Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mini99 am 28.11.2006, 10:34 Uhr

Wichtige Frage betreffend Betreuung in der früh!!!

Hallo!
Mir geht seit ein paar Tagen etwas durch den Kopf und ich hätte da gerne ein paar Meinungen dazu: Ich arbeite im Büro von 9-14 Uhr, habe aber einen Weg von ca. 1 Stunde pro Fahrt. Zur Zeit fahre ich mit dem Auto (1/2 Stunde), aber das geht nicht immer, weil ich Parkscheine ausfüllen muß und das ist sehr teuer.
Ich bringe also Thomas um 8 in die Schule und fahre dann ins Büro, fahre um 14 Uhr vom Büro weg und hole ihn um ca. 15 Uhr ab.
Ich arbeite in einem Ministerium, als ein sicherer Job, aber geringes Gehalt.
Jetzt könnte ich vielleicht (ist noch nicht sicher) die Möglichkeit, in einem Spital (also Gemeinde ebenfalls sicher) am Schalter anzufangen, müßte dort aber ganztags arbeiten, von 7 Uhr bis 15 Uhr. Die Arbeit wäre aber in der Nähe, d.h. ich könnte mit dem Auto fahren (ohne Parkscheine) und würde so 15 oder 20 Minuten nur brauchen. Thomas müßte aber dann um 6.30 in die Frühbetreuung in den Hort. Die Abholzeit würde sich höchstens um 20 Minuten verlänger, also um 15.20 wäre ich im Hort, und ich würde auch ca. 400 Euro mehr verdienen, es spricht also einiges dafür.
Wer hat von euch Erfahrung mit Frühbetreuung?!?! Ich möchte Thomas nicht überfordern und für ihn das bestmögliche tun. Was würdet ihr machen? Wie gesagt, es ist ja noch nicht fix, das ich die Stelle bekommen würde, aber wenn, dann muß ich mich ja schnell entscheiden.
Danke schon jetzt für eure Meinungen!
Liebe Grüße
Traude

 
22 Antworten:

Re: Wichtige Frage betreffend Betreuung in der früh!!!

Antwort von max am 28.11.2006, 10:47 Uhr

Hallo!

So richtig kann ich dir ja nicht helfen aber das Jobangebot klingt auf jeden Fall gut.

Wie sieht das im Hort aus? Sind da schon Kinder dort? Wann müsstet ihr denn aus dem Haus und wann müsstet ihr aufstehen? Machbar ist es sicher, gibt glaub ich grad im AE Forum einige die so früh mit Kind raus müssen.

Viell. könnte Thomas auch mal bei einem Nachbarskind in der Früh bleiben und mit denen frühstücken? Wäre das viell. möglich?

Was zahlt ihr denn dann für den Frühhort? Zahlt sich das dann immer noch finanziell aus? Wobei, für Pension ist höheres Gehalt in keinem Fall schlecht denke ich.

Tja, ich würds mir gut überlegen, alle Vor- und Nachteile abwägen und dann überlegen. Bzw. wann geht denn dein mann aus dem Haus? Der kann Thomas nicht in die Schule bringen oder? Wann sperrt die Schule eigentlich auf dass er rein könnte? 8h kommt mir spät vor.

Andererseits musst du bedenken dass Thomas älter wird. in 1 oder 2 Jahren kann er womöglich in der Früh die kurze Zeit schon alleine bleiben. Was meinst du?

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wichtige Frage betreffend Betreuung in der früh!!!

Antwort von RenateK am 28.11.2006, 10:48 Uhr

Hallo Traude,
das finde ich eine schwierige Frage, weniger wegen der Länge der Betreuung als wegen des frühen Aufstehens. Wann muss Thomas denn jetzt aufstehen? Fällt ihm das schwer? Bei meinem Sohn wäre das wirklich ein Problem, denke ich. Er ist jeden Tag bis 16:30 im Hort, das finde ich unproblematisch, aber so früh? Das kommt aber natürlich auf das Kind an.
Thomas ist ja schon im 2. Schuljahr. Wäre es nicht denkbar, dass Du mit ihm besprichst, dass er nach Dir aus dem Haus geht, also sich allein fertig macht. Das Frühstück könntest Du ja vorbereiten? Bei uns gibt es da einige Kinder, wo das so ist. Ich hätte dabei auch nicht das super Gefühl, aber besser als so früh aufstehen wäre das für meinen Sohn aber sicher.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wichtige Frage betreffend Betreuung in der früh!!!

Antwort von Romacel am 28.11.2006, 10:53 Uhr

Hallo,

meiner Tochter würde das überhaupt keine Probleme bereiten, aber da ist ja nun wirklich jedes Kind anders. Bei uns sind einige Kinder schon ab 6 Uhr in der Betreuung und haben damit keine Probleme.

