Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Bakterien. Risiko für's ungeborene?

Sehr geehrte Frau Höfel,

Ich bin derzeit in der 32 Woche und hatte vor der Schwangerschaft bereits toxoplasmose. Mein Kater ist nur in der Wohnung.

Ich bin eine sehr übervorsichtig Schwangere, da es mein erstes Kind ist. Wegen meinem Hände-Wasch-Zwang bin ich derzeit in einer Tagesklinik untergebracht. Ich habe folgende Fragen:

Sollte ich mir eine Infektion oder Sonstiges einfange, welches Risiko gibt es im 3. Trimester für das ungeborene?
Welche Infektion und Co wären im 3. Trimester gefährlich?

Ist es schlimm, wenn ich mit dreckigen Händen an/in die Scheide komme bzw mir eine Slipeinlage mit den schmutzigen Händen in den Slip klebe?

Wenn wir unterwegs sind und ich vllt Sand/Dreck vom Boden, Türklinken und co anfasse und danach ausversehen was zu essen (Brötchen zb) nehme oder mir in den Mund fasse, besteht dort ein Risiko für das ungeborene Baby.

Das wären erst mal einige Fragen. Ich muss momentan an meinem Zwang arbeiten und da sind die Antworten von großer Beduetung für mich.

Schon einmal vielen lieben Dank für ihre Antworten.

LG Patze

von Patze96 am 01.09.2016, 20:49 Uhr

 

Antwort:

Bakterien. Risiko für's ungeborene?

Du bist derzeit gut betreut in der Tagesklinik. Ich zweifle, ob es gut ist, sich noch anderswo parallel Hilfe zu holen bzw. halte es für zielführender, wenn Du diese Fragen in der Klinik stellst.

Du weißt ja selber, dass Du irreale Ängste und Zwänge hast und genau das spiegelt sich in Deinen Fragen wider.

Die Ängste sind unbegründet. Alles, was Du geschrieben hast, ist normaler Alltag und wird sich nicht auf Dein Baby auswirken. Überlege Dir einfach, wie selten Du in Deinem Leben Infektionen hattest, die gefährlich für ein Ungeborenes gewesen wären. Vermutlich hattest Du gar keine, die das Kind beeinträchtigt hätten. Also wirst Du jetzt auch keine bekommen.

Alles Gute und baldige Besserung!

von Port am 01.09.2016

Antwort:

Bakterien. Risiko für's ungeborene?

Liebe Patze96,

ich möchte Ihnen gar keine Infektionsliste geben, denn da Sie eine gesunde Schwangere sind, wird Ihr Immunsystem locker mit ein bißchen Dreck und Sand zurecht. Meist ist das Schlimmste, was man sich von Türklinken holen kann eine Erkältung.
Aber Ihr Baby schwebt keineswegs ständig in Lebensgefahr, wenn Sie am normalen Leben teilhaben. Für die Toxoplasmoseproblematik sind sie ja schon sensibilisiert. Versuche Sie Ihre restliche Schwangerschaft zu geniessen und freuen Sie sich auf Ihr Baby. Haben Sie schon eine Hebamme, die Sie in dieser spannenden Zeit begleitet?

Liebe Grüße und alles Gute

Meike Meier

von Meike Meier am 01.09.2016

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.