Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maikäfer am 15.11.2005, 18:52 Uhr

Umzug - Grundschule wechseln?

Hallo,

mein Sohn wir nächstes Jahr eingeschult. Wir werden wohl nächstes, evtl. auch erst übernächstes Jahr in einen Nachbarort umziehen. Müsste mein Sohn dann die Grundschule wechseln (was er ungerne machen würde, denn da sind alle seine Freunde) oder könnte er dort bleiben? Gibt es Vorschriften oder Gesetzte? Vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Vielen Dank.

LG
Claudia

 
4 Antworten:

Normalerweise hat jede

Antwort von Biene am 15.11.2005, 20:35 Uhr

Schule ihren 'Sprengel'. Und dann muss er in die andere Schule.

Aber ehrlich: das sind doch noch ungelegte Eier, wer weiss was bis nächstes oder ÜBERnächstes Jahr noch alles kommt. Und ein Schulwechsel ist für die Kinder einfacher als für die Eltern, die finden sofort neue Freunde! Man muss nur positiv an die Sache rangehen, und das nicht schon Jahre im Vorraus. Würde mir da JETZT überhaupt noch keine Gedanken machen.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Normalerweise hat jede

Antwort von bigwusch am 16.11.2005, 10:09 Uhr

Ich will hier jetzt keinem Angst machen, aber so pauschal zu sagen ein Schulwechsel ist leicht, ist nicht ganz richtig.

Denn es gibt auch Kinder die sich sehr schwer damit tuen.

Ich habe als Kind sehr darunter gelitten. Ich kam aus einer Klasse mit 29 Kindern in eine mit 15 Kindern die sich alle seit der kindergartenzeit kannten.
Ich habe nie so richtig eine Freundin gefunden, und die waren viel viel weiter wie ich und ich hatte große schwierigkeiten das aufzuholen und weiter mit zu lernen.

Also es ist nicht immer leicht.

LG
Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umzug - Grundschule wechseln?

Antwort von jokasilemi am 16.11.2005, 11:18 Uhr

das kommt auf das bundesland an. manche haben eine grundschul-bindung, eine sogenannte pflichtschule. antrag bei schule und schulverwaltungsamt gehören dann zum wechsel auf die wunschschule. da solltest du dich bei deiner schule einfach erkundigen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umzug - Grundschule wechseln?

Antwort von Birgit 2 am 16.11.2005, 21:39 Uhr

Hallo,
bei uns war es ähnlich. Meine Tochter ist letztes Jahr eingeschult worden und wir sind jetzt nach den Sommerferien umgezogen. Lange Zeit hatte ich vor, sie in der alten Grundschule zu belassen. Ganz einfach aus dem Grund, weil sie alle ihre Freundinnen dort hatte und ganz gewiss auch deshalb, weil ich mich selbst als Kind mit einem Wechsel sehr schwer getan hätte. Aber mein Kind ist anders...

Kurz vor den Sommerferien beschloss ich recht kurzfristig, mit der neuen Schule Kontakt aufzunehmen und sie einfach mal kennenzulernen. Die Direktorin war sehr nett und wir konnten noch am gleichen Tag zur Besichtigung des Schulgebäudes kommen. Ich hatte da schon beschlossen, die letzte Entscheidung meinem Kind zu überlassen, die sehr selbständig ist. Ich wußte genau, wenn ich es als Mutter entscheide, hätte sie sich dagegen gesträubt...

Wir fuhren also noch am gleichen Tag hin und ich erzählte ihr auf dem Hinweg auch die Vorteile, die ein Wechsel mitsichbringen würde (neue Freunde, vor allem vor Ort)und schlug ihr vor, doch einfach mal zum Probeunterricht zu gehen. Schon die Einrichtung und nette Art der Direktorin hatten es ihr angetan. Die Schule ist eine kleine übersichtliche Dorfschule mit sehr familiärem Charakter. Das Außengelände mit vielen Spielmöglichkeiten hatte es ihr auch angetan.

Schon nach dem ersten Probetag war ihr klar, das sie die Schule wechseln wollte. Sie mochte auch ihre alte Schule, hatte da ihre beste Freundin, aber sie ist auch immer offen für neues. Ihre beste Freundin sieht sie nach wie vor einmal die Woche in der Musikschule und sie spielen auch nachmittags noch häufig zusammen. Wir wohnen auch nur 7 km weiter, also keine wirkliche Entfernung.

Der Wechsel ist jetzt fast drei Monate her. Sie hat es nicht bereut und hält sogar noch Briefkontakt zu ihrer alten Klasse. Sie hat viele neue Freundinnen gefunden..

Im Nachhinein bin ich sehr froh, es so gemacht zu haben. Hätte ich für sie entschieden, so wäre sie nie so offen auf die neue Schule zugegangen. So lag es in ihrer Hand.

Rechtlich gesehen wäre es nicht so einfach gewesen, sie in der alten Schule zu belassen. Wir hätten es allerdings aus dem Grund durchbekommen, als das meine Eltern im Einzugsgebiet der Schule wohnen und ich dann angegeben hätte, das sie nach der Schule dorthin geht und von meinen Eltern betreut wird, weil ich evt. demnächst eine Arbeitsstelle antreten werde. So hätten wir sie dort belassen können.


Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.