Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

9 Monate Eisenmangel isst kaum/verweigert Flasche/Stillen auch nachts-kaum Milch

Hallo Frau Höfel,

mein Sohn bekommt seit er 5 Monate alt ist Beikost.

Allerdings ist er nicht so der Esser.
Mittlerweile bekommt er morgens eine Stillmahlzeit, Vormittags Obst, Mittags ein Menü, Nachmittags Getreide-Obst-Brei und Abends einen Milch-Getreide-Brei.
Allerdings isst er überwiegend wenig bis nichts. Nur sehr selten isst er Mittags/Nachmittags und Abends eine Portion 150-190 g. Meist sind es nur drei Löffel bis eine halbe Portion.

Er wird Morgends um 6 Uhr gestillt - Abends um 19 Uhr (Halbe Stunde nach dem Brei und halbe Stunde vor dem schlafen gehen) und nachts wacht er um 23 Uhr/2 Uhr und 4 Uhr auf und will an die Brust. Dabei trinkt er aber meist nur um 23 und 2 Uhr wirklich etwas.

Ich möchte unbedingt, dass mein Sohn bald mal mehr isst - vorallem Mittags - lt. Arzt hat er bereits einen Eisenmangel und muss - soweit es in vier Wochen nicht besser ist noch Eisen zusätzlich nehmen.
Er nimmt auch seit acht Wochen nichts mehr zu.

Können Sie mir einen Tipp geben, wie ich ihn zum Essen und Trinken bringen kann? Er zahnt zwar seit etwa drei Monaten, aber das kann ja nicht dauerzustand sein bis er alle seine Milchzähne hat, oder?

Da er auch schon ganze Portionen verdrückt hat (wenn auch nur sehr selten) habe ich aufgehört eine Stunde danach noch zu stillen, vorallem, da er dann bei der nächsten Mahlzeit wieder nicht richtig hungrig war.
Außerdem habe ich mittlerweile kaum mehr milch - die morgendliche Mahlzeit fällt meist mau aus, da er am Abend und in der Nacht schon einmal getrunken hat und einfach nicht mehr da ist.

An die Flasche bringe ich ihn nicht gewöhnt - er trinkt daraus höchstens mal 20-50 ml. Aus dem Glas oder Trinklerntässchen verweigert er Milch komplett.

Er nimmt auch keinen Schnuller - auch der ist einfach nicht an ihn ran zu bringen.

Vielen herzlichen Dank für Ihren Tipp - ich weiß nicht weiter und ich will eigentlich umgehen, dass er Eisenpräperate braucht - vorallem auch wegen dem Stuhlgang der eh viel zu fest ist.

von Maiglöckchen1 am 28.09.2011, 19:52 Uhr

 

Antwort:

9 Monate Eisenmangel isst kaum/verweigert Flasche/Stillen auch nachts-kaum Milch

Liebe Maiglöckchen,

haben Sie es schon einmal mit Finger-Food probiert? Gekochte Nudeln, gekochte Kartoffel- und Gemüsestücke - halt alles, was man mit den Fingern essen kann! Manche Kinder mögen einfach keinen Brei!

Wie ist denn der Eisenwert Ihres Kindes?

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 29.09.2011

Antwort:

9 Monate Eisenmangel isst kaum/verweigert Flasche/Stillen auch nachts-kaum Milch

Bin zwar keine Hebamme, hab hier zu Hause aber auch so eine Eisenmangelkandidatin;))

Grüne Gemüse, rote Früchte, Hirse, Hafer, rotes Fleisch, weisses Mandelmus.. all das sind eisenreiche Lebensmittel.

Mag er selbstgekochtes Essen vielleicht lieber als Gläschen? Mein Vorschlag wäre:
Mittags: Brokkoli-Kartoffel- Rindfleischbrei. Als Nachtisch etwas Obst, da das darin enthaltene Vitamin C die Eisenresorption aus dem Fleisch begünstigt.
Abends: Brei aus Hirse- oder Haferinstantflocken mit etwas Obstmus, (eventuell mit etwas weissem Mandelmus)

Wie sind denn seine Eisenwerte? Welche Symptome hat dein Kind schon? Hat dein KiA wirklich gesagt,dass Eisentropfen bereits nötig sind? Lt.meiner KiÄ dauert es nämlich mind. 3 Monate bis sich der Eisenspeicher über die Ernährung auffüllen lässt.

Übrigens: MuMi hat nicht besonders viel Eisen, aber dafür lässt sich dieses am allerbesten vom kindlichen Organismus verwerten. Von daher tust du ihm mit weiterstillen auf jeden Fall was gutes.

LG D.

von dee1972 am 28.09.2011

Antwort:

9 Monate Eisenmangel isst kaum/verweigert Flasche/Stillen auch nachts-kaum Milch

Problem ist, dass er generell nix essen mag. Vorallem nicht am Mittag. Getreide-Brei und Milch-Brei sind nicht sooo sehr das Problem.
D.h. Gemüse/Fleisch ist ein Problem.
Brokkoli habe ich auch schon versucht. Er macht einfach den Mund nicht auf.

Die Frage ist - wie bekomme ich ihn zum Essen?!

von Maiglöckchen1 am 29.09.2011

Antwort:

9 Monate Eisenmangel isst kaum/verweigert Flasche/Stillen auch nachts-kaum Milch

Anscheinend ist er einfach noch nicht so weit. Also still ihn weiter, MuMi sollte doch im 1. Lebensjahr die Hauptnahrungsquelle sein. Und MuMi HAT Eisen.

