Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von nurse am 26.06.2009, 10:41 Uhr

mobbing im kiga

hallo,

mein sohn wird im sept. 3 und geht seit seinem 2.geb. in den kiga.
es ist eine alterserweiternde gruppe von 2-6jahren. 17 kinder mit 2betreuerinnen und einer helferin.

seit einiger zeit erzählt er das ein bub ihn immer schubst oder was wegnimmt, ihn schrickt etc.

gestern hat mein mann ihn vom kiga geholt und erfahren, das der bub ihm ein bein gestellt hat und es unseren kleinen ordentlich auf den boden haute.

es gab anscheinend eine aussprache mit dem kind, er sagt unsere hätte ihm zu beginn mal einen turm umgestoßen - deshalb macht er das.

das kann doch nicht war sein......ich bin so durcheinander.
ich hab echt angst er stößt ihn irgendwo dagegen.
das blöde ist, mein sohn sucht den kontakt mit den jungs und wenn die betreuerinn dann kurz um die anderen kleinen schauen muss etc. dann sind sie fies zu ihm.

was soll ich machen, soll die eltern des jungen anrufen.

mein kleier tut mir so leid. irgendwie sind einige von den jungs richte flaschen.

ist das bei euch auch so...???

danke
nurse

 
23 Antworten:

Ich traue keiner Mutter zu....

Antwort von Italiangirl am 26.06.2009, 11:05 Uhr

die andere Kinder ( 3-6 jährige Jungs) als "richtige Flaschen" bezeichnet
ihrem Kind Sozialkompetenz beizubringen.

Überdenke du deine Einstellung, dann informier dich und informier dich und informier dich.....

Oder machs dir einfach und sprich mit den Erziehern...aber hör genau zu.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von MarnieG am 26.06.2009, 11:07 Uhr

na jetzt aber mal halblang!
du scheibst von völlig normalen kinder-zankereien! dein sohn wird es überleben und anscheinend haben die erzieher ja auch ein auge drauf.

kinder als "flaschen" zu bezeichnen finde ich ganz schön krass! ist dein sohn eigentlich immer ein engel? hat er noch nie ein anderes kind geärgert, gehauen oder sowas?

meine tochter, die wirklich gut erzogen ist und zu hause gute vorbilder hat, hat trotzdem schon mehrfach kinder gehauen, hat kindern was weggenommen und auch mal geschubst. ich finde das normal! man muss eben als erwachsener entsprechend drauf reagieren, aber das haben die erzieher ja getan!

was würdest du der mutter denn sagen? "guten tag, ich wollte ihnen mal sagen, dass ihr kind eine flasche ist, weil es mein kind schubst!"?? was soll die mutter tun, wenn sie im kiga nicht dabei ist? ich denke die erzieher werden der mutter schon berichten, wenn das kind häufiger solche sachen macht.

von mobbing kann hier nicht die rede sein!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von Anja+Calvin am 26.06.2009, 11:19 Uhr

Ich find auch du machst ein bisschen viel Wirbel um eine ganz normale Sache.
Du hast Angst, dass er mal wo vor geschubst wird ? Klar hat man da Angst aber das passiert.
Calvin hat am Mittwoch im KiGa von einem grösseren Mädchen mit einer Schaufel richtig eins übergebraten bekommen nur weil er in ein Häuschen gegangen ist wo sie grad spielte. Er hatte zwei dicke Macken an der Stirn.
Das Mädchen hat Ärger von der Erzieherin bekommen und damit ist die Sache für mich erledigt.

Ich denke auch immer, wenn dein Sohn doch zu den Kindern hin geht dann kann es so schlimm nicht sein oder ?
Erkläre ihm, dass er mit niemandem spielen MUSS und er sich von den Kindern auch fern halten kann wenn er möchte.

Mehr würde ich da nicht machen.

