Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Myriel9 am 09.03.2021, 14:13 Uhr

Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Hallo zusammen,
Unsere Tochter geht bald in die Kita (eine private), da ich aber durch Schichtdienst teilweise eine ganze Woche im Monat frei habe, würde ich sie da natürlich auch mal tageweise zu Hause lassen, um ihr mehr MamaZeit zu gönnen. Wie ist eure Erfahrung damit - vor corona natürlich... Finden die Betreuer das doof? Werden die Kinder da aus ihrer Routine gerissen? Muss man in so einem Fall den Tag trotzdem bezahlen (die Kita rechnet nach Stunden ab, allerdings wird der Betreuungsbedarf ja vertraglich festgelegt)? Wir haben demnächst noch mal ein Gespräch vor Ort, aber mich interessiert vorab schon mal, wie es bei anderen so läuft...
Liebe Grüße,
Myriel

 
12 Antworten:

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von Janine222 am 09.03.2021, 14:34 Uhr

Huhu
Also bei uns ist das so geregelt,dass wir ganz normal die Kindergarten Gebühr zahlen egal wie oft das Kind kommt..
Ich bin daheim und arbeite nicht und lasse auch ab und an meine Junior daheim oder wenn wir Mal zur Oma fahren für ne Woche,dann ist das garkein Problem.
Allerdings nehme ich ihn nie vor besonderen Tagen raus wie Weihnachten oder Ostern weil da viel gemacht wird mit den Kindern,wäre dann schade wenn sie dies verpassen Aber dagegen hat bei uns keiner was,man muss es nur rechtzeitig anmelden.
Liebe Grüsse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von Mibu am 10.03.2021, 9:02 Uhr

Habe ich bei allen drei Kindern so gemacht bzw. mache es noch so bei unserem Sohn, dass ich sie auch tageweise Zuhause gelassen habe.
Natürlich bezahlt man ganz normal die Beiträge weiter. Zumindest ist es bei uns so.
Meist ist das in den Ferien der Fall, wenn die großen Geschwister Zuhause sind.
Wie schon jemand schrieb, machen wir das nie vor Festtagen bzw. vor Ereignissen, die im Kindergarten stattfinden.
Bei uns läuft das völlig unkompliziert. Wir sagen Bescheid und gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von Tini_79 am 10.03.2021, 11:23 Uhr

Zahlen muss man hier trotzdem, das kann aber überall anders sein.

Bei uns finden die Erzieher das nicht generell "doof". Man sollte es halt entsprechend kommunizieren. Steht ein Projekt an, an dem täglich gearbeitet wird oder kommt z.B. wie bei uns einmal die Woche eine Lehrerin der nahen Grundschule zu den Vorschülern, dann wäre es ja schon schön, wenn alle Kinder da sind.

Ansonsten genießt mein Kind immer sehr kleine Auszeiten oder auch mehrere Tage in Folge als Mittagskind abgeholt zu werden. So wie ich es hier wahrnehme, finde die Erzieher das auch gut. Ich würde es an deiner Stelle direkt ansprechen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von Windpferdchen am 10.03.2021, 13:42 Uhr

Hallo,

in unserem Kiga durfte man das Kind nur an einzelnen Tagen zu Hause lassen, nicht mehrere Tage oder eine ganze Woche. Weil das Kind dann herausgerissen wird aus der Alltagsroutine und sich hinterher oft schwer wieder einfindet.

Wenn der Kiga verhandelbar ist, dann wollen Kinder ihn oft täglich aufs Neue mit der Mama verhandeln. Vor allem, wenn die erste Begeisterung vorbei ist. Denn fast alle Kinder haben Phasen, wo sie morgens nicht in den Kiga wollen, es aber trotzdem sein muss. Ein zu häufiges Daheimbleiben und das ganze Hin und Her machen es dann extra schwer.

