Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Edda3 am 22.02.2006, 11:05 Uhr

Wo wir grad biem Schwimmen sind -Schwimmunterricht

Hallo,

Es geht um den Schwimmunterricht eine normalen Grundschule.
Wieviele Personen müssen den Schwimmunterricht begeleiten?
Wieviele dieser Personen müssen eine Rettungsfähigkeit besitzen?
Gibt es einen Unterschied, wenn der Schwimmutnerricht im Lehrschwimmbecken (kann bis auf 180cm abgesenkt werden) stattfindet oder in einem normalen Hallenbad?

Na, wer weiß was?
Und was hat es für Folgen, wenn die Rettungsfähigkeit nicht vollständig gegeben ist?

Liebe Grüße

Edda

 
8 Antworten:

Re: Wo wir grad biem Schwimmen sind -Schwimmunterricht

Antwort von Claudia36 am 22.02.2006, 11:31 Uhr

Da ich schon 2 Kinder habe die den Schwimmunterricht in der 3. Klasse hatten, kann ich nur sagen, das es das Beste ist wenn die Kinder bis dato schwimmen können.
Wer im Schwimmunterricht nicht schwimmen kann ist ziemlich schle´cht dran weil die das Schwimmern voraussetzen.
Bei meinen Kindern in der klasse waren jeweils 1-2 Kinder welche noch nicht schwimmen konnten, die wurden zusammen in eine Gruppe der Nichtschwimmen gesteckt aber schwimmen gelernt hat davon keiner.
Begleitpersonen sind die Lehrerin und noch ein 2. Lehrer für eine Klasse.
Das reicht, weil die Kinder eigentlich ziemlich selbstständig sein sollten in diesem Alter.
Im Schwimmbad ist dann immer 1-2 Schwimmeister mit Ausbildung zum Rettungsschwimmer.

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wir grad biem Schwimmen sind -Schwimmunterricht

Antwort von LoveMum am 22.02.2006, 12:02 Uhr

Hallo!

Meine Kinder hatten in der zweiten Klasse Schwimmunterricht. Die Schule ist die Einzige, die schon in der zweiten Klasse Schwimmen lehrt.
Meine Kinder konnten noch nicht schwimmen und haben durch den Unterricht beide Seepferdchen geschafft :-)

Es waren immer zwei Lehrerrinnen und zwei Mütter als Begleitung dabei aber ich weiß nicht, ob einer von ihnen einen Kurs zum Rettungsschwimmer gemacht hat. Aber der Schwimmeister stand wohl auch immer mit am Becken.

LG Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wir grad biem Schwimmen sind -Schwimmunterricht

Antwort von Tadewi am 22.02.2006, 13:27 Uhr

Also, Olivier hat seit dem ersten Schuljahr einmal in der Woche Schwimmunterricht.
Es gehen jeweils nur die Klassenlehrer mit.
Ich finde das ist ein bischen wenig, aber die meinen das würde genügen.

LG Tadewi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wir grad biem Schwimmen sind -Schwimmunterricht

Antwort von RenateK am 22.02.2006, 14:11 Uhr

Bei uns (2. Schuljahr) ist auch nur eine Lehrerin dabei, die aber nicht mit ins Wasser geht, sondern alles beobachtet. Zum Schwimmen lernen ist das nichts, die meisten können es in dem Alter eh schon, aber für die Kinder schön, einmal in der Woche im Wasser zu plantschen und ein bisschen zu schwimmen, Ballspiele usw.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wir grad biem Schwimmen sind -Schwimmunterricht

Antwort von Mariakat am 22.02.2006, 19:54 Uhr

Also, Schwimmunterricht darf nur von einer Lehrerin mit Rettungsschwimmschein unterrichtet werden. Ich denke nicht, dass es einen Unterschied macht, wo unterrichtet wird.
Normalerweise muss ein LEhrer dabei sein. Was meinst du mit keiner vollständigen Rettungsfähigkeit?
Meine private Meinung zum Thema: Kinder sollten schon früher schwimmen lernen. Ich finde es sehr spät, wenn man erst in der 3.Klasse schwimmen lernt (es sei denn, man hat irgendein gesundheitliches Problem). Trotzdem ist der Schwimmunterricht notwendig, denn ich weiss z.B. dass viele muslimische Mädchen sonst nie schwimmen lernen würden.
Gruss Mariakat
MAriakat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wir grad biem Schwimmen sind -Schwimmunterricht

Antwort von Edda3 am 22.02.2006, 20:15 Uhr

Hi Mariakat,

ich weiß auch, dass die Lehrerin rettungsfähig sein muss. Aber reicht eine LEererin aus oder braucht es zwei bzw. eine zweite Aufsichtsperson?
Und wenn es zwei braucht, muss die zweite auch rettungsfähig sein?

