeiten kannst du gut auf 5 erhöhen und könntest deiner Tochter somit noch mehr Gelegenheiten bieten, um Neues kennenzulernen und sich dabei zu sättigen.
Achte unbedingt auf Routine. Wenn es zum Frühstück Brotstückchen gibt, wäre es gut wenn du die Brotstückchen deutlich erkennbar in immer wiederkehrender Routine anbietest. Weißt du was ich meine?
Achte ganz besonders darauf, dass deine Tochter auch immer wieder das Gleiche und Bekannte bekommt. Dazu kann und solte sie Neues kennenlernen. Damit sich deine Tochter verlässlich satt essen kann, sollte und darf sie ruhig öfters die gleichen Essangebote erhalten.
Solange deine Tochter aber noch viel gestillt werden will, ist ihr Hunger bestimmt einfach noch nicht so groß als dass sie große Portionen an Familienkost schaffen könnte. Die Familienkost darf gewürzt und lecker sein. Vorübergehend könnt ihr noch etwas weniger salzen und auf scharfe Gewürze verzichten. Mais und Erbsen, Heidelbeeren und Trauben u.ä. weiche Lebensmittel in der heiklen Größe könnt ihr zerdrücken. Harte Lebensmittel in ähnlicher Größe wie Nüsse und Co sind dagegen komplett tabu.
Ebenso tabu sind Alkohol, Kaffee und Co, das ist klar. Neben ganzen Nüssen sind auch Nussstückchen, Saaten, Kerne, u.ä. zu vermeiden - wegen der Verschluckungs- und/oder Aspirationsgefahr. Nussmuse und ganz fein vermahlene (komplett stückchenfrei!) Nüsse und Mandeln sind okay. Aber auch Rohmilchkäse/wurst/fisch/fleisch, rohe Eier etc solltet ihr meiden. Fertigprodukte sind weniger empfehlenswert, weil sie i.d.R. zu viel Salz enthalten. Und stark gesüßte LM sollten ebenfalls gemieden werden. Auch scharfe Speisen (Chili, Pfefferminze,..) sind zu meiden. Und es wird auch bei Blattsalaten oder kleinen Beeren (prall elastisch) zu Vorsicht geraten. Liste nicht ganz vollständig.
Zuviel Leinsamen oder Chiasamen wäre nicht optimal, weil das stopfen kann.
Geeignete Speisen sind weich, mit den Kauleisten und am Gaumen zerdrückbar, leicht schluckbar, vor allem rundum gefahrenfrei schluckbar.
Hier musst du dein Baby beobachten, wie gut es im einzelnen mit diesen Speisen umgehen kann, wie gut das Essen klappt.
Das angebotene Essen sollte ganz einfach sein, leicht zu kauen und zu schlucken sein. Gefahrenfrei, salzfrei, frisch und gesund. Häufig lässt sich die Konsistenz der Speisen vom Familientisch aber doch ganz gut anpassen- durch kleinschneiden, platt zerdrücken, zerteilen oder sogar pürieren falls nötig.
Wenn du den Eindruck hast, dass deine Tochter mit (Kinder)besteck umgehen kann und Freude daran hätte, könnt ihr das einfach mal testen. Es muss ja nicht für immer oder ausschließlich sein - aber gegen spielerisches Üben, wenn es Spaß macht, ist nichts einzuwenden. Dennoch: zu Beginn ist es für die Kleinsten wichtig, dass sie alleine essen dürfen und das haptische Erlebnis haben. Denn der erste Eindruck einer Speise führt auch über den Tastsinn. Zuerst die Augen und der Geruch, dann die Hände und schließlich dann erst Geschmack und Mundgefühl.
Für den Übergang von Handessen zum mit Besteck essen gilt später unbedingt: die Kinder sollten Hände und Besteck so einsetzen dürfen, dass das Essen auch wirklich gut funktioniert. Hier seid ihr als Eltern ein bisschen gefordert, die richtige Methode anzuwenden die eurem Kind den nötigen Freiraum lässt um gut und ausreichend zu essen und gleichzeitig dabei lernt die üblichen Esssitten hierzulande (Essen mit Besteck) zu achten und zu lernen und sich einfach anzupassen.
Das Essen mit Besteck erfordert viel Übung und Geschick (Feinmotorik). Wenn die feinmotorischen Fähigkeiten noch nicht gut ausgeprägt sind (individuell verschieden ausgeprägt) - individuelle Entwicklung - wäre das vorzeitige Üben eher wenig sinnvoll. Dann lieber warten bis es besser klappt. Beobacht euer Kind. Achtet auf den richtigen Zeitpunkt und leitet euer Kind dann immer wieder liebevoll an und übt das Essen mit Besteck gemeinsam und auch mal spielerisch, auch mal abseits der Hauptmahlzeiten - bspw nachmittags.
Und auch wenn euer Kind irgendwann mit Besteck essen kann, dann kann es passieren, dass sie mal wieder gerne ihre Hände benutzen wollen. Dann ist es bspw hilfreich, wenn die Kleinen erst fragen, ob sie bspw die Hände, die Finger bei diesem Gericht zu Hilfe nehmen dürfen. So sieht ein Gastgeber, dass ihr euch als Eltern kümmert, auch wenn das Kind noch nicht perfekt mit Messer und Gabel umgehen kann.
Zusammenfassend kann man sagen: Kinder können mit Besteck essen (lernen), wenn die motorischen Fähigkeiten vorhanden sind, Das ist individuell verschieden. Ab 1 Jahr ist es theoretisch schon möglich, manche Kinder sind aber erst mit 2 Jahren soweit. Richtig gut können sie es die meisten Kinder erst mit 4 Jahren +/-. Evtl zum Zeigen auch mal Hilfestellung geben und ggf zeigen wie man die Puppe füttert.
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 09.10.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Von Beikost zum Familienessen