LG Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von Nase am 26.06.2009, 11:21 Uhr

Mal von einer ganz anderen Seite betrachtet, wenn Dein Kind Türme umwirft ist es in dem Fall auch eine "Flasche"?
Krasse Einstellung.. Das ist Kindergarten, er sucht den Kontakt zu den Jungs? Na klar, er sucht Freunde, und da gehören auch Rangeleien dazu... Kleine Machtkämpfe.. Wenn Du die Einstellung die Du hast, an Deinen Sohn weiter gibst, ist es doch klar, dass es da Rangeleien gibt.. Vielleicht ärgert oder nervt er die Jungs auch.. Aber selbst wenn er das nicht tut, gehört das zum Kinderleben dazu.. Hilf ihm selbstbewußt zu werden, laut nein zu sagen , wenn er was nicht möchte, sich Hilfe von einer Erzieherin zu holen, wenn er alleine nicht mehr weiter kommt...
Aber überdenke deine Einstellung.. Kindergarten ist keine Einzelbetreuung, den Platz in einer Gruppe muß man erstmal finden, und sich auch irgendwie erkämpfen...
Also ich kann auch nur empfehlen ein Gespräch mit der Erzieherin zu führen und Dir tips geben zu lassen, wie Du Deinen Sohn stark machen kannst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von supermampfi am 26.06.2009, 11:24 Uhr

Ich finde es unmöglich, kleine KINDER (!!!) als Flaschen zu bezeichnen. Da könnte ich kotzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von mafilu am 26.06.2009, 11:33 Uhr

Es gehört einfach zum Leben dazu. Mir tuts auch leid, wenn mein Kleiner mir berichtet, dass er geschubst oder mit Sand beschmissen wurde - wobei er da bestimmt auch mal zurückschubst bzw. wirft. Aber solange sich die Kinder nicht an die "Kehle" gehen, sollte man sich raushalten. Und die Erzieherinnen werden sicherlich mit dem Jungen gesprochen haben - gehe mal davon aus, dass Deiner dann weint und somit erkannt wurde, dass irgendetwas vorgefallen ist. So läuft das in der KiTa meines Sohnes. Der "Raufer"/die "Rauferin" wird zur Seite genommen, es wird mit ihm/ihr gesprochen, er/sie entschuldigt sich und schon ist wieder heile Welt zwischen den Kindern.
Liebe Grüße
Bettina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von Moneypenny77* am 26.06.2009, 11:48 Uhr

Willkommen im Leben...

"Mobbing" ist was anderes und ich finde es ehrlich gesagt ein wenig schrecklich sowas zu lesen, für Leute, die WIRKLICH gemobbt werden.

Es sind KINDER!

Ja, bei uns ist das auch so. Es gibt solche Kinder und solche Kinder. So wie es später solche Erwachsene und solche Erwachsene gibt. Dann kann ich auch nicht mehr die Eltern die dann Erwachsenen anrufen, weil meine "Kleinen" mir so leid tun. Sondern ich kann nur hoffen, daß sie bis dahin gelernt haben, die Balance zwischen "Aus dem Weg gehen" und "Miteinander klar kommen" verstanden haben... Am besten schon möglichst früh... Im Kindergarten... Wenn sie mit "richtigen Flaschen" konfrontiert werden.

Was ihn nicht umbringt, macht ihn härter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von Athanasia am 26.06.2009, 11:55 Uhr

Das ist doch kein MOBBING!!! Also wirklich, Mobbing ist etwas ganz schlimmes, aber das, was du da beschreibst, sind ganz normale Machtkämpfe unter Kindern!

Abgesehen davon solltest du dir mal Gedanken machen, wie es rüberkommt, wenn DU als ERWACHSENE kleine Kinder als FLASCHEN bezeichnest!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich traue keiner Mutter zu....

