Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sterntaler-2016 am 16.10.2019, 13:22 Uhr

Laterne basteln

Hallo ihr lieben,
mich würde mal interessieren wie das bei euch im Kindergarten so gehandhabt wird.
Wir Eltern der jüngsten Kinder in der Gruppe haben eine Einladung zum laterne Basteln bekommen... nachmittags, halb 3 und wünschenswert ohne Kinder! Da sich nun einige Eltern beschwert haben dürfen wir die kids mit bringen aber sie werden nicht beaufsichtigt... ok damit kann ich leben.
Ich verstehe aber nicht warum die erzieher das nicht mit den kids machen können. Die laterne ist relativ simpel- fertiges Gestell auf dem Blätter befestigt werden. Äußerst lieblos wie ich finde aber ok.
Diese haben die Kinder dann auch 3 Jahre...
Ich finde das ein bisschen schade denn es gibt doch so tolle und einfache Laternen.
Aber die erzieher sagen ihnen ist es zu anstrengend mit 20 Kindern Laternen zu basteln. Was ich teils auch verstehen kann... in der Krippengruppe hingegen wird mit den Kindern gebastelt!
Wie wird das denn bei euch gehandhabt?
Lg

 
40 Antworten:

Re: Laterne basteln

Antwort von Mami7115 am 16.10.2019, 14:38 Uhr

Bei uns können die Kinder zwischen drei Laternen wählen. Dazu kann man dann aus drei Terminen wählen, wann man am Nachmittag mit seinem Kind kommt, dann basteln Mama oder Papa mit dem Kind gemeinsam die Laterne.
Bei uns wird aber normalerweise auch viel gebastelt und gemalt mit den Erzieherinnen.
Nur eine richtig schöne Laterne klappt dann mit 25 Kinder wohl nicht so gut. Ist für mich aber ok. So hat man später doch auch schöne Erinnerungen an das gemeinsame Basteln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von niccolleen am 16.10.2019, 14:54 Uhr

Haben bei uns immer die Paedagoginnen mit den Kindern im Kindergarten gebastelt. Es gibt auch Basteln mit Eltern, aber das ist fuer Weihnachten, aber selbstverstaendlich auch mit und fuer die Kinder. Dass nur Eltern basteln kommen, besonders fuer eine simple Laterne, die die Kinder 3 Jahre lang begleiten soll, hab ich noch nie gehoert.
lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Sterntaler-2016 am 16.10.2019, 15:06 Uhr

Ich kenne das so auch nicht deshalb war ich auch etwas verwundert. Dachte: gut bei den 3 jährigen helfen die Eltern mit und dann die Jahre drauf wird im Kindergarten gebastelt. Ich hab auch extra nochmal nach gefragt... die Kinder haben die laterne dann 3 Jahre. Eine selber gebastelte von zu Hause ist nicht erwünscht da alle Kinder die gleiche haben sollen und das sonst unfair wäre. Was ich teils auch verstehen kann...
Finde es einfach etwas schade wie das gehandhabt wird

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von SunnyGirl!75 am 16.10.2019, 17:37 Uhr

Bei und wird (leider) schon seit 2-3 Jahren kein Laternenlauf mehr gemacht, daher auch kein Laternebasteln. Wurde vom Elternrat so festgelegt.
Stattdessen wird Lichterfest gefeiert, nur die Kinder mit den Erziehern am Vormittag in der abgedunkelten Turnhalle.
Wir haben dann ein Bastelset mit bunten Pfeifenreinigern und bunten Pergamentpapier und einem Bastelanleitung wie man mit einer abgeschnittenen Milchpackung eine Laterne daraus bastelt, mit nach Hause bekommen.
Also haben auch quasi alle ungefähr die gleiche.

Finde es vor allem um den gestrichenen Laternenlauf schade, wo wir Eltern auch dabei sein konnten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Sterntaler-2016 am 16.10.2019, 18:33 Uhr

Ach nein das ist aber auch schade...
Das verstehe ich nicht warum sowas beschlossen wird.
Wir laufen aber auch nicht mit den Kindern mit. Die laufen alleine und wir Eltern warten im Kindergarten wo es einen kleinen Umtrunk gibt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Johanna3 am 16.10.2019, 20:09 Uhr

"Ich verstehe aber nicht warum die erzieher das nicht mit den kids machen können. Die laterne ist relativ simpel- fertiges Gestell auf dem Blätter befestigt werden. Äußerst lieblos wie ich finde aber ok."

