Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

ernährung

hallo dr. busse
meine tochter ist jetzt 10 mon. alt und eine seeeeehr schlechte esserin. sie bekommt morgens 230g folgemilch. mittags ein gläschen, wobei sie das nie ganz leer macht.nachmittags mag sie meist nichts...nur 1 keks und wenn ich glück habe beißt sie noch 3 mal an der banane ab.abends bekommt sie pudding. und manchmal mag sie danach noch eine flasche.allerdings bekommt sie da schon juniormilch. reicht das aus ?
sie mag einfach nicht mehr und zwingen kann ich sie ja nun nicht zum essen.
sie wiegt knapp 8 kilo bei 71 cm. ist also eher ein zartes baby.
kann ich den essensablauf so lassen oder sollte ich was ändern ?
danke schon mal im vorraus.
lg anja

von Anja am 20.05.2001, 22:21 Uhr

 

Antwort:

ernährung

Liebe Anja,
wenn Ihre Tochter fit und munter ist, dann ist das so völlig o.K. Mit 1 Jahr sollte sie dann ja zunehmend nur noch am Familientisch mitessen und da gilt die Devise: es gibt, was es gibt und jeder darf davon so viel oder wneig essen, wie er oder sie mag. Das unsinnige Wort vom "schlechten esser" vergessen Sie bitte schnell. Viel essen hat keine Vorteile und alle späteren Zivilisationskrankheitne kommen vom zuviel undn icht vom zuwenig!
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 21.05.2001

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.