Antwort von nurse am 26.06.2009, 12:47 Uhr

das meinst du doch jetzt nicht ernst

du kennst mich nicht - also wießt du auch nicht wie ich das meine....

du kannst es echt sein lassen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von nurse am 26.06.2009, 12:50 Uhr

hallo.

ich schreib nicht f´von normalen kinderein, sondern von bösen absichten und das jeden tag.

seine jause ist weg, er wird nur beschimpft und ausgegrenzt.....

und das mit der flasche ist doch lächerlich, ihr könnt euch echt wegen jedem scheiß voll aufregen.

und du hast mich auch nicht gefragt was das für kinder sind. und ich red hier auch nur von 3od4 .

danke und tschüß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von Nase am 26.06.2009, 12:55 Uhr

Sein Essen ist weg, er wird beschimpft.....
Dann mußt Du ihm Selbstsicherheit geben, er muß stark werden.. Laut nein sagen, sich zu wehren wissen, ohne Gewalt..
Oder lernen denjenigen Kindern aus dem Weg zu gehen..
Aber Du solltest auf alle Fälle ein Gespräch mit der Erzieherin suchen und auch seine Verhaltensweisen genau beobachten..
Kinder sind nun mal so.. Sie können gemein sein, und fies.. Aber auf solche wird er sein ganzes Leben lang treffen, selbst im Seniorenheim gibts gemeine und total liebe MEnschen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von nurse am 26.06.2009, 12:58 Uhr

ihr seid echt voll verbissen....

ich weiß das ich eine tolle mutter bin und meinem sohn soziale kompetenz beibringe!

ich hätt das für euch vielleicht besser erklären sollen - das mit der flasche - bei uns sagt man das ihm niedlichen/aufmüpfigen/wirbelwind sinn. ich würd das nie zu einem kind selbst sagen - also regt euch wíeder ab.

auch das mobbing war nur eine überschrift - keine panik!!!!

mann muss bei euch echt extrem aufpassen, das niemand was in den falschen hals kriegt.

.................................

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@nurse hast ne nachricht im briefkasten

Antwort von 3fachMama am 26.06.2009, 13:01 Uhr

ich dachte, hier wirst du eh nicht weiterlesen bei der hetzkampanie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von nurse am 26.06.2009, 13:02 Uhr

ja, ich stärke ihn immer NEIN zu sagen. aber diesem 6jährigen ist das so was von egal - auch klar.

es ist halt einfach schwierig weil er nicht mehr hingehen will, sagt er hat so bauchweh....

er sagt der kommt immer wieder zu ihm hin und macht dann dies und das.
er fragt mich wieso er dumm ist - das sagt der bub halt immer zu ihm (das allein find ich jetzt auch nicht schlimm - ich weiß)
aber es macht die häufigkeit.

ich merke einfach er fühlt sich nicht mehr wohl , das macht micht traurig!
da ich ja auch arbeite.

grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@nurse

Antwort von lali77 am 26.06.2009, 13:39 Uhr

Hab jetzt die anderen Postings nicht gelesen, aber weißt Du denn wer die Familie ist? Ich meine, kennst Du den Jungen, der das immer mit Deinem Sohn macht? Dann ließe sich einiges bestimmt auch über das Elternhaus regeln. Zumindest DIE Sachen, die selbst für ein Kita-Kind zu weit gehen.

Ansonsten kannst Du da leider nichts machen. Musst halt Deinen Jungen immer wieder auffordern, in bestimmten Sachen so oder so zu reagieren.
Heißt aber nicht, dass er das dann auch macht. Wir müssen einfach alle mal hier akzeptieren, dass jedes Kind anders ist. Bei meiner Tochter in der Gruppe (11 Kinder) sind wirklich ALLE Charakterarten vertreten. Und ich gehe mit meiner Tochter auch alle durch und rede über die Kinder. Ich meine jetzt, dass es eben solche und solche Menschen gibt und wie man darauf reagiert. Schützen kann man KEIN Kind vor einem anderen. Das gehört zum Leben. Aber es muss im Rahmen bleiben.

LG Jenny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von Pebbie am 26.06.2009, 13:51 Uhr

Hallo !