In den meisten Einrichtungen haben die ErzieherInnen keine Zeit dazu, mit 25 Kindern Laternen zu basteln. Hätte man auf dem Elternbastelnachmittag Laternen mit liebevoller filigraner Puzzlearbeit versehen, hätte das vermutlich auch Eltern abgeschreckt. Schön fände ich es, wenn alle Eltern frei wählen könnten, wie sie die Laterne auf dem Bastelnachmittag (oder zu Hause) gestalten (oder sich die Frechheit zu erlauben eine fertige zu kaufen).

Insgesamt kann man sich zur Gestaltung solcher Aktionen an den Elternbeirat wenden. Dieser kann sie komplett organisieren. (Adventskaffee, Halloween, Sommerfest usw.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Maroulein am 16.10.2019, 20:30 Uhr

Hier wurde frühzeitig angefangen,es hat immer ein Kind mit einer Erzieherin gebastelt und dann war das nächste dran,hier gab es einen Grundkörper der zum Drachen oder zur Meerjungfrau gebastelt werden konnte,die Laternen sind zuckersüß, allerdings geht meine Maus in eine Private Kita 35 Kinder,6 Erzieherinnen,die sind selten weniger als vier,da geht das eher was aufwändiges zu machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Junijunge am 16.10.2019, 20:48 Uhr

Bei uns haben die Kinder zwischen drei Varianten (alle aus einem Tetrapack zu basteln) abgestimmt. Das Gewinnermodell basteln nun seit dieser Woche alle Kinder im "Atelier". Der Kindergarten hat ein recht offenes Konzept mit Funktionsräumen. Wer gerade Lust hat, geht ins Atelier und bastelt mit der anwesenden Erzieherin. Es scheint gut zu klappen und es sieht so aus, als ob sehr viele Kinder schon angefangen haben und einige auch fertig sind, wie unser Sohn. Musste er auch, da wir in Urlaub gehen und erst einen Tag vor dem Martinszug zurückkommen.
Letztes Jahr hatten wir noch klassische Gruppen, da wurde die Laterne dort gebastelt. Der Junijunge, damals drei, hat das weitgehend verweigert. Ein anderes Kind hat dann geholfen.Beim Zug wäre es bei uns sogar egal, ob wir eine eigene nehmen. Der Kindergarten geht nicht geschlossen als Gruppen mit. Wer mag, nimmt halt zusammen mit Mama/Papa/Oma etc. teil. In Gruppen gehen sie erst ab Grundschule. Da wäre es dann vermutlich schade, wenn nicht alle die gleiche Laterne hätten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von pauline-maus am 16.10.2019, 21:10 Uhr

Vielleicht geht es nicht mal direkt um die Laterne , sondern das interessierte Eltern sich kennenlernen können , bei so einem Nachmittag???!!??
Hier gab es das auch, kann mich erinnern , das wir zusammen ein Hochbeet gestalteten,wo die kids im Sommer Naschfruechte und tomaten ernten konnten .

Geht es aber um die Laterne , dann wäre es doch sinnvolle ,wenn es denn sein muss , Eltern mit Kindern basteln zu lassen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Sterntaler-2016 am 16.10.2019, 21:23 Uhr

Ja dann würde ich es auch verstehen wenn es den Hintergrund hat das sich die Eltern kennen lernen. Aber dann hätten sie es auf den abend legen sollen weil ja die meisten keine Betreuung für die Kinder haben. Die Kinder am Bastelnachmittag aber auch nicht wirklich erwünscht sind...
Ich muss mein Kind aber mit bringen- und außerdem ist es ja auch seine laterne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Sterntaler-2016 am 16.10.2019, 21:25 Uhr

Sorry aber ich zahle ne Menge Geld für den Kindergarten dann werden die doch mit 20 Kindern ne laterne basteln können. Von einem 3 jährigen erwarte ich jetzt auch keine super aufwendige laterne...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Johanna3 am 16.10.2019, 21:31 Uhr

Oh, du zahlst für das Basteln von Laternen? Das wusste ich nicht. Aber natürlich sind deinen Erwartungen keine Grenzen gesetzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Ani123 am 17.10.2019, 1:38 Uhr

