Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Ist mein Baby zu schwer?

Hallo Frau Höfel,

ich habe folgendes Problem: Mein 2. Sohn wurde am 07.09.2015 geboren. Er wog 3.315g und war 50cm lang. Da ich selbst an MS erkrankt bin, entschied ich schweren Herzens nicht zu stillen und füttere von Anfang an die Beba Pre Nahrung. Mein Partner und ich sind beide groß und unser Kleiner ist bereits jetzt 68cm groß. Er hatte bei der U4 vor 3 Wochen nun 8.100g. Die Kinder ärztin meinte, dass das schon sehr reichlich ist und, dass wir doch die Flaschen am Tag etwas dünner machen sollten und noch nicht mit dem Zufüttern beginnen sollten. Das hab ich 2 Wochen lang gemacht und er hat in dieser Zeit tatsächlich "nur" 500g zugenommen. Er hat immer von 19.00 Uhr bis etwa 0 Uhr geschlafen und dann wieder bis Morgens um 5 Uhr. Anfangs hat das gut weiter funktioniert, aber seit einigen Tagen wacht er plötzlich wieder gegen 22.00 Uhr auf und hat Hunger. Ich habe ihn gestern gewogen und er wiegt nun 9.100g! Ich weiß jetzt nicht mehr, was ich tun soll und wie ich ihn füttern soll?? Ich will ja nicht, dass er vor Hunger weint. Meinen Großen habe ich 11 Monate gestillt. Da gab es diese Probleme nicht :(! Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar!

Beste Grüße und vielen Dank im Voraus!
Dani E.

von Schnuckolade am 27.01.2016, 15:02 Uhr

 

Antwort:

Ist mein Baby zu schwer?

Liebe Dani,

darf ich fragen, warum Sie nicht gestillt haben? Interesse: Schwiegertochter hat auch MS. Kind 1 Jahr. Voll gestillt.

Wie viel Milch bekommt Ihr Kind denn über Tag? Verdünnt und unverdünnt?

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 27.01.2016

Antwort:

Ist mein Baby zu schwer?

Hallo Frau Höfel,
irgendwie hat es meine Antwort von gestern nicht gespeichert.

Ich habe seit 12 Jahren MS. Meinen 1. Sohn habe ich 11 Monate voll gestillt. Das war aber bereits 2008. In 2013 hatte ich einen sehr schweren Schub. Dieser Schub hat mich das Fürchten gelehrt. Ich habe seitdem mehrere Medikamente ausprobiert und bin jetzt bei einem sehr starken Medikament, das aber in der Stillzeit nicht zugelassen ist. Ich habe wochenlang darüber nachgedacht und nach der Entbindung mehrere Tage nur geheult, weil ich meinen Zwerg nicht stillen sollte/konnte. Letztlich ist es aber so, dass ich in 2013 meinen Sohn über Wochen nicht richtig versorgen konnte. Hinzu kommt, dass es nicht immer so sein muss, dass alles wieder gut weggeht. Bisher hatte ich Glück. Die MS ist auch nicht vergleichbar. Was beim Einen funktioniert, muss beim Anderen nicht genauso möglich sein. Leider ist diese Krankheit unberechenbar. Deswegen habe ich mich mit mehreren Ärzten und meiner Hebamme schweren Herzens dazu entschieden nicht zu stillen :(!

Unser Kleiner bekommt im Moment 6x 150ml. Bei 3 Flaschen mache ich einen Löffel weniger rein. Das sind insgesamt 28-30 Löffel- Entspricht etwa 600-650 kcal. Ich weiß aber nicht wie ich ihm sinnvoll weniger geben kann. Ich muss dazu sagen, dass mein Lebensgefährte ziemlich übergewichtig ist und von daher immer die Angst besteht, dass ich dem Baby jetzt schon die falsche Ernährung anerziehe? Außerdem habe ich gelesen, dass die Babies auch nicht so viel Flüssigkeit trinken sollen usw. ... ich weiß einfach nicht weiter.

