Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Wunschkind89 am 20.08.2019, 12:27 Uhr

Thema Musik bei Kindern

Gibt es bei euch musikalische Früherziehung oder sowas in den KiTas? Unabhängig von dem normalen Singen und tanzen in den Gruppen meine ich.

Bei uns kommt einmal die Woche ein Herr vom Musikzentrum und macht eine Stunde mit den Kindern Musik. Sie singen, tanzen, lernen kleine Musikinstrumente zu benutzen (Glockenspiel, Trommel, Triangel usw.) Man kann seine Kinder da anmelden, das ist dann eine Gruppe gemischt von 3-7 Jahren.

Mein mittlerer Sohn geht da nun seit einem Jahr hin, mein ältester begann letzten Monat. Meine Tochter ist noch zu jung.

Ich freue mich sehr, dass meine Kinder dieses Musikbedürfnis offensichtlich von mir übernommen haben. Ich selber spiele 3 Instrumente und singe schon von klein auf im Chor. Getanzt hab ich auch mal.

Mein mittlerer Sohn lernt seit einigen Wochen von mir Gitarre zu spielen. Ich selber spiele seit 20 Jahren, daher habe ich ihm die Grundsachen selbst beigebracht. Nun melde ich ihn aber auch in der Musikschule an.
Der Große sitzt gelegentlich an meinem Klavier, sein Bedürfnis ist nun aber nicht groß genug, als dass sich richtiger Unterricht für ihn lohnt. Außerdem ist er jetzt in der Vorschule und hat grad andere Dinge zu lernen.
Meine Tochter hat ein kleines Glockenspiel, auf dem sie auch schon sehr schön Lieder lernt. Noten lesen kann sie natürlich noch nicht, aber ich spiele ihr vor und sie lernt dann wo sie schlagen muss, damit die richtigen Töne kommen. Das ist total süß.

Wie ist das bei euch? Spielen eure Kinder Instrumente oder singen im Chor oder so?

 
11 Antworten:

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von Itzy am 20.08.2019, 15:33 Uhr

Es gibt bei uns 1x pro Woche musikalische Früherziehung. (Singen, Tanzen, kleine Instrumente, Rhythmus u. ä.) Daran nehmen alle Kinder teil.
Meine 3 sind schon in der Schule sind bzw. waren im Chor. 1 Kind spielt Flöte. 2 Kinder sind zusätzlich in den jeweiligen Schulen im Chor. Sie haben mich über die Jahre damit so begeistert, daß ich seit November auch im Chor bin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von Häsle am 20.08.2019, 20:31 Uhr

Bei uns gibt es Musikalische Früherziehung nur extern, in der Musikschule. Angefangen wird mit den "Mittelkindern", also den Kindern zwischen 4 und 5 Jahren (das Jahr vor dem Vorschuljahr). Nennt sich FE1.
Anschließend kommen FE2 (Vorschüler) und ein noch mehr auf Instrumente ausgerichteter Kurs (1.-3. Klässler). Spätestens danach entscheiden sich relativ viele Teilnehmer für ein bestimmtes Instrument.
FE kostet 18€ pro Monat. Meine Tochter hat sich geweigert, mein Sohn geht gerne hin.

Im Kindergarten wird auch viel gesungen und mit allen möglichen Instrumenten experimentiert. Die sind da gut ausgestattet und bieten auch gruppenübergreifende Aktionen an für interessierte Kinder. Z.B. ein offener Singkreis jeden Dienstag.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von pauline-maus am 20.08.2019, 21:40 Uhr

Als meine Maus 3 war haben wir die hiesige Musikschule besucht.
Dort Musik UND Tanz im Angebot, was mir wichtig war, das mein Kind sich in alle Richtungen ausprobieren konnte und dann selber seine Vorlieben entdeckt.
Tat sie auch und entschied sich für körperliche " Ertüchtigung " und fand sich im miniballett der Musikschule wieder.
Zu gern hätte ich gehabt ,daß sie ein Instrument spielt, da ich das selber nie tat und mich heute noch aergere aber das war so gar nicht ihres und somit im Endeffekt auch für mich vollkommen ok
Heute mit 12 tanzt sie immer noch aber nun HipHop, Musik mag sie aber nicht selber machen und schon gar nicht singen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von emilie.d. am 20.08.2019, 21:51 Uhr

Kiga bietet Musizieren an. Jüngstes Kind macht gern mit.

Ich fand als Kind musikalische Früherziehung nicht so doll, mein ältester Sohn hat es gemacht (und sich auch gelangweilt). Meinen Mann schaudert es heute noch bei ME bzw. sobald er ein Glockenspiel sieht, ich bin echt am Überlegen, ob wir das bei Kind 2 nochmal extern zusätzlich machen, statt dass er direkt ein Instrument lernt.

Kind 1 spielt mit 7 Jahren Klavier und Flöte, beides sehr gern. Er würd noch gern Geige, aber das wird mit den restlichen Hobbys und Schule zu viel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von Jomol am 21.08.2019, 11:03 Uhr

Die Große geht seit reichlich 2 Jahren zum Chor und lernt Cello (7), die Kleine (4) will auch unbedingt Cello lernen, wahrscheinlich wäre musikalische Früherziehung besser, aber wir wollen sie auch nicht ausbremsen, sie muß ihre Erfahrungen selbst machen und zum Glück gibt es ja Leihinstrumente. Für den Chor ist die Kleine noch zu jung, aber sie wartet schon sehr drauf. Auf dem Klavier klimpern beide gern und es klingt auch schon oft richtig gut. Die Große hat vor ca. einem halben Jahr die Terzen entdeckt...
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von Lola2501 am 21.08.2019, 14:43 Uhr

Seit ich vier Jahre bin spielt Musik in meinem Leben eine ganz große Rolle: Ich habe schon immer extrem gern gesungen (war und bin in diversen Chören, habe Stimmbildung, Stilrichtung: 3 Jahre Gospel, ansonsten v.a. klassischer Gesang, Vorliebe für alte A-cappella-Musik), spiele seit dem Alter von 7 Jahren klassische Gitarre, später kamen noch Blockflöte und Klavier hinzu. Aktuell widme ich mich außerdem dem Singen von klassischen Duetten.