Eine Laterne zu basteln ist nicht mal eben nebenbei gemacht. Am besten setzt du dich zu Hause mit deinem Kind hin, bastelst die Laterne, welche dein Kind oder du gerne möchtest. Schau auf die Uhr, damit du weißt, wie lange das gedauert hat. Und stell dir das mal 20 vor.
Erzieher haben sehr viel zu tun. Es ist nicht so, dass die nur im Raum sitzen und die Kinder spielen für sich. Da gibt es den Morgenkreis, das Frühstück, die pflegerischen Tätigkeiten, usw.. Bei kirchlichen Einrichtungen kommen die entsprechenden Feiertage dazu, welche thematisiert werden. Natürlich soll das Kind auch noch draußen spielen. Nicht zu vergessen das Turnen, Ausflüge in den Wald, Vorschularbeit, Lernen von alltäglichen Dingen (bsp. Schleife machen) usw.. Und schon gibt es Mittagessen und manche Kinder werden direkt danach abgeholt. Anstrengend ist so etwas, weil es nicht wirklich Zeit zum Ausruhen hat oder selbst entscheiden kann, was es machen möchte.
Mittags dann eine Ruhepause und danach geht es weiter.
Und so unglaublich es vielleicht auch klingt, auch Erzieher machen mal Pause und bei 3 Erziehern sind das 1,5 Stunden. Vorbereitungszeit haben die auch noch, denn Angebote werden vorbereitet. Und so kommt es oft vor, dass nur 2 Erzieher in der Gruppe sind für 20 Kinder.
Und dann bastelt eine Erzieherin mit 1 Kind eine Laterne. Das bedeutet, dass 1 Erzieherin auf 19 Kinder aufpasst.
Da finde ich es weitaus besser, dass die Eltern das machen. Auch das ist Arbeit für die Erzieher, aber vom Zeitaufwand weitaus geringer als es mit jedem Kind einzeln zu machen. Denn die Zeit können sie dann für die Kinder nutzen. Zudem kann das Basteln die Gemeinschaft fördern, denn die Eltern kommen miteinander ins Gespräch. Oftmals wird da auch mitgeteilt und darüber gesprochen, wie der Laternenumzug abläuft. Weiteres Gruppengeschehen kann zum Gespräch werden. Das dient der Förderung der Elternarbeit.

Ich bin Erzieherin und ich habe schon Laternen mit den Kindern gebastelt. Das ist nicht nebenher gemacht und anstrengend. Die Zeit nutze ich viel lieber für die Kinder, um mit denen was zu machen.

Ein Laternenumzug ist schön und gut, aber mit Vorbereitung verbunden und Eltern wollen das, aber mithelfen bsp. beim Auf- und Ausbau oder beim Ausschenken von Getränken möchte niemand. Die Arbeit bleibt an den Erziehern hängen. Ist ja alles schön und gut und die Eltern haben eine schöne Zeit, vergessen dabei völlig ihre Kinder, welche in der Zeit bsp. die Gruppe auseinander nehmen oder durchs Tor abhauen wollen. Die Aufsicht obliegt da den Eltern, kümmern tun sich die Erzieher. Und wenn dann um 19 Uhr abgebaut wird finden die Eltern es noch zu früh (und es ist in der Woche). Die Erzieher bauen ab und wenn man meint man ist fertig, dann muss das Kind von A noch unbedingt zum Klo, von B hat sein Kuscheltier noch draußen liegen, usw.. Natürlich hilft man bei der Suche. Ziel: Schnellstmögliches Gehen der Eltern. Danach noch eben fegen und wischen, denn die Reinigungskraft kommt abends nicht mehr und wehe es ist morgens schmutzig, dann regen sich die Eltern auf. Und somit ist es schon nach 20 Uhr bis die Erzieher Feierabend haben um natürlich am nächsten Tag um 7 Uhr wieder da zu sein. Und damit das Recht auf der Seite der Erzieher steht, steht 20 Uhr als Ende auf dem Plan, weil 11 Stunden bis zum neuen Dienst sein müssen. Und wenn man bedenkt, dass mind. 6 Stunden Zeit investiert wurden für geplante 2 Stunden Aktion, wo rentiert sich das? Ach ja, in der Förderung der Eltern untereinander. In der Nachbesprechung wird gesagt, man macht es nicht nochmal, Aufwand zu groß, und trotzdem wird es wieder gemacht, weil sonst die negative Stimmung der Eltern zu groß ist.

Entschuldigt, wenn ich das so drastisch schreibe und es verärgert und genervt rüber kommt. Ich mag meine Arbeit als Erzieherin sehr, aber sowas regt mich auf.