Es ist ja auch absehbar, daß dein Sohn sich irgendwann früh allein fertig macht. Kann er denn allein in die Schule gehen oder wäre das ein Problem?

Liebe grüße Romacel!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Frag ihn...

Antwort von TineS am 28.11.2006, 10:53 Uhr

laß ihn mitentscheiden.

6.30 ist allerdings schon sehr früh, aber wenn es für ihn auch ok ist, das ihr euch dann eben auch mal was extra Leisten könnt, dann mach es doch.

wünsche euch die Richtige Entscheidung.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @max

Antwort von mini99 am 28.11.2006, 10:55 Uhr

Hallo!
In der früh sind nur 1 oder 2 Kinder im Hort, also nicht viele, sie würden dann zusammen zur Schule gehen (ca. 2 Gehminuten). Wir gehen jetzt um 7.40 außer Haus, wir haben ja auch nur ca. 3 Minuten in die Schule und um 8 läutet es. Schuleinlaß ist um 7.45, es gibt in der Schule Frühbetreuung ab 7.15 und im Hort ab 6.30. Wir zahlen 200 Euro für den Hort im Monat, weil wir ihn ja auf jedenfall nach der Schule bis 15 Uhr brauchen und auch in den Ferien. Die Frühbetreuung wäre da inkludiert. Es wäre sicher auch machbar, dass Thomas manchmal zu einer Nachbarin frühstücken geht, weil da sind alle bis 7.30 zu Hause, aber jeden Tag würde ich das nicht in Anspruch nehmen wollen, weil ich mich ja auch nicht darauf verlassen könnte, meine Freundin geht auch bald wieder arbeiten.
Mein Mann geht schon um 6 Uhr außer Haus, also das fällt schon immer weg, auch beim abholen, also das mache alles ich und es klappt auch sehr gut.
Ich hoffe du kennst dich jetzt besser aus :-)
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wichtige Frage betreffend Betreuung in der früh!!!

Antwort von püppismama am 28.11.2006, 10:59 Uhr

hallo

ich habe meine auch für die frühbetreuung angemeldet, den ich aber nicht jeden tag in anspruch nehmen muss. dort sind morgens so um die 4-5 kinder und meist geht sie freiwillig dorthin, weil es ihr spass macht.....

mfg püppismama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @RenateK

Antwort von mini99 am 28.11.2006, 11:01 Uhr

Hallo!
Das mit dem Aufstehen würden wir schon hinbekommen. Thomas war von 1/2 - 3 Jahren bei meinen Eltern als ich arbeiten gehen mußte und da waren wir um 6.45 schon bei der Straßenbahn.
Das mit dem alleine zu Hause bleiben, wäre auch eine Möglichkeit, meine Nachbarin könnte dann läuten und ihn mit zur Schule nehmen und er könnte auch sicher manchmal in der früh auch bei ihr und seiner Freundin Nina bleiben. Noch dazu haben wir ja nur 3 Minuten zu Fuß zur Schule.
Länger in den Hort möchte er auf keinen Fall, dass hat er mir schon gesagt, das würde ich auch nicht wollen. Er hat auch 2 mal die Woche um 16 Uhr Fußball, und das möchte ich ihn auf jeden Fall ermöglichen.
Mal schauen, wie wir das machen, wenn das in 3 oder 4 Jahre wäre, wäre es sicher egal, aber jetzt habe ich schon ein komisches Gefühl.
Ich habe mit ihm darüber gesprochen und er sieht das sehr relaxt. Er nimmt sich seinen Gameboy mit hat er gesagt, und dann geht das schon. Außerdem hätten wir ja auch mehr Geld, und somit könnten wir schöne Dinge zusammen machen, Urlaub fahren, etc. das wäre ja auch nicht schlecht. Mal schauen....
Danke für deine Antwort!!!
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Romacel

Antwort von mini99 am 28.11.2006, 11:04 Uhr

Hallo!
Wir haben nur 3 Minuten zur Schule, das wäre also kein Problem. Jetzt kann ich mit Thomas frühstücken und ihn zur Schule bringen und das finde ich gut, es gibt aber einige Faktoren die beim neuen Job besser wären als bei meinem jetzigen und ich möchte das beste für Thomas machen. Ist also schwierig...
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @TineS

Antwort von mini99 am 28.11.2006, 11:07 Uhr

Hallo!
Thomas meinte, es würde ihm nicht stören, er nimmt seinen Gameboy mit und das geht schon. Ich denke aber trotzdem ein bißchen kritisch, weil es schon eine Umstellung wäre, das ist ja jetzt leichter gesagt als getan. Aber wiederum das zusätzliche Geld wäre schon gut zu brauchen und wir könnten Thomas auch mehr bieten. Und es würde sich ja wirklich nur morgens ändern, weil ich mir ja 1 1/2 Stunden Fahrzeit ersparen würde.
Ist echt schwierig....
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also für mich