Guten Morgen Frau Neumann, unseren Tochter ist nun 10 1/2 Monate. Aktuell hat sie eine Körpergröße von 77cm und ein Gewicht von 10,3kg. Sie fängt gerade (erst) an zu krabbeln ist aber nicht unbedingt eine gemütliche... Mir stellt sich aktuell die Frage, ob ihr Speiseplan ...

von Landkind 13.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

Wie kann ich von Brei auf Familienessen umstellen?

Hallo Frau Neumann, Ich habe einige Anliegen. Aber zuerst: Meine Tochter wird in einer Woche 1 Jahr alt. Ihre Ernährung sieht derzeit wie folgt aus: Morgens zw. 8 und 9: 240 ml Pre Milch Zw. 11:30 Und 12:30: 260 bis 300 g Gemüse-Fleisch Brei. Meist noch recht ...

von Lamathole 10.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

kindgerechtes Familienessen?

Hallo Frau Neumann, es ist so schade das ich erst jetzt auf ihre Seite gestossen bin. Mein Sohn ist 3 Jahre alt geworden und meine Tochter 1 Jahr. Seit sie jetzt mit am Tisch isst lese ich sehr viel über kindgerechtes Essen. Leider muss ich gestehen konnte ich bisher nur ...

von Giuseppina 03.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

Unjodiertes (naturbelassenes) Salz für Familienessen?

Hallo Birgit! Seit Jahren meide ich beim Kochen zuhause künstliche Zusatzstoffe weitgehend. Wir nehmen unraffiniertes Salz, so unbehandeltes, das bisweilen auch rosa ist, manchmal naturbelassenes Meersalz. Fehlt dadurch unserem 5 Jährigen Sohn etwas? Wie wichtig ist das ...

von chrpan 25.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

Ernährung Baby 8,5 Monate; Familienessen / Brei ?

Hallo Frau Neumann, Ich habe eine Frage bezüglich der Ernährung unserer Tochter, die bald 9 Monate alt wird. Derzeit sieht unser 'Speiseplan' so aus: - früh Morgens stillen - nach dem Aufstehen Frühstück; meistens Banane in Stückchen die sie selber isst (manchmal auch ...

von IsSaStMu 11.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

Familienessen

vorab möchte ich mich für ihre arbeit hier im forum bedanken. es hilft uns mütter immer sehr. danke meine tochter ist jetzt ein jahr alt und ich frage mich zur zeit bzw. beschäftigt es mich sehr, ob ich ihr ev. zu früh unser familienessen gegeben habe. wir haben so ca. mit ...

von lolly2013 27.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

Familienessen

Hallo Birgit! Ich habe mal eine Frage... Mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt und bisher sieht sein Speiseplan so aus: Früh morgens: ca. 200 ml Pre Vormittags: Reiswaffeln und manchmal Obst Mittas: Gemüse-Kartoffel-Brei mit Fleisch oder Fisch, ein bisschen Obst zum ...

von Tatti87 08.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

Familienessen mit 12 Monaten

Hallo Frau Neumann, unser Sohn wird in zwei Wochen ein Jahr alt. Bisher bekommt er mittags Gläschen oder auch schon mal ein Kinderessen von Hipp für Einjährige. Gerade am Wochenende würde ich gern mehr Familienessen anbieten. Haben Sie ein paar Rezepte die schnell gehen und ...

von BabyLu22 03.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

Baby 17 Monate isst fast nichts vom Familienessen

Hallo Frau Neumann, Mein Sohn (17 Monate) akzeptiert fast kein Essen, das ich koche. Wenn ich Glück habe, geht ein bisschen Reis oder Kartoffelbrei mit Frikadellen. Nudeln oder Fleischstücke isst er überhaupt nicht. Das einzige was immer geht ist Brot oder Semmel mit ...

von Ninja88 06.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

8,5 Monate - möchte kein Milch & keinen Brei mehr, welches Familienessen?

Sehr geehrte Frau Neumann, meine Kleine ist 8,5 Monate alt, geht seit 2 Wochen in die Kindergrippe. wir haben vor 2 Wochen mit Brot und Frischkäse angefangen, nachdem sie den Abendbrei verweigerte. Seit ein paar Tagen geb ich ihr auch streichbare Kalbsleberwurst. Nun ...

von pegwindrich 12.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familienessen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.