Wie lange im voraus wurde der Termin angekündigt? Die Erzieher sind euch entgegen gekommen, dass ihr eure Kinder mitbringen dürft. Für die Erzieher bedeutet das mehr Arbeit.
Andersherum hättet ihr als Eltern auch einen Abendtermin vorschlagen können. Gerade mit dem Grund, dass dann die Kinder betreut sind, hätte es durchaus sein können, dass sie sich drauf eingelassen hätten. Manche Dinge werden seit Jahren so gemacht und dann durchbrochen.

Bei mir gibt es inzwischen 2 Termine, wo während der Zeit des Elterncafes gebastelt werden kann. Das sind gesamt 5 Stunden und Eltern, die da nicht können, kümmern sich selbst um die Laterne. Die Kinder und Geschwister dürfen mitkommen. Es heißt "Basteln mit Kind". Bei vielen ist es Eltern basteln, Kind spielt in der Betreuung. Ja, es gibt eine Betreuung, wie immer zu der Zeit des Cafes, welche an den beiden Tagen an Personal aufgestockt wird.
Für mich ist das optimal und es ist der Kompromiss zum Basteln mit jedem Kind einzeln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Spricht nicht gerade für die Einrichtung,

Antwort von emilie.d. am 17.10.2019, 6:38 Uhr

wenn sie keine Zeit zum Basteln haben. Was für einen Betreuungsschlüssel habt ihr denn? Je nachdem, wie lang ihr noch da seid, würde ich da mal das Gespräch mit den Erzieherinnen suchen (die müssen ja mordsüberlastet) sein und dann z.B. mit der Gemeinde, dass die Stellen schaffen sollen. Grad Basteln üvernehmen bei uns viel Praktikanten bzw. unsere angestellten Sozialpädagogen.

Bei uns werden die Laternen so gebastelt, dass auch die Kleinsten das mit etwas Anleitzng hinkriegen. Und meist wird auch Müll wiederverwertet, find ich auch vom Konzept her super. Man kann echt schöne Sachen aus Milchkartons oder Plastikflaschen machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ist bei uns nicht so.

Antwort von emilie.d. am 17.10.2019, 7:03 Uhr

Das Büffet stellen komplett die Eltern, wir bauen zusammen auf und zusammen ab.

Gebastelt wird bei uns immer in Gruppen, aber im Kiga, oft helfen die Älteren den Kleinen. Wie unten schon geschrieben, Basteln, Werken, kleine Experimente sind bei uns integraler Bestandteil im Konzept.

Wenn ein Kiga das nicht mal zeitlich mit einer Laterne schafft, würde ich davon ausgehen, dass sonst auch nicht wirklich Zeit für Kastanienmänner, Gipsfigürchen und was weiß ich sonst noch so ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von sunnydani am 17.10.2019, 9:58 Uhr

Bei uns basteln die Kinder die Laterne selber im Kindergarten. Das wird, wie bei allen Bastelarbeiten auch, auf kleine Grüppchen aufgeteilt, also nicht alle Kinder gleichzeitig basteln die Laternen, sondern nur vier, fünf Kinder auf einmal und da wird sechs Wochen vorher schon angefangen, sodass es sich leicht für alle ausgeht und sie nicht durchgehend nur Laternen basteln.

Ich könnte an einem Nachmittag auch nicht zum Laternen basteln kommen, denn ich habe keine Kinderbetreuung am Nachmittag und auch noch meinen Kleinen mit 15 Monaten, der bei so einer Bastelaktion keine Ruhe geben würde und somit würde das schlecht klappen. Also ich bin auch froh, dass die Kinder das im Kindergarten machen und unsere Erzieher schaffen das alles ohne Probleme und sehen auch sehr entspannt dabei aus. Sie basteln generell sehr viel und teilweise aufwendige Sachen, dafür findet sich ja scheinbar auch die Zeit und es geht irgendwie und vor allem von ihnen aus, ohne dass wir Eltern das unbedingt wollen. Aber das ist vermutlich auch bei jeder Einrichtung anders.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Reh77 am 17.10.2019, 11:11 Uhr

Nicht zu vergessen, es müssen Beobachtungs- und Entwicklungsprotokolle, Analysen, Entwicklungs- und Erziehungspläne geschrieben werden, für jedes Kind. Elternabende und Elterngespräche vorbereitet werden.

