Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von wassermann63 am 05.07.2006, 12:35 Uhr

wann zur Grundschule anmelden?

Hi,

mein Sohn ist jetzt gut 3 Jahre alt und ich fange so langsam an, mir Gedanken über seinen schulischen "Werdegang" zu machen.

Nach welchen Kriterien habt ihr denn die Grundschule oder Gesamtschule oder was auch immer ausgesucht? Und wann habt Ihr Eure Kinder angemeldet, in welchem Alter?

Bin für jeden bereichernden Tipp dankbar :-)

LG
JAcky

 
8 Antworten:

Re: wann zur Grundschule anmelden?

Antwort von tinai am 05.07.2006, 13:00 Uhr

Hi,

bei uns wird man der Grundschule zugewiesen und hat theoretisch keine Wahl (Ba-Wü).

Es sei denn man sucht eine private Grundschule (Montessori, Waldorf, Kirchlicher Träger etc.). Bei denen sollte man sich spätestens ein Jahr vor Schuleintritt informieren. Viel früher macht aber keinen Sinn. Viele Private Einrichtungen treffen bereits im Dezember die erste Auswahl bzw. haben dann ersten Anmeldeschluss.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und wonach richten sich

Antwort von wassermann63 am 05.07.2006, 13:20 Uhr

die Einschulungskriterien der privaten Schulen?

Entscheidet lediglich der schnöde Mammon oder werden auch gewisse "fachliche" Kompetenzen der Kinder vorausgesetzt?

Tatsächlich dachte ich an eine Waldorfschule oder auch gern Montessori. BEide sind - glaube ich - in KA vertreten und das wäre jetzt nicht sooo weit weg. Andererseits habe ich hier vor Ort eine Grundschule, die auch noch auf dem Weg zum Kiga liegt. STrategisch gesehen optimal. Aber ich habe keine Ahnung, woran ich festmachen kann, ob ich meinen Sohn in diese Schule sende...

Wonach schaut man da denn? Nach Klassenstärke und -zusammensetzung? Didaktisches Material?

??

Danke nochmal.

Lg
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und wonach richten sich

Antwort von tinai am 05.07.2006, 13:35 Uhr

Die privaten haben verschiedene Kriterien - ganz sicher nicht den schnöden Mammon alleine.

Die Kriterien richten sich nach dem Träger - kirchliche Träger wollen meist auch überwiegend Kirchenzugehörige, dann gibts noch freie evangelikale Schule, da rate ich dringend ab von.

Waldorfschulen zum Beispiel kann man schlecht wählen, wenn tägliches Fernsehen zum Programm gehören und man grundsätzlich gegen Anthroposophie ist und 0 Bock auf jedwede Elternarbeit hat, die dort eingefordert wird(überspitzt gesagt).

Das findest Du alles am besten heraus, wenn Du die Schulen ansprichst. Gut geeignet sind Schulfeste oder Tag der offenen Tür oder auch Empfehlungen.

Wonach wählt man aus? Das ist sicherlich auch individuell. Ihr müsst Euch darüber klar werden, was Ihr wollt. Für alles gibt es Für und Wider.

Aber Ihr habt noch so viel Zeit, dass da kein Grund zu Hektik ist.

Wir haben einfach verschiedene Schulen angeschrieben - eine freie schied gleich aus, weil sie vom Konzept zunächst ganz gut klang, aber letztlich zu den Evangelikalen gehörte, was ich vorher nicht erkannt hatte und das kommt für mich nicht in Frage.

Für eine Schule in Trägerschaft er evangelischen Landeskirche waren wir zu spät bei den Fristen und auch zu wenig "evangelisch" (nehmen auch nicht evangelische, der Anteil muss aber unter 50% liegen). Waldorf wollten wri nicht, Montessori gibt s nicht gut erreichbar, die Stadtteilgrundschule hat bei uns einen sehr geringen Migrantenanteil und einen ausgezeichneten Ruf (es gibt natürlich im Zentrum ganz andere Verhältnisse, da sind 70% Kinder mit Migrantenhintergrund, das wäre für mich ein Ausschlusskriterium, wenn zu befürchten steht, dass die halbe Klasse der deutschen Sprache nicht mächtig ist) usw. usf. es ist wirklich individuell.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wann zur Grundschule anmelden?