von Schnuckolade am 28.01.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

schweres Baby

Hallo Frau Höfel, meine erste Tochter kam vor 2,5 Jahren bei 37+3 mit 2200g eingeleitet wegen iugr zur Welt. Sie ist aber immer noch so zierlich und daher war die Einleitung evtl. doch nicht nötig. Nun bin ich bei 37+5 und das Kind ist immer schon 2 Wochen voraus mit dem ...

von Beccy 18.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

wie Baby richtig anziehen nachts? tue mich schwer

schönen guten Abend Frau Höfel, bin eine glückliche Mami einer gesunden Tochter (12 Wochen) aber mit dem anziehen tu ich mich sehr schwer. habe Angst das sie überhitzt oder unterkühlt.. in unserem Schlafzimmer sind momentan 17 grad und sie trägt einen Schlafanzug ...

von Jay2008 27.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

Baby in der 30 SSW groß und schwer-natürliche Geburt möglich?

Liebe Frau Höfel, gestern war ich bei meiner Frauenärztin wegen des 3. Sceenings und bin jetzt etwas beunruhigt. Der kleine Mann soll jetzt schon ca. 1900kg wiegen und ist relativ groß. KU liegt bei 30. Mein Mann ist knapp über 1,90 und ich bin 1,69 groß. Mein Anfangsgewicht ...

von mariechen2014 08.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

Mein Baby verarbeitet äußere Reize nicht bzw. sehr schwer

Hallo Martina, ich bin mittlweile sehr verunsichert. Mein Sohn (11 Wochen) war von Beginn an sehr unruhig. Er kam per Saugglocke mit erheblicher Kopfverletzung zur Welt. Am Anfang ließ er sich nie ablegen, auch nicht zum Wickeln - wahrscheinlich haben ihn die Wunden am Kopf ...

von meti 13.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

Zu schweres Baby?

Hallo Frau Höfel, Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort! Mein jetziges Baby wurde bei 29+5 auf 1600 Gramm geschätzt, was laut Ärztin sehr (zu) hoch ist für die Woche. Sollte ich denn das Kindsgewicht vor der Geburt noch einmal genauer kontrollieren lassen? ...

von Meinmaibaby 03.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

Zu Schweres Baby?

Sehr geehrte Frau Höfel, Bei meinem letzten Frauenarzttermin schätze meine Ärztin das Baby als "zwei Wochen voraus" mit dem Gewicht ein. Ich bin jetzt in der 35. ssw, Mein Sohn wurde damals in der 36. spontan geboren nach Fruchtblasenriss, er wog auch schon 2.900 Gramm in ...

von Meinmaibaby 01.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

Kann ich mit schweren heben meinen Baby geschadet haben?

Hallo Frau höfel . ich war heute alleine einkaufen da mein mann krank ist. ich hab die wasserflaschen in einen Korb gemacht , 18 Flaschen (2 l pro Flasche)und dann alle einzel raus und rein geräumt. allerdings ist mir der Korb gefallen und aus Reflex hab ich ihn so halber ...

von seepferdchen 007 04.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

Wie schwer und wie groß sollte ein baby bei der geburt idealerweise sein ???

Hallo... ich habe mal gehört, dass ein baby bei der geburt mindestens 2800g wiegen muss bevor es die eltern überhaupt mit nach hause nehmen dürfen... deshalb meine frage wie schwer sollte ein baby idealerweise sein und wie groß, vor allem ab wann darf man mit dem baby nach ...

von kleinemotte25 09.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

SCHWERES BABY

hallo, ich bin in der 30 ssw und habe etwas angts vor der geburt. jetzt habe ich demletzt mitbekommen das eine alte bekannte ein baby mit fast 5kg entbunden hatte. natürlich nicht per KS ich habe angst das es bei mir auch so ab 4kg oder 4,5kg sein wird und man mich zur ...

von muddi29 05.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

Zusammenhang schweres Baby und Zuckerverzehr der Schwangeren

Hallo, ich hatte während der Schwangerschaft sehr oft Heißhunger auf Süßigkeiten und leider wenig Disziplin und habe daher viel zuviel Zucker zu mir genommen. Trotzdem habe ich nicht überdurchschnittlich viel (12 kg ca.) zugenommen, aber ein sehr schweres Baby bekommen (4700 ...

von Anna201 12.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: schwer, Baby

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.