Gruppengröße 25 Kinder im Alter von 3-6, eine Erzieherin und eine Kinderpflegerin.
Bei meinen beiden Großen, war regelmäßig nur eine Betreuungsperson (Erzieherin oder Kinderpflegerin) im Gruppenraum, weil die andere mit einer Kleingruppe (Vorschularbeit, Turnen,...) im anderen Raum war. Oder sogar unterwegs.

Laternen basteln klappte trotzdem.
Es gab immer 2 zur Auswahl eine sehr leichte für die Kleinen oder die "Bastelmuffel" und eine Anspruchsvollere, die Kinder konnten selbst wählen.
Nur wenn es im Kindergarten nicht klappte, gab es Anleitung und die halbfertige Laterne mit nach Hause.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spricht nicht gerade für die Einrichtung,

Antwort von Johanna3 am 17.10.2019, 17:17 Uhr

Spricht es denn für die Eltern, wenn sie sich nicht einmal die Zeit nehmen, mit ihrem Kind eine Laterne zu basteln? Nach den Wünschen des Kindes - ohne eine Einheitslaterne mit allen anderen Kindern zu gestalten.. .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von luvi am 17.10.2019, 21:31 Uhr

Hallo,
Bei uns basteln jedes Jahr die Erzieherinnen während des Kiga-Vormittags die Laternen mit allen Kindern, und das sehr aufwendig.

Ich bin erstaunt, dass das nicht überall so gemacht wird. Muß man halt früh genug damit anfangen.

Versteh ich dich richtig, dass die Kinder in der Kiga Zeit nur 1 mal Laternen basteln, da diese die restlichen Kindergarten Jahre weiter verwendet wird.
Bei einer Gruppe von 25 Kindern müssen pro Jahr also nur ca. 8 gebastelt werden. Und das soll im Kiga-Alltag nicht möglich sein?

Bei euch wird tatsächlich erwartet, dass die Eltern Laternen basteln, ohne die Kinder und das Mitbringen der Kinder ist am Nachmittag unerwünscht. Wie stellen Sie sich das vor?

Und dann noch so einfache Laternen? Ich glaub, ich würde mich weigern. Versucht doch mal über den Elternbeirat was zu ändern.

LG luvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spricht nicht gerade für die Einrichtung,

Antwort von pauline-maus am 17.10.2019, 21:39 Uhr

stimmt schon,hurleider zeitlich schwierig zu verbinden.
14.00 ist ja sehr unchristlich für die arbeitende Bevölkerung und zum Feierabend mancher, möchte man mit dem Kind eigentlich nicht mehr ausgehen.
Hier hätte es am Samstag vormittag immer supi gepasst, nur verständlicherweise kommt dann keine Erzieherin extra in die kita
Daher finde ich gut , wenn mit den Kindern zur betreuungszeit gebastelt wird , gehört für mich in der Alltag des Kindergartens, darf man aber nicht unbedingt erwarten
Oder man bastelt zuhause unabhängig von kita und den anderen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich bastle seit Jahren haufenweise Laternen mit meinen Kindern.

Antwort von emilie.d. am 17.10.2019, 23:22 Uhr

5 Stück hab ich letztens erst weggeschmissen. Wobei mein 7jähriger auch Dank des guten Konzepts im Kiga mittlerweile besser zeichnet und akurater ausschneidet als ich.

Ist bei vielen Kindern aber nicht so. Und wenn eine Einrichtung nicht mal Zeit hat, eine ganz normale, einfache Laterne mit den Kindern zu basteln (meinetwegen Luftballon aufpusten, mit Transparentpapier bekleben, Kinder oben ein Loch reinschneiden lassen), glaub ich nicht, dass es ansonsten reichlich Bastelangebote gibt. Stellt sich die Frage, wie sie dann alternativ Feinmotorik und Kreativität fördern, vernünftig mit einer Schere umzugehen, Stifthaltung. Alles wichtig später für den Schulübertritt.

Bei uns im Kiga wird kein Einheitsbrei gebastelt, es wird möglichst offen gestaltet. Es gibt eine Grundidee, die halt auch 3 jährige umsetzen können, aber die älteren verzieren, tackern altersentsprwchend anders. Wenn Kind statt einer Eule einen pinken Flamingo machen will, wird es ein Flamingo. Erkennt man nicht unbedingt, aber es geht drum, die Kreativität zu wecken. Und nicht darum, dass alle den gleichen vorgezeichneten Marienkäfer ausschneiden.

Letztes Jahr wollten die großen eine Lichtinstallation gestalten, ist toll geworden.