Antwort von sunnymausi am 05.07.2006, 18:18 Uhr

wenn er in einem kiga ist, dann bekommst du es auch rechtzeitig mit.
denn in jedem kiga wird es einem von der leitung mitgeteilt.
nur die schule solltest du vielleicht schon kurz vor der "eigentlichen bekanntgebung" des kiga´s nach fragen...wegen anmeldund, nicht das plötzlich in euerer schule die klassen voll sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wann zur Grundschule anmelden?

Antwort von MamaMalZwei am 06.07.2006, 9:24 Uhr

Hallo Wassermann, ist das nicht noch ein bißchen früh wenn er erst drei ist? Das habe ich in dem Alter erst mal auf mich zukommen lassen... Aber seis drum, ihr kommt aus Karlsruhe? Eine Freundin von mir hat dort ihr Kind auf der Europaschule. Der Vorteil ist, dass die Kinder dort mit Kindern aus vielen Nationen auf eine Schule gehen. Da sie einen entsprechenden Ruf hat, werden Aufnahmetests verlangt, die ihr Mädchen aber mit Bravour bestanden hat. Waldorfschulen find ich persönlich mittlerweile nicht mehr so toll, weil ich mehrere Leute kenne, die ihr Kind da ganz schnell wieder runtergenommen haben. Zu viele kinder mit Förderbedarf... Zum Teil war gar kein Unterricht mehr möglich. Schade drum, das Konzept ist eigentlich gut. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

habe die anderen nicht gelesen aber:

Antwort von Birgit67 am 06.07.2006, 15:06 Uhr

Grundschule ist Ortsgebunden, d.h. wo man wohnt müssen die Kinder zur Schule und werden dann auch automatisch angemeldet damit sie zur Schuluntersuchung und -anmeldung dann kommen. Private Grundschulen würde ich nur dann wählen, wenn die Grundschule die für dein Kind zuständig ist einen sehr schlechten ruf hat. Ansonsten ist dir Ortszugehörige Schule für die Kinder schöner denn alle Freunde vom Kindergarten sind auf der gleichen Schule (zumindest in kleinen Orten mit einer Grundschule). Aber diese Überlegungen würde ich erst dann anstellen, wenn dein Kind im Kindergarten in die Vorschule kommt.

Gruss Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mir scheint es auch etwas früh, aber der Tipp

Antwort von wassermann63 am 07.07.2006, 9:42 Uhr

kam von meiner Mutter, die im Bildungssektor tätig ist und gerne dazu rät, vorzeitig aktiv zu werden ;-)

Das mit der Europa-Schule ist sehr interessant, zumal unsere Kinder zweisprachig erzogen werden, wobei aber die Muttersprache deutsch ist. Mein Mann wünscht sich aber, dass die Kidner auch im italienischen richtig fit werden..

Ich werde mir auf jeden Fall mal Infos über die Europaschule kommen lassen, so interessehalber.

Danke auch den anderen für die Tipps und Infos.

LG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schaue dir die Schulen zusammen mit deinen Sohn in 1-2 Jahren an

Antwort von Claudia36 am 07.07.2006, 13:23 Uhr

dann kann auch er entscheiden was ihm liegt.
Waldorfschule: ist nicht mein Ding weil dort teilweise noch sehr antiautorität erzogen wird und ohne Noten...da weiß man nicht wo das Kind steht. Außerdem bin ich mit der Waldorfpädagogik nicht einverstanden, es kommen auch teilweid´se nur Kinder dort hin die schon im Waldorfkindergarten waren.

Montesorie: Super Pädagogik.
Es geht nach dem Prinzip " Ich helfe dir es selbst zu tun"
Finde ich persönlich hervorragend, weil Kinder dann soweit gefördert werden wie sie können.
Ist aber nicht ganz billig!

Ansonsten wird die Grundschule die für dich zuständig vom Kindergarten gemeldet.

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.