Wenn Dein Sohn in der kita ist, liegt dieVerantwortung erst einmal bei den Erziehern.
D.h. wenn es Probleme gibt, sind diese Deine ersten Ansprechpartner.
Meine Tochter wollte z.B. vor einiger Zeit mal 2 Tage hintereinander nicht in den Kiga. Da ich das nicht kenne habe ich gefragt was los ist. Sie sagte dann, das Fritz ihr immer das Spielzeug weg nimmt. Als wir dann in den Kiga gefahren sind haben wir das der Erzieherin erzählt, so hatte ich es meiner Tochter versprochen. Die Erzieherin sagte zu meiner Tochter das sie schon gemerkt habe das er so frech ist und hat sich dann mit den beiden zusammen gesetzt. Und das Problem wurde gelöst. Ist vielleicht mal ein Ansatz für Dein Problem.

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von Nase am 26.06.2009, 15:20 Uhr

Ok jetzt wo Du mehr dazu erklärst, hört sich das etwas anders, sorry Dein Ausgangsposting war nicht so zu verstehen, wie ich das jetzt tu..
Also wenn Dein Sohn wirklich ein Problem damit hat, jetzt noch in den Kindergarten zu wollen, wenn es ein wesentlich größeres Kind ist, dass ihn ständig ärgert, dann hat er es natürlich schwierig sich zu wehren.
Aber da hilft nur eins, die Eltern des Kindes bringen Dich nicht weiter, die haben erstmal nichts damit zu tun, weil die Dinge ja im Kindergarten geschehen, sie geben ihr Kind und die Aufsichtspflicht auch an die Erzieherin ab..
Vereinbare einen Termin, und sprich das an, bitte um Beobachtung der beiden Kinder, wenn sie zusammen sind, und um Grenzensetzung, bei dem Größeren.
Erkläre die Situation Deines Sohnes, was er zuhause erzählt und so weiter, und laß Dir erzählen, wie er sich dort verhält..
und dann wirst Du sehen, ob und was sich ändert..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von swany am 26.06.2009, 16:24 Uhr

Ujujuj...soviel tolle Mamas an einem Ort. Da kann man ja noch lernen.
Alle Kinder sind aus Prinzip toll und es ist super, wenn das eigene Kind traurig nach Hause kommt. Ja, da kann man sich sicher sein, dass er bereits mit dem richtigen Leben in Kontakt gekommen ist. *Sarkasmus off*

Ich dagegen versuche mein Kind zu stärken und bin trotzdem traurig, wenn ich sehe dass man fies zu ihm ist, so wie ich es versuche zu unterbinden, dass er "fies" ist, also ohne Not jemanden oder etwas quält.

Ein gesundes Miteinander ist schwierig, weil man verschieden Ansichten hat und Erziehungskonzepte etc. Und natürlich ist es Sache der Erzieherinnen einzugreifen, aber die sie können ja häufig erst nach der Tat eingreifen, das erhöht nicht unbedingt den Lerneffekt.

Und wenn ein Kind richtig gemobbt wird, dann kriegt man das als Mutter auch später oft gar nicht mit. Also wehret den Anfängen!

@nurse: Fühle Dich verstanden!
Mehr als Dein Kind zu stärken kannst Du schlecht machen, aber gehen die älteren nicht vielleicht jetzt im Herbst zur Schule? Es geht bestimmt auch bald besser. Hat Dein Sohn vielleicht einen Freund mit dem Du ihn zusammen stark machen kannst? Anscheinend sucht er ja den Kontakt zu den "doofen" Jungs. Mach ihm klar, dass sie vielleicht ungestört sein wollen, so wie er manchmal keine Lust hat mit xy zu spielen.

Mein Sohn geht auch nicht super gern in den Kiga, hat auch nicht von selber die Kinder gefunden die zu seinem Naturell passen. Da hat die Erzieherin mitgedacht und ihm ein passendes an die Seite gestellt.
Und ich versäume auch nie meinen Sohn zu fragen, was er denn gemacht hat, als xy ihm Sand über den Kopf geschüttet hat. Noch ist er in dem Alter wo ein ehrliches: "Ich habe ihn geschubst" als Antwort kommt.