Wie gesagt, geht nicht überall aufgrund des Personalschlüssels, aber eine einfache Laterne sollte drin sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Wunschkind89 am 18.10.2019, 9:54 Uhr

Bei uns ist es Gruppenabhängig.
Die Gruppe meiner Tochter bastelt selber, einfach aus Transparentpapier so n Zylinder mit Handabdrücken der Kinder drauf. Sehr schön.
Die Gruppe von Sohn 2 bastelt auch selber, Lampions bemalt oder beklebt oder wie auch immer...
Die Gruppe von Sohn 1 bastelt nicht. Mit ihm muss ich also zu Hause selber basteln, was total doof ist, weil Kind 2 und 3 ja in der KiTa basteln. Ich hätte es lieber, wenn die Kita da eine einheitliche Regelung hätte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich bastle seit Jahren haufenweise Laternen mit meinen Kindern.

Antwort von Johanna3 am 18.10.2019, 12:32 Uhr

"Und wenn eine Einrichtung nicht mal Zeit hat, eine ganz normale, einfache Laterne mit den Kindern zu basteln (meinetwegen Luftballon aufpusten, mit Transparentpapier bekleben, Kinder oben ein Loch reinschneiden lassen), glaub ich nicht, dass es ansonsten reichlich Bastelangebote gibt. Stellt sich die Frage, wie sie dann alternativ Feinmotorik und Kreativität fördern, vernünftig mit einer Schere umzugehen, Stifthaltung. Alles wichtig später für den Schulübertritt."

Dann kann ich unsere Einrichtung als Beispiel nehmen. Wir basteln keine Laternen mit den Kindern, jedoch können sie basteln, wann immer sie wollen. Gerade jetzt in der verregneten dunklen Jahreszeit wird das besonders genutzt. Die "ganz normale einfache Laterne" aus Luftballon und Pergamentpapier nimmt viel Zeit in Anspruch. Und nicht wenige Kinder mögen es nicht, wenn ihre Hände voller Kleister sind. Und drei Schichten übereinander zu pappen fördert eher Langeweile als Kreativität. Überhaupt: Gerade mit dem von dir beispielhaft genannten Modell, wird weder die Kreativität (auch nicht wenn die Kinder die Papierfarbe frei wählen) "dürfen" gefördert, noch der Umgang mit der Schere oder die richtige Stifthaltung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja, wenn Kind nicht kleben will,macht es halt was Anderes.

Antwort von emilie.d. am 18.10.2019, 14:58 Uhr

Mein Kind (3 Jahre) mag zwar auch keine Schmiere an den Händen, aber Kleben macht ihm nix aus.

Und natürlich fördert das Feinmotorik, wenn Du einen 3jährigen Schnipsel reißen oder schneiden lässt und er das Zeug anschließend einzeln wo aufkleben muss. Für meinen ist das gar nicht so einfach.

Das lässt total viel Raum für Krearivität. Du kannst Kugeln aufkleben, Schnipsel, Feenhaar, aus Tonpapier Köpfe und Beine machen. Tiger, Fische, Geckos, Füchse, Drachen, alles Mögliche. Und die Älteren zeichnen bei uns sowas selbsr vor und schneiden dann aus.

Wie gesagt, es ist alles recht offen. Manche Kinder vir zwei Jahren hatten auf Plastik als Unterkage Blätter geklebt. Hält nicht lang, aber ist auch hübsch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naja, wenn Kind nicht kleben will,macht es halt was Anderes.

Antwort von Johanna3 am 18.10.2019, 15:32 Uhr

"Und natürlich fördert das Feinmotorik, wenn Du einen 3jährigen Schnipsel reißen oder schneiden lässt und er das Zeug anschließend einzeln wo aufkleben muss."

Hat jemand denn den Aspekt der Feinmotorik bestritten?

Wenn ein Dreijähriger nach einer Weile die Nase voll hat, weil er sieht, dass die Unmengen an Schnipseln noch immer nicht ausreichen, fördert das jedoch eher Frust als Feinmotorik. Zumal er noch immer nicht annähernd fertig ist, sondern das Ganze noch aufkleben MUSS.

Interessanterweise hat bei uns noch nie ein Kind danach gefragt, ob es eine Laterne basteln dürfte - was es selbstverständlich gedurft hätte....

https://www.youtube.com/watch?v=5zdGLBcA5gY&t=6s

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag - da Link nicht funktioniert

Antwort von Johanna3 am 18.10.2019, 15:34 Uhr

Das Video "Neulich im Kindergarten" auf YouTube ist sehenswert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und weil es 3jährige gibt,

Antwort von emilie.d. am 18.10.2019, 16:34 Uhr

die nicht gern kleben, bastelt man gar keine Laternen?!?