Einzelne Tage waren auch bei uns kein Problem, man musste natürlich vorher Bescheid sagen. Bezahlt wurde trotzdem der normale Preis, man bekommt in keiner Einrichtung eine monatliche Abrechnung der tatsächlich genutzten Stunden, das wäre zu aufwändig. Der vertragliche Preis bleibt also gleich, egal wie oft das Kind kommt.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von Monroe am 10.03.2021, 16:28 Uhr

Wie das mit der Bezahlung ist, weiß ich nicht, ich denke aber, dass du das trotzdem zahlen musst.
Wenn es mal ein Tag ist, kann man das sicher machen. Oder du holst dein Kind früher ab, falls das geht. Ansonsten würde ich es nicht zu oft machen. Kinder leben im hier und jetzt. Wenn die beste Freundin lange fehlt, suchen sich Kinder schnell Ersatz. Es kann sein, dass dein Kind dann schwerer wieder Anschluß findet.
Ich selbst würde es so handhaben, dass ich mein Kind an freien Tagen eher abhole, falls die Betreuungszeit normalerweise bis nachmittags geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von marmeladesky am 10.03.2021, 18:54 Uhr

Hallo,
ich bin Erzieherin, also, von der anderen Seite aus gesehen: vollkommen okay. Es sollte nur 1. gut kommuniziert werden und 2. nicht ständig vorkommen. Dein Kind braucht auch eine gewisse Zeit um sich an die Routine zu gewöhnen, und dafür muss es diese Routine auch regelmäßig erleben dürfen.

Meine Kolleginnen und ich freuen uns eigentlich für unsere Kids, wenn sie auch ab und an mal einen schönen Tag mit Mama oder Papa zuhause verbringen dürfen, zumal die meisten Eltern ihrem Kind das sehr selten ermöglichen (können). Als Kompromiss könntest du sie ja z.B. auch mal nur für 4 Stunden oder so in die Kita geben und vor dem Mittag abholen, wenn das die Erzieherinnen zulassen.

I.d.R. musst du den Beitrag ganz normal weiterzahlen. Du hättest ja theoretisch Anspruch auf die Betreuung an diesen Tagen, aber entscheidest dich eben dagegen, ihn zu nutzen.

Liebe Grüße und viel Spaß in der Kita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von mausebär2011 am 10.03.2021, 21:04 Uhr

Ich arbeite ausschließlich Nachts, bin deshalb auch den ganzen Tag über zu Hause und habe deshalb auch immer mal für ein paar Tage oder mal eine Woche den großen zu Hause gelassen.
Solange ich es nicht zu oft gemacht habe und auch vorher bescheid gegeben habe, war das hier kein Problem.

Bei einer Kita die wir mal besichtigt haben hieß es aber das geht nicht. Man dürfe ihn nur wenn wir Urlaub haben zu Hause lassen. Alternativ würde einem der Platz sonst gekündigt werden um ihn für jemanden frei zu machen der wirklich eine Betreuung benötigt.



Also am besten mal fragen wie die das handhaben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von Häsle am 10.03.2021, 23:47 Uhr

In unseren Kitas (städtisch) wurde der Beitrag normal weitergezahlt. Es hat niemanden interessiert, wenn die Kinder mal nicht da waren oder früher als angemeldet abgeholt wurden (so gut wie immer, drei Jahre lang).

Bei der Großen damals haben wir es noch richtig ausgenutzt, außerhalb der Ferien in den Urlaub zu fahren. Durch den Schichtdienst haben wir auch oft unter der Woche Ausflüge gemacht, oder uns z.B. bei Ausflügen ihrer ehemaligen Spielgruppe angeschlossen.

Der Kleine blieb dann als Kitakind fast nur noch in den Schulferien daheim, weil wir anders ja eh nicht mehr wegfahren konnten.

