Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von RR am 22.12.2006, 17:19 Uhr

wessen Kind war nur 1-2 Jahre im Kiga??

Hallo
da es ja immer wieder heisse Diskussionen gibt bei den KK-Foren wie lange ein Kind in Kiga/Hort oder ähnliches gehen sollte, wollte ich mal wissen, ob hier vielleicht Kids sind, die nur 1-höchstens 2 Jahre im Kiga waren vor der Schule???

War es "schädlich" fürs Kind? Wie war die Ablösung (wie alt war das Kind da? etc. einfach euere Erfahrungen....

vielen Dank schon mal

 
6 Antworten:

Re: wessen Kind war nur 1-2 Jahre im Kiga??

Antwort von LadyIndiana am 22.12.2006, 17:42 Uhr

Meine Tochter war 4,5 als sie in Kiga ging und kam 2 Jahre später in die Schule.
Geschadet hats ihr net, ich würde sagen, sie hatte ne normale KiGa zeit.
Ohne irgendwelche Abnormalitäten.
Sie war schüchterner am Anfang hat sich aber super schnell eingelebt. Probleme mit weinen beim bringen gab es bis auf ein zwei mal nie.
Ich hab extra ein Jahr kürzer gemacht, weil als sie 3 war, wurde ihr Bruder geboren und nen Monat später schon in Kindergarten, da hätte sie sich wie abgeschoben gefühlt,denk ich.

LG Silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wessen Kind war nur 1-2 Jahre im Kiga??

Antwort von bigwusch am 22.12.2006, 17:53 Uhr

Hallo :o)

Unsere gingen/gehen 3 Jahre, aber eine Freundin unserer Kurzen geht jetzt nur das letzte Jahr vor der Einschulung in den Kiga.
Und sie hat starke Probleme sich in die Gemeinschaft reinzufinden. Bei gemeinsammen Projekten (singen,tanzen,Theater usw.) ist sie sehr unsicher und weint und tobt. Die anderen haben sich in den 2 jahren wo sie schon länger im Kiga sind an das alles schon gewöhnt und sind mit riesigem Spaß dabei. Der freundin macht es Angst.

Lg Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wessen Kind war nur 1-2 Jahre im Kiga??

Antwort von Nina_71 am 22.12.2006, 18:53 Uhr

Meine Zwillinge waren nur gut ein Jahr im Kindergarten, war nicht ganz so geplant aber es hat sich zwangsläufig so ergeben.

Sie sind mit gut 4 in den Kindergarten, denn vorher gab es hier keinen Platz.
Jetzt sind sie in der 3jährigen Eingangsstufe, ist natürlich noch um einiges kindergartenähnlicher als die erste Klasse aber die Grundzüge sind schon schulisch und sie haben überhaupt kein Problem mit Gruppenaktivtäten oder mit dem Kontakte knüpfen.

Allerdings sind es auch Zwilling, vielleicht macht es das einfacher.


Unser Pflegkind war nur ein halbes Jahr täglich im Kindergarten. Vorher bei ihrer Mutter war es immer mal so mal so, manchmal ging sie wochenlang nicht und dann wieder einige Wochen täglich aber ohne Rythmus oder festen Anschluss.
Sie hat in der ersten Klasse allerdings auch keine großen Probleme gehabt sich in eine komplett neue und fremde Gruppe einzugliedern.


Ich hab übrigens in beiden Fällen auf eine ausgibige Eingewöhnung im Kindergarten wert gelegt und sie recht lang begleitet, in der Schule gab es nie Probleme mit dem Ablösen.




Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wessen Kind war nur 1-2 Jahre im Kiga??

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 22.12.2006, 20:37 Uhr

Hallo

Florian und Vanessa waren beide 4 1/2 Jahre als sie in den Kindergartern kamen. Vorher waren sie 1 Jahr in einer Spielgruppe die 2 mal in der Woche für 2 Std stattfand.
Schädlich war es bestimmt nicht *gg* und sie hatten auch beide keinerlei Probleme im Kiga.
Auch jetzt in der Schule, Flo ist in der 4. Klasse und Nessi wurde dieses Jahr eingeschult läuft alles sehr gut.
Ich fand es sehr gut und würde es auch immer wieder so machen.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wessen Kind war nur 1-2 Jahre im Kiga??

Antwort von max am 22.12.2006, 20:39 Uhr

Lisa kam mit 4 in den Kiga und mit 6 in die Schule. Sie war allerdings bei der Tamu von 2 bis 4. Mit 3,5 wollten wir es im Kiga probieren aber da war sie noch nicht reig genug (also geblieben ist sie aber sie war noch zu unselbstständig und wäre untergegangen). Und mit 4 kamen dann alle Tamu Freunde in den Kiga und war kein Problem. Sie hatte nie Veralassensängste, weder in Kiga noch in Schule.

Und dass sie beim Spielen eher eine Ruhige ist und schüchtern hat sicher mit ihrem Wesen zu tun und dass sie etwas entwicklungsverzögert ist.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wessen Kind war nur 1-2 Jahre im Kiga??

Antwort von Birgit 2 am 26.12.2006, 19:58 Uhr

Hallo,
ich bin selbst Erziehern und finde es einfach nur wichtig, das die Kinder vor der Einschulung im Kindergarten waren. Eben damit der Ablösungsprozess vorher stattfindet, viele Dinge gelernt werden, die man im Elternhaus eben nicht machen kann durch fehlende andere Kinder oder auch, weil die emotionale Bindung eine andere ist...

Ob es nun ein Jahr oder mehr werden, ist sicherlich nicht "schädlich". Meine große Tochter war drei Jahre im Kindergarten, bevor sie in die Schule kam, davor war sie ein halbes Jahr zweimal die Woche in einer Spielgruppe. Meine kleine Tochter wird ein Jahr in eine kleine Spielgruppe gehen und durch die Verlagerung des Stichtages der Einschulung nur zwei Jahre in den Kindergarten. Ob das nun einen Unterschied macht, wage ich zu bezweifeln...

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.