Antwort von max am 28.11.2006, 11:08 Uhr

klingt das machbar.
Du müsstest um halb 7 aus dem Haus. Ich denke dass es gehen würde. Anfangs könnte Thomas in den Frühhort und wenn die Nachbarin läuten würde um ihn mitzunehmen wäre wohl auch die Std. allein in der Früh kein Problem. Ich denke Thomas ist ein wiffer Junge, der würde das packen wenn er einverstanden ist. Ansonsten erstmals halt Frühhort. Aber 3 Min. Fahrtzeit ist nicht weit. Ich wecke Lisa morgens um 6.30 und um 7h sind wir fertig. Zu Kiga Zeiten musste sie um 6h aufstehen damit wir um 7 fertig waren. Also mit ein bissl Organisation und straffem Programm in der Früh sehe ich kein Problem.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @püppismama

Antwort von mini99 am 28.11.2006, 11:10 Uhr

Hallo!
Echt, es gibt Kinder die freiwillig in die Frühbetreuung gehen? Finde ich super, da hat man als Mama dann kein schlechtes Gewissen. Thomas hätte am liebsten, dass ich ihn nach der Schule abhole, aber das geht auch jetzt nicht.
Ich möchte halt für ihn da sein, und es ist schwierig, solche Entscheidungen zu fällen. Die Frage ist nämlich, ob ich so ein Jobangebot überhaupt wieder bekomme (falls ich es bekomme), weil wo hat man schon eine Arbeitszeit von 7-15 Uhr und 15 Minuten Fahrzeit?
Dann wäre ich am Nachmittag nämlich auch später für Thomas da auch wenn er älter ist und das ist mir sehr wichtig.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @max

Antwort von mini99 am 28.11.2006, 11:12 Uhr

Hallo!
Ich glaube auch, dass es gut gehen würde. Und wie gesagt, wo hat man schon solche Arbeitszeiten? Ich hätte also auch später genügend Zeit für Thomas am Nachmittag und das ist mir wichtig.
Ich gehe jetzt auf einen Kaffee, schreibe später wieder.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @püppismama

Antwort von Romacel am 28.11.2006, 11:20 Uhr

Das klingt doch alles in allem recht super. Dein Sohn scheint keine Probleme damit zu haben, also ich denke mal, daß ich es an deiner Stelle tun würde.

Ich finde es auch viel wichtiger, daß man am Nachmittag noch ein bißchen gemeinsame Zeit hat.

Liebe Grüße Romacel!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mini

Antwort von max am 28.11.2006, 11:21 Uhr

Stimmt. Also ich würde das machen!

Viell. könnt ihr ja auch so ausmachen dass er z.b. 2x/Woche zu Hause bleibt und auf die Nachbarin wartet und nur 3 Tage in den Frühhort geht. Oder 1x/Woche zur Nachbarin solange sie nicht arbeitet? Er müsste ja sicher nicht jeden Tag gehen.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @püppismama

Antwort von püppismama am 28.11.2006, 11:38 Uhr

ja ich gehe ohne schlechtes gewissen zur arbeit und das ist mir auch wichtig....

ich arbeite jetzt auch schon drann, das sie mal 5-10 min auf mich hier zuhause wartet. das heisst, wen ich bis 13 uhr arbeite, das sie um 13 uhr alleine nach hause geht... sie hat auch nur einen schulweg von 3 min.

ich möchte nämlich auch bald wieder auf teilzeit gehen.... und dann muss das sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wichtige Frage betreffend Betreuung in der früh!!!

Antwort von KaMeKai am 28.11.2006, 12:36 Uhr

ich finde die Arbeitszeiten eigentlich super, aber fände es auch schwer mit dem frühen Aufstehen.
Gibt es nicht die Möglichkeit, dass Du ihn um 6.30 weckst und jemand anders ihn in die Schule bringt? Eine Nachbarin könnte ihn mitnehmen, Deine Mutter oder so?
Spätestens in der 3. Klasse wäre er in der Lage, allein einen Kakao zu trinken und dann zur Nachbarin oder Freundin zu gehen, denke ich.
Betreuung gibt es bei uns ab 7 Uhr und die Kinder dort sind schon seeehr müde. Meine Kinder gehen nur nachmittags in die Betreuung.
Aber ich würde irgendwie versuchen, das zu realisieren und den Job zu nehmen.

LG
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: danke euch allen für die lieben Antworten!

