Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Salmonellen und Antibiotika

Sehr geehrter Hr. Busse,

bei meinem Sohn (14 Monate) wurden durch Zufall Salmonellen entdeckt. Er fühlte sich wochenlang nicht wohl und hatte starke schmerzen beim stuhlgang. er brüllte und hielt sich krampfhaft irgendwo fest. aber er hatte kein durchfall und auch kein erbrechen. daher waren die symtome nicht eindeutig. in zwei krankenhäuser hat man das leiden nicht ernst genommen und nur weil der kinderarzt eine stuhlprobe machte, wussten wir woher seine beschwerden kamen. er hatte sogar zum schluss einen schleimigen blutigen stuhl. Hinzu kommt, dass er einen pilz am po und einen eiterpickel am penis hat.
Der Arzt hat uns jetzt antibiotika verschrieben. (Cotrim K Saft). Wie lange muss er den Saft nehmen und wie wichtig ist es, dass er trinkt? Er hat ja keinen durchfall. Zur Zeit auch keinen Appetit.
Wie können wir ihn jetzt ernähren? (geben ihm zur Zeit Heilnahrung als Flüssigkeit). Aber die will er nach 3 Tagen auch nicht mehr und hat heute bis auf 300ml Heilnahrung nichts getrunken.

Wissen Sie einen Rat?

Vielen Dank

von sporty am 12.12.2008, 20:17 Uhr

 

Antwort:

Salmonellen und Antibiotika

Liebe S.,
ohne schweren Durchfall zu haben, stellt sich in der Tat die Frage,
ob es wirklich Sinn macht, ihr Kind antibiotisch zu behandeln. Denn in der Regel verschwinden Salmonellen nach längerer oder kürzerer Zeit auch von alleine. Und Diöt macht dann eigentlich auch keinen Sinn und er kann seine gewohnte Nahrung wieder bekommen. Mit ihnen gemeinsam entscheiden kann das natürlich nur ihr Kinderarzt vor Ort, der alle Befunde kennt.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 14.12.2008

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Mittelohrentzündung - kein Antibiotika notwendig?

Lieber Herr Dr. Busse, mein Sohn (3 Jahre) hat erstmalig nach einigen Erkältungsinfekten jetzt auch einen Paukenerguß in einem Ohr und das andere Ohr ist etwas gerötet. Er hatte keine Fieber und auch offensichtlich keine Schmerzen, ich habe nur den Kinderarzt in die Ohren ...

von Tine01 08.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

Hallo Dr. Busse, und zwar geht es darum das wenn ein Kleinkind (auch Erwachsene) Antibiotika nehmen muß, danach wieder ein Aufbaumittel für die Magenschleimhaut bekommen müßte, stimmt das? Denn ansonsten bekommt das Kind schneller eine Infektion nach der anderen. Ich habe ...

von Blandina 07.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika unbedingt notwendig bei Mittelohrenentzündung?

Lieber Dr. Busse, am Freitag ging ich mit meiner Tochter (1,5 Jahre) zum Kinderarzt, weil sie einen länger andauernden Husten, einen lästigen Schnupfen, jedoch aber kein Fieber hatte. Nach genauer Untersuchung sagte dieser, dass sie eine Mittelohrenentzündung habe und ...

von sanwen 06.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

wie lange Antibiotika bei vereiterten Mandeln?

Sehr geehrter Herr Dr Busse, mein Sohn ist gerade 5 geworden u. am letzten Donnerstag abend bekam er ganz plötzlich Schüttelfrost u. hohes Fieber u. Halsschmerzen. Wir sind dann noch zum Notdienst ins KH gefahren u. die Kinderärztin stellte deutl. Rötung im Rachen u. ...

von RR 03.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, ich habe ein Problem. Mein Sohn (2 Jahre) hat Angina. Seit Montag müssen wir ihm Antibiotikum geben. Das klappte relativ gut. Nun hat er es gestern Abend wieder raus gebrochen. Heute früh habe ich es ihm daher mit einem kleinen Löffel gegeben. ...

von Hase185 27.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotikaressiestenz

Hallo lieber Herr Dr. med. Busse, ich habe eine generelle Frage zum Thema Antibiotikaressistenz. Da ich Penicilline und Chephalpsporine nicht vertrage (hatte einen Tag vor Sektio eine Antibiose mit Chephalosporinen bekommen und darauf einen schweren anaphylaktischen Schock. ...

von saskiamama 20.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

ab wann Antibiotika?

Hr. Dr. Busse, eine Frage ab wann kann man Säuglingen Antibiotika verabreichen wenn eine "normale" Medizin nicht mehr ausreicht? Meine Tochter (geb. 30.5.08) ist ziemlich verschleimt und hat starken trocknen, rauhen Husten. Sie nimmt jetzt schon seit längerem ...

von mausebaer2405 11.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

bei Einnahme von Antibiotika/Penicillin auf Milch u. Milchprodukte verzichten?

Hallo Herr Dr. Busse, ist es richtig, das man Penicillin oder ein Antibiotikum nicht einnehmen soll, wenn man 2 Stunden vorher oder nachher Milch oder Milchprodukte gegessen hat oder essen will? Was hat das für Auswirkungen, wenn ich es meiner Tochter dennoch so gebe? ...

von SiKa 11.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Antibiotika

Sehr geehrter Dr. Busse, seit unsere Kinder im Kindergarten sind (1.9.) haben sie eine Infektserie mit Mittelohrentzündung, Bronchitis. Der eine Zwilling hatte seinen 4. Fieberkrampf plus beginnende Lungenentzündung, der andere wieder beidseitige Mittelohrentzündung. Nur ...

von MuckelsMama 27.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Antibiotika

Salmonellen?!

Guten Tag Herrn Dr. Busse. Unser 5 jähriger Sohn hat seit 5 Wochen eine Salmonellen Infektion. Letzte Woche hatte er die Stuhlprobe zweifach positiv, heute erhielt ich vom Arzt den anruf; wieder dreifach positiv. Zum Darmaufbau gebe ich ihm Omniflora. Bewirkt das ...

von tina.s 22.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Salmonellen

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.