Halt die Ohren steif!

swany

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von biggi71 am 26.06.2009, 17:25 Uhr

hallo,
sprich mit den erzieherinnen. weggenommenes brot, ständiges schubsen... geht gar nicht!!!
wenn ich das richtig verstanden habe sind die jungs schon sechs jahre alt. da kommt ein zweijähriger und sei er noch so selbstbewusst nicht gegen an. leider macht es gerade den schwachen älteren spaß auf kleine zu gehen. da sie selber bei den gleichaltrigen keine chance haben.
ein paar schrammen gehören zum leben dazu, aber ständig geärgert zu werden macht unglücklich und trägt nicht zum selbstbewußtsein bei.
ich wünsche dir alles gute
lg
biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von mama von Joshua am 26.06.2009, 17:39 Uhr

Geh mit deinem Problem zu der zuständigen Erzieherin und bitte doch einfach um einen Termin, nach Möglichkeit lass doch die andere Mutter zu diesem Termin mit erscheinen. Vielleicht weiss die ja gar nicht, was ihr Sohn so macht.

Mein Großer wurde im Kiga auch ne ganze Weile von einem anderen Jungen geärgert, mit Sand beworfen, geschubst, das volle Programm halt.
Ich hatte ein Gespräch mit der Erzieherin und hab die Mutter des Jungen angerufen. Wenn er jetzt schubst oder mit Sand wirft, geht mein Sohn zu der Erzieherin und sagt Bescheid, diese "räumt" dann den anderen Jungen für die nächste Zeit aus der Reichweite meines Sohnes. Seitdem ist es viel, viel besser geworden, zumal sich mein Großer mittlerweile auch nichts mehr gefallen lässt, sondern sich wehrt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mobbing im kiga

Antwort von Petra28 am 26.06.2009, 20:18 Uhr

Hatte mein Sohn auch. Er wurde wohl immer von zwei Jungs geärgert und wollte dann auch schon gar nicht mehr in den Kiga. Ich habe mit ihm darüber gesprochen, inklusive diverser Strategien, was er halt tun soll... Nach einiger Zeit habe ich parallel dazu mal eine Erzieherin angesprochen, ob sie da verstärkt was bemerkt hat und sie hat mir versprochen, ein Auge drauf zu werfen. Mittlerweile hat sich das Thema erledigt - wie auch immer, die Jungs werden es wohl unter sich geklärt haben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@nase

Antwort von nurse am 27.06.2009, 12:31 Uhr

danke für dein verständniss!

ich weiß ja sehr wohl das kleine reiberein zum alltag gehören.
das muss er lernen klar. aber wie du ja eh geschrieben hast, kommt ein 2,5jähriger nicht gegen einen 6jährigen an. noch dazu einer der immer schon aufgefallen ist und vielen das leben schwer macht. aber halt ganz besonders meinem.

ich werd deinen rat versuchen umzusetzten...
danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@swany

Antwort von nurse am 27.06.2009, 12:37 Uhr

ja, du hast recht der besagte junge geht ab herbst in die schule.
deshalb fällt es mir jetzt so schwer zu entscheiden wie ich reagieren soll.

da es jetzt nur noch 1monat ist. für ein kind aber trotzdem eine lange zeit.
es gibt schon ruhige jungs aber mein kleiner will leider immer da sein wo was los ist - obwohl er dann immer wieder weinend zur erzieherin läuft weil er wieder was abbekommen hat.

mich ärgert halt so das dieses kiga projekt bei uns mit dem vordergrund gestartet ist, die kleinen sollen von den großen lernen, und die großen sollen lernen rücksicht etc. zu nehmen. das hal hier echt nicht geklappt. und das ärgert mich halt so.....

danke , danke , danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Mobbing schon im KiGa?!

Hallo! Können kleine Kinder schon andere ausgrenzen mit voller Absicht und auch immer wieder piesacken? Bin erstaunt, hab jetzt ein paar Mal meinen Sohn im KiGa beobachtet und war gelinde gesagt geschockt! Wenn er z.B. ins Puppenzimmer wollte, kam gleich ein Kind an und hat ...

von wuselmaus78 17.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: mobbing, KiGa

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.