Die Große hatte tatsächlich in den ersten zwei Jahren (bis sie 4 war) dann "Probleme" wieder anzukommen. Aber sie ging eh erst im Vorschuljahr gerne in den Kindergarten. Theater gab es da schon nach dem Wochenende oft genug.
Beim Kleinen gab es nach den Ferien nie Probleme.
Das ist typabhängig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von Maroulein am 11.03.2021, 16:14 Uhr

Die Gebühr muss weiter bezahlt werden,die Kosten der Kita sind j nur gedeckt wenn jeder seine vertraglich vereinbarten Stunden auch bezahlt(ich bin im Vorstand einer Kita,und unsere Kosten sind ziemlich genau mit den Stunden gedeckt)
Bei uns kann man generell nur die 45 Stunden buchen,die nutzen wir aber nie voll aus,aber das war uns vorher bewusst,wir wollten wieder diese Kita.
Bei uns ist es so dass sie es akzeptieren,mein Mann und ich arbeiten beide in der Pflege,da wir im Wechsel die Wochenenden arbeiten fällt unser Freizeitwert da ja sehr mau aus und wir machen Ausflüge mit der Kleinen unter der Woche was andere am Wochenende machen würden.
Bei uns sind sie aber generell sehr flexibel,wenn ich spät habe geht meine nur am Vormittag weil ich sie sonst gar nicht sehe,habe ich früh bleibt sie von früh bis in den Nachmittag,wenn ich frei habe dann bleibt sie eben Mal daheim wenn wir es wollen.

Wenn du es mit dem Schichtdienst begründest verstehen sie es wahrscheinlich,es macht nur wenig Sinn das Kind dann auch die ganze Woche daheim zu halten,da verpassen sie schon zuviel finde ich,aber meine Jüngste ist sowieso gefühlt eine Woche dort ,eine Woche krank, jedenfalls war es im ersten Jahr so.

Und wir sagen frühzeitig Bescheid dann können sie das Essen entsprechend bestellen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von Maroulein am 11.03.2021, 16:18 Uhr

Das ist gut Mal die andere Seite zu hören,bei uns Regen sich wenn überhaupt die andern Eltern auf,aber wer keine Wochendenden arbeitet kann sich das auch kaum vorstellen wie das ist,mein Mann und ich haben manchmal nur 2 oder 3 gemeinsame freie Tage im ganzen Monat und wenn das unter der Woche ist dann Unternehmen wir dann was mit der Kleinen weil es am Wochenende auch fast nie geht,nur weil wir im Schichtdienst arbeiten kann es ja nicht sein dass mein Kind so normale Sachen wie einen Zoobesuch mit beiden Eltern nicht erleben darf.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von Myriel9 am 11.03.2021, 19:31 Uhr

Wow, danke euch allen für die ausführliche Rückmeldung. Ich denke auch, früher abholen wäre an diesen Tagen schön, dann kann ich auch vorher noch was erledigen und die Kleine wird nicht so raus gerissen... Und das mit der Bezahlung macht natürlich Sinn, ist aber ja dann völlig in Ordnung

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind mal zu Hause lassen - eure Erfahrungen?

Antwort von aeonflux am 16.03.2021, 23:47 Uhr

Hallo,
bezahlen mussten wir immer das gleiche, auch wenn das Kind nicht immer da war.
Ich habe meine Tochter immer mal zu Hause gehalten, aber nicht nach ihrer Nase. Ich arbeite im Schichtdienst und wenn ich das Gefühl hatte, ihr fehlt Mamazeit, dann hab ich an freien Tagen sie in der Kita abgemeldet. Mit der Kita war das immer gut zu klären, ich habe natürlich Projekte und Ähnliches berücksichtigt und habe mit Unregelmäßigkeiten gewartet, bis sie richtig gut eingewöhnt war.
Gruß Aeonflux

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Wechsel von Kita in Kindergarten - Erfahrungen

Hallo! Meine Zwillinge sind 3 Jahre alt und besuchen seit 4 Monaten,am Vormittag, die Kindertagesstätte. Wir hatten eine sanfte Eingewöhnung,aber gerade meine Maus weint jeden Morgen,aber nur kurz. Im September kommen sie in den Kindergarten. Selbe Uhrzeit,also nur am ...

von Winnie666 02.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

Erfahrungen mit ADHS im Kindergartenalter?