Ausgangsfrage hier war, ist es normal, dass in einem Kiga mit den Kindern keine Laterne für den Umzug gebastelt wird, sondern die Eltern nachmittags reinkommen zum Basteln.

Ich wiederhole mich, aber ich finde das absurd. Es wird in einer guten Einrichtung doch sowieso ständig gebastelt, wieso also ausgerechnet nun eine Laterne nicht?

Wir Eltern treffen uns im Kiga für Arbeiten, die die Kinder eben nicht machen können. Umgestürzte Bäume zersägen, Hochbeete bauen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Und weil es 3jährige gibt,

Antwort von Johanna3 am 18.10.2019, 16:43 Uhr

"Ich wiederhole mich, aber ich finde das absurd. Es wird in einer guten Einrichtung doch sowieso ständig gebastelt, wieso also ausgerechnet nun eine Laterne nicht? "

Es verträgt sich in vielen Einrichtungen nicht mit dem Konzept. Bei uns dürfen die Kinder nach ihrem Wunsch und Willen basteln. Fingerfertigkeit, Stifthaltung und Kreativität werden so bestens gefördert. Warum sollen sie denn ausgerechnet Laternen von oben aufgedrückt bekommen?

Wie gesagt, wünscht ein Kind eine Laterne zu basteln, so darf es sich umgehend ans Werk machen und kann auch mit der Unterstützung der Erzieher rechnen - wenn gewünscht.

Sind es die ELTERN die eine selbstgebastelte Laterne wünschen, können sie sie doch auch mit ihrem Kind basteln. Oder vielleicht sogar FÜR ihr Kind...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spricht nicht gerade für die Einrichtung,

Antwort von IngeA am 18.10.2019, 20:39 Uhr

Natürlich können auch die Eltern mit den Kindern eine Laterne basteln. Nach den Wünschen des Kindes, keine Einheitslaterne.

Nur hat die AP ja geschrieben, dass die Kinder nur die Einheitslaterne zum Umzug nehmen dürfen. Das ist für das Kind doch dann auch doof. Viel Mühe geben und dann nicht hernehmen dürfen

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spricht nicht gerade für die Einrichtung,

Antwort von Johanna3 am 18.10.2019, 21:27 Uhr

Das ist in der Tat blöd. In dem Fall würde ich es in Erwägung ziehen, mit (oder ohne) Kind eine Laterne toll zu gestalten, und an einem anderen Laternenlauf teilzunehmen. Außenseiter würde man dadurch eher nicht werden - erfahrungsgemäß kommen ohnehin nicht alle Kinder zu solchen Festen/Terminen.

Und wenn es die Einheitslaterne sein muss, würde ich mir das Modell in der Kita anschauen - und sie dann zu Hause basteln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spricht nicht gerade für die Einrichtung,

Antwort von IngeA am 18.10.2019, 22:39 Uhr

meine Große hatte im Kiga eine total tolle Laterne gebaut. Mit 2 Lagen Transparentpapier (weiß und gelb) und dazwischen Blättern. So sieht die Laterne total unscheinbar aus, aber mit Kerze drin ist sie wirklich wunderschön. Wir haben sie immer noch und das ist immerhin jetzt schon 15 Jahre her

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Birgit 2 am 19.10.2019, 6:59 Uhr

Bei uns ist es dieses Jahr so, dass die Laterne am Nachmittag von Eltern mit Kindern gebastelt werden kann. Es kann zwischen drei verschiedenen Modellen gewählt werden und die Eltern müssen sich bis zum Zeitpunkt x eintragen, welche Laterne das Kind basteln möchte, damit noch genug Zeit für die Vorbereitung bleibt.

Wir haben auch schon Laternen mit den Kindern am morgen gebastelt, bei einfacheren Modellen ist das kein Problem gewesen, denn ansonsten basteln wir auch recht viel mit den Kindern. Bei uns sind aber in der Regel am morgen 3 Fachkräfte für 26 Kinder zuständig, damit klappt das gut, wenn man rechtzeitig anfängt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eure Kinder wollen keine Laternen basteln?