Ich kenn das alles nur allzu gut. Meine Tochter hat während der Breizeit nie mehr als 80-100 g pro Mahlzeit gegessen. Eigentlich fing sie erst mit 13-14 Monaten an, wirklich nennenswerte Portionen zu essen.

Man braucht einfach Geduld und Gelassenheit. Dein Kind spürt, wenn du es (und dich selbst) beim Essen unter Leistungsdruck setzt. Aber irgendwann ist dann jedes Kind soweit;) Manche brauchen nur etwas länger.

LG D.

von dee1972 am 29.09.2011

Antwort:

9 Monate Eisenmangel isst kaum/verweigert Flasche/Stillen auch nachts-kaum Milch

Hallo Fr. Höfel,

der Arzt hat mir den Wert nicht mitgeteilt - ich kenn mich ja auch nicht aus.
Er meinte nur, dass ich in vier Wochen nochmal zum Blutabnehmen kommen soll und wenn der Wert bis dahin nicht besser ist, würde er Eisensaft bekommen???

Er hat großes Interesse an unserem Essen. Und wie gesagt ab und an isst er sogar auch mal ein ganzes Gläschen (er kann es also - will wohl nur nicht).
Er isst auch manchmal drei Nudeln (nach dem wir sie ihm mehrmals hinlegen und er diese dann beim dritten Anlauf auch im Mund behält und runterschluckt). Aber so die Mengen sind das natürlich nicht.
Kann ich ihm denn auch Fleischstückchen hinlegen? Oder sollte ich versuchen einen Fleischbrei separat ein paar Löffel zu geben?

Grüße

von Maiglöckchen1 am 30.09.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

2. Zyklushälfte verkürzt beim stillen. wie schwanger werden?

Guten Tag Ich stille unseren 15 Monaten Sohn noch oft, besonders in der Nacht. Nun möchten wir schon einige Monate wieder schwanger werden. Habe auch meine Mens wieder seit der Kleine 5 Monate alt war. Hatte lange immer einen sehr langen Zyklus, so 35 Tage oder mehr, der ...

von manzanillo12 27.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

breikost stillen danach?

hallo seit einer woche bekommt meine tochter 7 monate ihren ersten brei. 2ter versuch. karotte verträgt sie nicht wurde wund. habe pastinale gegeben. sonst trinkt sie 4- 5 minuten pro stillmahlzeit. heut fing die 2te woche brei an. ich stille sie danach und sie trinkt ...

von anjaschl 26.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

einseitiges stillen

hallo frau hövel, meine tochter (fast 10 monate) hat von anfang an die linke brust bevorzugt, die gibt mehr milch und da läuft es besser. irgendwie hatte ich immer schwierigkeiten mit der anderen brust, so ist es dazu gekommen, dass meine kleine seit ca. 4 monaten nur noch die ...

von yazzabelle 23.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

stillen

hallo wollte fragen wie ich merke ob mein kind durch das stillen satt wird. ich hab sie gewogen und geschaut aber nix,,, geboren ist ist sie am 16.09 mit 3450gramm entlassen wurden wir am 17.09 mit 3220gramm und heute am 20.09.2011 wiegt sie nur noch 3200 gramm gibts ...

von Princessanna87 21.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Nachträglich noch stillen

Hallo Ich habe eine frage Ich wollte anfangs nicht stillen wegen Medikamenteneinnahme. Hab dann im KH auch Abstilltabletten bekommen die allerdings nicht wirkten. Habe mir dann beim FA nochmal Tabletten geholt diese nehme ich aber jetzt seid 2 wochen auch nicht mehr. Da ...

von yvonnal 13.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

nach dem stillen

Hallo ich hätte mal eine frage. Meine tochter ist jetzt 6 monate alt. ich hab vor 3 monaten abgestillt aber meine brüste sind jetzt ganz weich und dünn es ist nur noch haut wo runter hängt woran liegt das und was kann ich machen das sie wie früher hart werden vielen dank im ...

von Mädchen2011 11.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Wechsel Stillen - Fertigmilch

Hallo! Mein Sohn (6 Wochen) wird nicht komplett satt an der Brust, auch nicht, wenn ich ihn öfter anlege. Das hab ich alles schon versucht. Nachts trinkt er nur 1 Brust und schläft dann wieder ein, alle Versuche ihn zu wecken, schlagen fehl. Wickeln bringt auch nichts. ...

von schnecke1 07.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

sommergrippe und stillen

ich hab mir wohl eine sommergrippe eingefangen, stille aber noch mein 9monate altes baby. nun mal meine frage. ich hatte 38,6fieber habe dennoch gestillt. ab wieviel sollte man nicht mehr stillen? darf ich gegen meinen husten fenchelsirup nehmen? anderes geht ja nicht zwecks ...

von stracciatella9701 06.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Stillen / Flasche geben - Auch an alle anderen.

Liebe Frau Höfel, meine Tochter ist 5 Monate alt. Die Zeit unserer Stillprobleme ist vorbei - vielen Dank für die Hilfe von Ihnen - es klappt super. Ich möchte auf jeden Fall mindestens 6 Monate voll stillen. Nun ist es so, dass ich am Samstag Klassentreffen habe. Ab 15 ...

von Jola26 06.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Brust und stillen

Hallo, vor meiner Schwangerschaft hatte ich ehr kleine Brüste (A-B), dafür aber sehr fest. Nun trage ich C-D Körbchen, da ich voll stille (seit 4,5 Monaten) und sich meine Brust sehr vergrößert hat. Am Anfang der Stillzeit war die Brust immer fest und hat gespannt, wenn mein ...

von aljona111 05.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.