Antwort von mini99 am 28.11.2006, 12:41 Uhr

Hallo!
Das beruhigt mich sehr, dass ihr auch denkt, das es gut funktionieren würde!!!
Vielen Dank für eure lieben Antworten!
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @KaMeKai

Antwort von mini99 am 28.11.2006, 12:44 Uhr

Hallo!
Ja, es würde sicher 1 oder 2 mal die Woche gehen, dass Thomas zu einer Nachbarin in der früh geht und sie ihn mitnimmt zur Schule oder zumindest aufpasst bis 7.30.
Meine Eltern sind schon in Pension und wohnen in einem anderen Bezirk, das geht also in der früh nicht, aber sie passen in den Ferien öfters auf, darüber bin ich auch dankbar.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @max

Antwort von mini99 am 28.11.2006, 12:55 Uhr

Hallo!
Du hast recht, Thomas müßte nicht jeden Tag in die Frühbetreuung. Es würde sicher mal meine Nachbarin schauen, hat auch 2 Mädeln die zur Schule müssen (jedoch in die Ganztagsschule die ist woanders) und Niki ist auch noch zu Hause, ihre Tochter Nina geht mit Thomas in die Klasse, sie würde sicher auch mal aufpassen. Sie ist noch bis Mai in Karenz.
Es würde sicher irgendwie gehen, und vom Geld könnten wir Thomas wirklich mehr bieten. Er möchte so gerne wieder nach Fuerteventura, und das könnten wir dann auf jeden Fall jedes Jahr wenn wir möchten, was jetzt nicht drinnen ist.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @KaMeKai

Antwort von KaMeKai am 28.11.2006, 15:33 Uhr

Hallo Traude,

dann mach es so und verbring dafür am Nachmittag bewusst etwas mehr Zeit mit Thomas, mach es ihm irgendwie schmackhaft und unternimm am Nachmittags mit ihm ab und an tolle Dinge.
Er wird sicher ganz schnell selbständig und kommt prima klar am Morgen.
Nimm den Job an, wer weiss, wann Du noch mal eine Stelle mit so tollen Arbeitszeiten angeboten bekommst.

LG
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unsere Erfahrung mit dem Frühhort - ab 6:00 Uhr

Antwort von Carsta am 28.11.2006, 17:34 Uhr

Hallo Traude,

ich kann Dir aus eigener Erfahrung antworten. Hier unser morgendlicher Tagesablauf.

Max wird um 5:20 geweckt und dann kuscheln Papa und Mama abwechselnd (während der andere sich fertig macht) mit ihm in unserem Bett, damit er wach wird. Um 5:45 gibt es ein kleines Frühstück (Corn Flakes, Filinchen ...) und danach geht’s für Max ins Bad. Ich fahre um 6:00 zur Arbeit (Fahrzeit ca. 30 Minuten) und Papa und Max fahren ca. um 6:10 zur Schule. Ab 6:15 ist Max dann im Hort, es sind meist schon 2-4 Kinder da (ist eine große Grundschule 4 x 4 Klassen á 20 Kinder).

Ab 7:45 gehen die Kinder raus auf den Schulhof, um 7:55 geht es in die Schule und der Unterricht beginnt um 8:00.

Er findet das frühe Aufstehen auch nicht immer toll, aber ich kann ihn um 13:30 direkt nach der Schule bzw. Betreuung, vor dem Nachmittagshort wieder abholen - und das weiß er sehr zu schätzen.

Ich weiß nicht, ob Du Thomas in die Entscheidung direkt mit einbeziehen solltest. Fragen, erklären ist ok – aber entscheiden müsst ihr Großen. Und wenn Du dich finanziell verbesserst ist das schon ein schwerwiegender Grund für einen frühen Hortbesuch.

Ich würde mein Kind früh nicht allein lassen, da wäre er um 7:30 auf den Bus angewiesen und das will ich einfach nicht.

Fazit: Wir kommen damit ganz gut klar – und ein wenig gewöhnt man sich auch an frühes Aufstehen.

Liebe Grüße Carsta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @KaMeKai und @Carsta

Antwort von mini99 am 29.11.2006, 9:26 Uhr

Hallo!
Danke für eure Antworten!
Ja, ich denke auch, dass das gehen würde. Es sind halt Entscheidungen, die einen nicht so leicht fallen, und die man sich gut überlegen muß. Ich möchte das beste für Thomas machen und ich glaube der neue Job hätte wenn man es objektiv betrachtet schon mehr Vorteile als Nachteile für uns alle.
Und ja, mir ist auch wichtig, am Nachmittag Zeit mit Thomas zu verbringen, da ist es sicher besser früher aufzustehen und dafür am Nachmittag gemeinsam etwas zu unternehmen.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.