Antwort von emilie.d. am 19.10.2019, 8:37 Uhr

Krass. Bei uns fängt die Orga für den Laternenzug durch den Wald ja Wochen vorher an, der Wald wird geschmückt. Es ist bei uns nur eine Gruppe von etwas über 20 Kindern, aber die wollen natüelich alle auch eine eigene Laterne zum Leuchten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Sterntaler-2016 am 19.10.2019, 13:10 Uhr

Naja aber ganz ehrlich die können auch nicht erwarten das jede Mama nachmittags Zeit hat eine laterne zu basteln nur weil die erzieher keine Lust haben. Dann lieber konsequent sagen man lässt es ganz.
Und dann noch nachmittags ohne Kinder. Wohin wenn man keine oma in der Nähe hat??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Sterntaler-2016 am 19.10.2019, 13:14 Uhr

Ja ich darf mein Kind zur Not mitbringen aber es ist nicht erwünscht und die Aufsichtspflicht liegt bei mir. Dss Kind wird nicht beaufsichtigt!
Die komplette Organisation des laternenfestes liegt beim Elternbeirat und den Eltern. Also auch keine Arbeit für die Erzieherinnen.
Und danke- meine Schwester is ebenfalls erzieherin sogar in leitender Position. Und stell dir vor die beschwert sich nicht so darüber das die eine einfache laterne basteln.
Ich darf Zuhause keine selber machen weil das nicht erwünscht is. Entweder ich komme an dem Termin, am besten natürlich ohne Kind in den Kindergarten und bastel oder mein Kind hat Pech.
Sorry aber das kanns nicht sein.
Bei allem Verständnis der erzieher aber dsnn sollen sie das fest bleiben lassen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Sterntaler-2016 am 19.10.2019, 13:36 Uhr

Ihr lieben,
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!
Ich wollte jetzt hier keine grundsatz Diskussion übers laterne basteln los treten aber es ist auch mal gut zu lesen wie es wo anders gemacht wird.
Ich hab prinzipiell auch nix dagegen mit meinem Kind die laterne zu basteln, aber bei uns ist es eben ein: Eltern basteln die laterne für ihre Kinder!
Und dann noch zu einer Tageszeit wo es für viele Mamas eben schwierig ist eine Betreuung zu organisieren...
Aber abends wollen die erzieher auch nicht extra rein kommen was ich teils verstehen kann.
Jedenfalls vielen Dank für die zahlreichen Antworten!!
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Eure Kinder wollen keine Laternen basteln?

Antwort von Johanna3 am 19.10.2019, 17:22 Uhr

Bisher nicht, nein. Wobei ich das jetzt nicht "krass" finde.

In den vergangenen Jahren haben meist immer mal wieder ein paar Kinder welche gebastelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Sterntaler-2016 am 19.10.2019, 19:42 Uhr

Ja ganz genau so ist das bei uns... leider.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Oktaevlein am 19.10.2019, 22:37 Uhr

Hallo,

habe ich das richtig verstanden, dass ihr als Eltern die Laternen ohne die Kinder basteln sollt? Warum das denn?

Bei uns war es so, dass zwar wir Eltern mitbasteln sollten, aber natürlich MIT dem kind zusammen. Und es wurde auch jedes Jahr eine andere Laterne gebastelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laterne basteln

Antwort von Sterntaler-2016 am 20.10.2019, 17:45 Uhr

Weil es ohne Kinder schneller geht war die Begründung...
Ich seh das auch nicht so wirklich ein da es ja die laterne des Kindes ist.
Mein Sohn muss mit weil ich keine Betreuung für ihn habe... und so geht es auch noch ein paar anderen Müttern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Laterne basteln im Kiga ja/nein?????????wie macht es euer Kiga

ich bekomme bald echt die volle Hasskappe habe heute erfahren,dass die mit den Kindern noch nicht mal Laternen basteln Weiss gar nicht wie ich reagieren soll.. Wenn meine Grosse nicht schon eine beste Freundin hätte würde ich den Kiga wechseln...(Leider ist der ,der hier ...

von Joosy 05.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Laterne basteln

Laterne basteln - wie ist das im Kindergarten Eurer Kinder?

Hallo, heute kam ein Zettel, dass wir herzlich eingeladen sind, um am nächsten Donnerstag die bereits angefange Laterne unserer Tochter fertigzustellen. Das war letztes und vorletztes Jahr nohc nicht der Fall. Da gab es aber auch noch Gruppen, in denen gebastelt ...

von bubumama 22.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Laterne basteln

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.