Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Harnwegsinfekt

Lieber Herr Dr. Busse,

ich habe große Sorge. Meine kleine Tochter (6 mon. alt), hatte nen Harnwegsinfekt (zumindest sah es so aus; Fieber und der Urin war auffällig). Sie musste Antibiotikum nehmen (Cotrim K Saft).
Nun der Urin ist aber immer noch nicht wieder top (es ist noch immer 1 -2+ Blut und Urobilinogen 1 -2 + zu sehen, das Urobilinogenfeld färbt sich blau ein? ist das normal???)
Ich hab jetzt im Netz gelesen, was die Ursache für Urobilinogenausscheidung sein kann und bin jetzt super ängstlich (Leberschäden, Tumore...)
Uns wurde auch angeraten, einen US von den Nieren und der Blase machen zu lassen.
Ich habe jetzt aber richtig Angst, was wird uns wohl bei dem US erwarten?

lg Sabrina

von bebie-es1 am 25.10.2009, 20:41 Uhr

 

Antwort:

Harnwegsinfekt

Liebe B.,
mit der Beurteilung des von außen gewonnenen Urins muss man sehr viel Erfahrung haben, denn es können ja Verunreinigungen vom äußeren Genitale darin sein. Urobilinogen hat in diesem Zusammenhang keine Bedeutung. Eine schmerzlose Ultraschalluntersuchung ist bei jedem Harnwegsinfekt zu empfehlen, um Ursachen wie einen behinderten Harnfluss zu erkennen.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 26.10.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Harnwegsinfekt

Hallo Doktor Busse, meine Tochter (22 Monate) hat seit 2 Wochen mit einem HWI zu kämpfen. Vor zwei Wochen war der Urinteststreifen pos für Nitrit, Leukos, Blut keine Fieber aber Schmerzäusserungen beim Wasserlassen. Therapie mit Cotrim, nach 5 Tagen abgebrochen und auf ...

von nelli13 15.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Harnwegsinfekt

Harnwegsinfektion

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, vielen Dank für Ihre Antwort, etwas weiter unten. Sie schreiben, es müsse zumindest eine Ultraschalluntersuchung gemacht werden, welche abklärt ob eine Abflussbehinderung vorliegt, die solch eine Infektion begünstigt... Auch müsste man sehen ...

von luise2006 17.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Harnwegsinfekt

Harnwegsinfekt und Antibiotika

Guten Tag Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 14 Monate alt und hat eine Harnwegsinfektion und lt. Ärztin aufgrund hohen Fiebers auch eine Nierenbeckenentzündung. Das Fieber ist runter seit ca. vier Tagen und ebensolange bekommt sie auch ein Antibiotika. Nach Ostern werden ...

von kindergarten123 12.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Harnwegsinfekt

Beschwerden nach Harnwegsinfekt

Meine Tochter jetzt 6 hatte hatte vor ungefähr einem Jahr einen massiven Harnwegsinfekt mit Blut und starken Schmerzen. Dieser wurde mit Antibiotika behandelt. Seit dem haben wir aber kaum Ruhe. Beim zweiten Harnwegsinfekt schickte uns die Kinderarztin zur ...

von Solea 23.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Harnwegsinfekt

wiederkehrende Harnwegsinfekte und Schlafstörungen

Hallo Herr Dr. Busse, meine Tochter ist 8 Monate alt und hatte schon drei Mal eine Harnwegsinfektion. Zwei Mal mußte sie deswegen ins Krankenhaus. Sie bekommt jetzt zur Dauertherapie weiter Antibiotikum. Ich bilde mir ein daß sie dadurch vermehrt Probleme mit ihrem Bauch ...

von sylwi66 18.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Harnwegsinfekt

Harnwegsinfektion???????

Lieber Herr Dr. Busse, meine Tochter ist jetzt 2 Jahre und hat seit Geburt an Probleme mit dem "kackern". Es geht nichts von alleine. Wir mussten jeden 3. Tag ins Krankenhaus um es rauszuholen. Seit ca. 6 Monaten nehem wir Movicol Junior und es hat hervorragend geklappt. ...

von tattoomama 07.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Harnwegsinfekt

schwerer Harnwegsinfekt

Lieber Herr Dr. Busse, meine Tochter (5) hat einen schweren Harnwegsinfekt. Sie hat letzte Woche Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntagmorgen Cotrim K Saft genommen, dann war der Urin wieder in Ordnung. Heute sollte ich aber sicherheitshalber noch mal Urin zum Arzt bringen ...

von 33Urmel 12.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Harnwegsinfekt

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.