Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Beckenbodenprobleme

Hallo Frau Höfel,
vielleicht haben Sie einen Rat für mich. Ich habe nach der Geburt von Tim (5.6.15) relativ schnell keine Probleme mehr mit dem Beckenboden gehabt und war sehr froh darum. Doch nun habe ich seit 4 Wochen von heute auf morgen wieder starke Beschwerden (Gefühl als würde der Darm,Blase und Gebärmutter rausfallen) Sehr unangenehm...Beim Arzt war ich bereits und er meinte, es sei keine Senkung sondern nur ein schlechter Beckenboden.Und er meint, nach 2 solch großen Kindern ist das alles normal. ( mein Großer wog vor sechs Jahren 4310 Gramm und mein kleiner jetzt 4480 Gramm) Ich trainiere seitdem wieder täglich Beckenbodenübungen und benutze die Gewichte von"Elanee". Es stellt sich leider keine Besserung ein und ich bin ziemlich verzweifelt. Es ist auch wirklich so, dass sich die Muskulatur in der scheide wirklich so anfühlt, als würde sehr nach unten hängen. Was kann denn nur tun? Bin wirklich verzweifelt...

von Tantechrisi am 20.04.2016, 20:46 Uhr

 

Antwort:

Beckenbodenprobleme

Liebe Tantechristi,

kann es sein, dass Sie sehr erkältet waren oder eine neue Pille nehmen?

In solchen Fällen kann die Hormonkonstellation dafür sorgen, dass das Gewebe nachgibt.

Bitte sprechen Sie mit einer Beckenbodentherapeutin oder wenden Sie sich an ein Beckenbodenzentrum.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 21.04.2016

Antwort:

Beckenbodenprobleme

Ich habe die Kupferspirale(Hormone nehme ich seit Jahren nicht mehr) und war nicht erkältet...muss halt alles alleine machen, weil mein Mann beruflich sehr oft im Ausland unterwegs ist und auch sonst 50-60 Stunden die woche arbeitet. (Einkäufe schleppen...maxicosi....Holz spalten...Holz einräumen....usw...) Aber daran kann ich halt nix ändern..und es war ja wie gesagt, auch schon sehr gut....und ich wollte so gern wieder mit Sport anfangen...das ist in weite Ferne gerückt...

von Tantechrisi am 21.04.2016

Antwort:

Beckenbodenprobleme

Liebe Tantechrisi,

wohnen Sie auf einer Alm?

Das wäre so ziemlich die einzige Ausrede, wenn es darum geht, dass Frau nichts für sich selbst machen kann!

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 24.04.2016

Antwort:

Beckenbodenprobleme

Nein, auf einer Alm wohne ich (leider) nicht...das wäre schön :)
Und für mich tun, kann ich ja schon was...Gehe einmal die Woche in Zumba und ich mache Beckenbodentraining per DVD. Aber bei Zumba kann ich mich eher schleppend beteiligen, weil der Beckenboden mir Schmerzen macht. Ich meinte eher, dass die ganze Belastung an mir hängt und irgendwie deshalb mein Beckenboden sich nicht regenerieren kann...

von Tantechrisi am 26.04.2016

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.