Hab jetzt eine Anfrage bei learnline gestellt. Hoffe die können mir antworten.
Mir geht es darum, dass bei uns Eltern den Schwimmunterricht begleiten und ich gerne wissen möchte wie das rechtlich so aussieht.

Bei uns gibt es Schwimmunterricht in der 2. und 4. Klasse. Die Kinder, die nicht schwimmen können machen mindestens das Seepferdchen. Die die schwimmen können, können es bis zu Gold schaffen. Meine Tochter hofft, dass sie Gold noch schafft. Bronze und Silber hat sie nun bereits in der Schule erworben.
Und du hast recht, die türkischen Mädels bei uns in der Klasse würden sonst nicht schwimmen lernen. Ist schon traurig.

Habe aber von einem Frauenschimmbad bei uns in der Nähe gehört. Da gibt es eine Schwimmzeit einmal in der Woche, da wird alles verhängt und der Bademeister ist eine Frau, genauso wie der Hausmeister und der Kassierer in der Zeit. Und das wird gut angenommen. Ist extra für muslimische Frauen und Mädchen gemacht worden, damit die die Chance haben wenigstens mal schwimmen zu gehen.

Liebe Grüße

Edda

Liebe Grüße

Edda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo wir grad beim Schwimmen sind -Schwimmunterricht

Antwort von Sylvia1 am 24.02.2006, 13:14 Uhr

Hallo,

bei uns in der Stadt ist es so üblich, dass die Kinder im 2. Schuljahr ein Schuljahr lang Schwimm"unterricht" im Lehrschwimmbecken haben. Meine Tochter ist im 2. Schuljahr, kommt also gerade in den Genuss.

Bei ihr sind für den Schwimmunterricht die Kinder der Klasse aufgeteilt in zwei ungefähr gleich große Gruppen, einmal die Schwimmer und einmal die Nichtschwimmer. Die Gruppen wechseln wochenweise, so dass jedes Kind nur jede 2. Woche mit dem Schwimmen dran ist. Der Klassenlehrer (also nur eine Person) geht dann also mit ca. 13 Kindern ins Lehrschwimmbecken. Soweit, so gut.

Zum Schwimmenlernen taugt das ganze natürlich überhaupt nicht. Meine Tochter ist in der Gruppe der Schwimmer (hat seit 1,5 Jahren Seepferdchen) und in der Schwimmergruppe (in der die Kinder aber auch unterschiedlich gut schwimmen können) machen sie wohl ein paar Schwimm-Übungen, aber es wird auch viel gespielt. In der Nichtschwimmergruppe geht es nur um die Wassergewöhnung. Mehr kann wohl auch eine einzelne Lehrperson bei ca. 13 Kindern kaum erreichen. Im Schwimmverein meiner Tochter werden diese Kinderanzahl von 3 Trainerinnen betreut und es werden in der Gruppe Untergruppen gebildet, die von den Trainerinnen individuell betreut werden.

Fazit: Zum Schwimmen lernen taugt der Unterricht in der Schule nicht. Erst recht dann nicht, wenn er - wie bei uns kürzlich geschehen - auch schon mal so knapp drei Monate lang ersatzlos ausfällt, wenn die Schwimmhalle aufgrund von notwendigen Reparaturmaßnahmen (bei uns waren die Duschen kaputt) gesperrt ist. Dann können auch noch aus den unterschiedlichen Gründen die Lehrschwimmbecken kurzfristig gesperrt sein, z. B. wegen Verunreinigungen oder wenn die Wasserqualität nicht o.k. ist.

Gut beraten ist daher, wer seinem Kind frühzeitig (d. h. spätestens ab ca. 4, 5 Jahren) auf eigene Initiative in einem Schwimmverein o. ä. regelmäßigen Unterricht und Trainingsmöglichkeiten bietet. Ohne private Förderung wird wohl kaum ein Kind richtig Schwimmen lernen.

Viele Grüße
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unsere Schule hat eine eigene Schwimmhalle

Antwort von Trini am 01.03.2006, 13:04 Uhr

Deshalb gibt es Schwimmunterricht ab 1. Klasse.
Mit einer Lehrerin. Die hat bis zu den herbstferien die Klasse geteilt, um die Kinder kennenzulernen. Seitdem haben sie in voller Klassenstärke schwimmen.

Allerdings ist unser Dorf auch ein Bißchen "unnormal".
Es gab in der ganzen Klasse nur drei Kinder, die bei der Einschulung noch kein Seepferdchen hatten. Davon hatte einer überhaupt noch keinen Schwimmkurs besucht, die anderen beiden waren nur noch nicht ganz fertig.

Mein Großer hat vor ein paar Wochen mit 8 Jahren "endlich" sein Goldabzeichen gemacht.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.