Hallo , Ich bin MamiCe 23 Jahre alt Alleinerziehende Mami eines 4 Jahre alten Sohnes. Wie der Betreff schon sagt bin ich auf der Suche nach Eltern , deren Kindern im Kindergartenalter ADHS diagnostiziert wurde. Dieses ist nicht die Regel , da ADHS nicht einwandfrei vor ...

von MamiCe 31.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

Kinderkrippen eingewöhnungsphase wie lange - Erfahrungen

Mein Sohn 1 Jahr hätte seit Montag eine 2 wöchige Kinderkrippeneingewöhnung gehabt wo ich mitgegangen wäre und er immer länger allein in der KITA geblieben wäre. Da er aber Grippe hatte mußten wir das verschieben. Jetzt gehen wir ab morgen zusammen zur Eingewöhnung und ...

von Baby2012Maslinica 21.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

Übungskopf anstatt Frisierkopf für Kinder (?) Wer hat Erfahrungen?

Vor Jahren hatten wir mal einen Puppenfrisierkopf und Ruck Zuck waren die Haare verknuddelt und verfilzt so wie bei den Barbies... Jetzt möchte ich meinen Kleinen 6 & 4 zu Weihnachten entweder jeder so ein Kopf oder einer zusammen das weiss ich noch nicht kaufen... Ich ...

von 3fachMutti 06.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

Kindergartenwechsel - Erfahrungen?

Hallo! Wer von euch hat - welche - Erfahrungen mit einem Kigawechsel gemacht? Ich denke - noch - zwar nur darüber nach, aber dafür relativ ernst. Meine Tochter ist nach der Krippe in einem Ganztgskiga, ich war heilfroh, den Platz zu kriegen (vorher musste ich relativ weit ...

von rabukki 26.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

Kur ohne Kinder - Wer hat Erfahrungen, wie die kids das "verkraften"?

Ich fahre in der nächsten Woche für drei bis vier Wochen zur Kur - alleine. Meine beiden Jungen (4 und 6) bleiben mit meinem Mann zu Hause. Das ist auch gut überlegt und gut abgesprochen und ich bin mir auch sicher, dass alles klappen wird und sich alle Probleme, Traurigkeiten ...

von Minimonster 04.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

eure Erfahrungen wenn ein Kind 2,5 Jahre für ein paar Stunden/Woche in den...

Hallo, ich habe vor meinen Sohn im Sept. (2,5 Jahre) für 2x die Woche a 3 Stunden in den Kiga zu geben (1 Gruppe m. 15 Kinder Alter 2-6 Jahre).... jetzt hab ich gerade bei Dr. Posth gelesen das das opt. Alter eigentlich erst bei 3-4 Jahren liegt da sonst ernsthafte Probleme ...

von lady26 12.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

kinderelektroherd - wo gibts sowas? Erfahrungen?

hat jemand Erfahrungen? Großeltern würden meinem Kind einen schenken (die sind wohl teuer), suche 1. Tips wo kaufen / bestellen? 2. funktionieren die Herde, Anfälligkeit? 3. in welcher Alterguppe spielten Eure Kinder damit? Danke! LG ...

von Heike-füsch 19.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

offener Kindergarten - Erfahrungen?

Hallo, ab September soll der Kindergarten unserer Tochter ein offener Kindergarten werden. Was kommt da auf uns zu? Es hieß, eine geschlossene Gruppe für Kinder unter 3. Alle anderen Kinder können sich frei bewegen und entscheiden, in welchen "Mottoraum" sie gehen. ...

von bubumama 04.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

'Gelbe' und 'rote' Karten im Kindergarten? Wer hat da Erfahrungen?

Hallo, wer kennt sich mit diesem Bestrafungs-System aus, bzw. hat irgendwelche Erfahrungen gemacht? Ist sowas o.k., normal für einen Kindergarten? Ich dachte, so etwas gebe es nur beim Fußball bzw. (falls überhaupt) in ...

von gaby67 24.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Kind, Erfahrungen

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.