Unser älterer Sohn begann mit 6 Jahren mit dem Spiel der klassischen Gitarre, erst mit mir, dann mit einer professionellen Lehrerin. Irgendwann möchte er E-Gitarre lernen. Er ist jetzt 8 Jahre alt.

Unser jüngerer Sohn (aktuell noch 4) fühlt sich von unserem Klavier magisch angezogen und verbringt dort sehr, sehr viel Zeit. Zudem ist er von Orgelklängen fasziniert und stellt an unserem E-Piano deshalb immer den Orgel-Sound ein. Er hat immer irgendein Lied auf den Lippen und geht seit einem 1 Jahr in die musikalische Früherziehung im Kindergarten. Ein paar Noten habe ich ihm kürzlich spielerisch beigebracht.

Mit den Jungs gehe ich oft zu Konzerten hier im Ort, Konzerte mit ganz unterschiedlichen Stilrichtungen oder mal zu einer kleinen Orgelmatinee ... Letztens gab es im Gasteig in München wieder den "Tag der Laienmusik". Das war richtig toll, da man dort ganz unterschiedliche Instrumente, Musikgruppen, Chöre ... kostenlos und ganz zwanglos anhören konnte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von Jomol am 21.08.2019, 14:50 Uhr

Haha, unser altes E-Piano steht bei meinen Eltern. Immer wenn wir dort sind spielen die Kinder "Orgel"...
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von steppenwoelfin am 21.08.2019, 17:56 Uhr

Das große Kind hat von 6-9 Blockflöte gespielt. Beim Instrumentenwechsel hat er den falschen Lehrer erwischt. Da war es dann mit der Liebe zur Musik leider vorbei. Mit dem kleinen Kind gehe ich seit es zwei ist in die Musikschule. Erst Musikgarten, dann Musikalische Früherziehung, Musikalische Grundausbildung mit Instrument und dann das Instrument. Seit sieben Jahren geht es nun schon in die Musikschule. In der Grundschule spielt es im Orchester mit. Nun überlegt es, ob es in der Musikschule noch in den Chor geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von Sonnenkäferchen am 21.08.2019, 18:26 Uhr

Im Kindergarten wurde so etwas nicht angeboten.
Unser Sohn ging zur Musikschule zur musikalischen Früherziehung. Es wurde viel mit Rhythmus gemacht und auch klassisch Glockenspiel gespielt. Später hat er Gitarre gelernt.
Jetzt singt er noch im gleichen Chor wie seine Schwester.

Die Mädchen sind mit 3 Jahren in die Singschule gegangen. Dort wurde gesungen, getanzt, rhythmisch geklatscht etc.
Das haben sie sehr geliebt.
Die Mittlere ist mittlerweile im Konzertchor (mit dem Bruder, der Quereinsteiger war), die Kleine wird wohl nach den Wwihnachtskonzerten aus dem Kinderchor wechseln.

Die Mittlere spielt Klavier, die Kleine Saxophon.

Ich selbst singe auch im Chor, habe Orgel und Blockflöte gelernt und Saxophon geht auch so leidlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von Lola2501 am 22.08.2019, 8:52 Uhr

Recht haben sie! Die Orgel ist schon ein sehr spannendes Instrument - sie kann so unheimlich viele Klangfarben erzeugen, klingt majestätisch und muss v.a. für kleinere Kinder erst einmal ziemlich beeindruckend sein.

Wir freuen uns am Interesse unseres Sohns und darauf, dass wir vielleicht irgendwann alle zusammen musizieren können. Aber das werden wir sehen!

Auf jeden Fall ist es schön, wenn sich Kinder auch in der Musik ausprobieren können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Thema Musik bei Kindern

Antwort von SunnyGirl!75 am 24.08.2019, 17:54 Uhr

Meine Tochter ging ab 3 1/2 zum Klangkindergarten und seit letzten Jahr zur Musikalischen Früherziehung. Wird in der Kita angeboten von einer Musiklehrerin.
Seit kurz vor den Sommerferien spielt dort jeder sein eingenes Glockenspiel.
Leider wollte sie uns noch nichts davon vorspielen, aber vielleicht kommt das ja noch.
Jedenfalls steht noch ein Keybord im Keller für sie bereit, falls sie später Lust darauf hat es zu lernen.

Nächstes Jahr wenn sie eingeschult wird kann sie innerhalb der Schule bei Jekits teilnehmen (jedem Kind ein Instrument) ein von Nrw gefördetes Projekt wo Kinder verschiedene Instrumente kennenlernen können und sich dann für eines zu entscheiden.
Im ersten Jahr kostenlos, im zweiten kostet es zwar etwas aber deutlich weniger als an der Musikschule.
Ich glaube im Chor singen kann man dort auch.
Wir selber spielen kein Instrument, ich bedauere es allerdings etwas nicht Klavier spielen gelernt zu haben, wie meine älteren Schwestern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.