Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Baerchie90 am 17.07.2020, 21:19 Uhr

Kampf ums Essen

Ich war auch so ein Kind, erst mit Anfang 20 (!) als ich schwanger wurde fing ich an, meine Ernährung zu erweitern, einfach weil ich es besser vorleben wollte. Das ging allerdings irgendwie nach hinten los, da mein Sohn da ziemlich genau nach mir kommt.
Töchterchen kommt da eher nach meinem Mann, sie ist jetzt 5 und mir fällt spontan nichts ein, was sie NICHT isst.
Seit er 1,5 Jahre alt ist, isst er sehr selektiv mit. Neues wird prinzipiell abgelehnt und auch nicht gekostet. Suppen, Eintöpfe oder auch Gerichte mit Saucen sind immer problematisch für ihn, aber auch andere Zubereitungen zb eine andere Nudelform reicht aus, damit er es nicht isst.
Ich bin da ehrlich recht entspannt, vermutlich weil ich es total nachempfinden kann, da ich ähnlich getickt habe und er ja dennoch wächst und gedeiht. Okay, er (inzwischen 7) ist recht klein und kratzt am Untergewicht, aber das hat er schon immer, daher wurde das auch nie von ärztlicher Seite bemängelt, also passt das für mich so.

Am besten gehen hier einzelne Komponenten, also mehrere Schüsseln, so dass er genau sagen kann, was auf seinem Teller landet. Das sind oft nur Nudeln oder nur Reis, nur Pommes oder nur Fischstäbchen, aber das ist okay. Meistens kochen wir so, dass er sich eine Sache rauspicken kann.
Wenn es etwas neues gibt oder ein Pfannengericht beispielsweise, dann soll er lediglich einmal gucken und sagen, ob er was abhaben möchte. In 90% der Fälle ist es das erwartete "Nö", aber manchmal überrascht er uns dann doch mit einem "Ja". Da bemühe ich mich immer um ein neutrales "Möchtest du was?" und dann egal ob "Ja" oder "Nein", einfach so hinnehmen und gut ist. (Ich selbst fand es als Kind immer furchtbar, dass mein Essverhalten, egal ob ich etwas probierte oder nicht, ständig kommentiert werden musste, da verging mir erst recht die Lust aufs Essen..)
Je öfter es ein Gericht bei uns gibt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass er sich damit anfreundet.

Ansonsten gibt es einfach etwas schnelles, was er mag. Aktuell ist es die berühmte Scheibe Brot. Damals waren es aber auch oft ne Handvoll Fischstäbchen, ein schneller Pfannkuchen oder auch ein Milchreis-Tütchen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Will nicht in den Kiga - nur Kampf und ich bin am Ende. Was soll ich tun?

Hallo liebe Mamas, gestern war mein Großer das erste mal nach 2 Jahren Tagesmutti im Kiga. Es war ein Kampf. Es gibt für uns keine Eingewöhnung, da die Kinder von einer Tagesmutti kommen, die zum Kiga gehört. Er kennt einige Kinder. Zeitgleich kam ein weiterer Junge von der ...

von sonnenschein1704 03.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kampf

Unser Kampf geht weiter: Gewalt im KiGa

Hallo! Ich hatte ja schon ein paar Mal in der letzten Zeit über die aktuelle Situation in unserem KiGa geschrieben. Für den Fall der Fälle hier noch einmal die ...

von charty 16.12.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: kampf

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.