Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von max am 14.09.2006, 8:11 Uhr

Selbstverteidigung

Hi!

macht irgendwer bei euch Selbstverteidigung?
Würde gern dass Lisa einen Kurs macht. Nennt sich Ewto. Kennt das wer?
Bringt es euren Kindern was? Aber ich denke grad in Hinblick auf Natascha die ja z.Zt. in aller Munde ist, ist es keine schlechte Idee.

Hätte gern auch einen Kurs in der Schule, die haben spezielles Schulprogramm wo richtig reagieren im Ernstfall geübt wird (4 Std.)

lg max

 
11 Antworten:

Re: Selbstverteidigung

Antwort von dani01 am 14.09.2006, 8:17 Uhr

Hallo,
mein Sohn macht seit 2 Jahren Kung Fu, das ist super gut. Er ist jetzt 7.

Trainiert alle Muskeln, das Gleichgewicht etc. und stärkt das Selbstvertrauen, aber im Ernstfall würde es absolute NICHTS bringen.

Klar lernen sie auch ein Paar Regeln in Bezug auf Fremde, aber die Kraft sich zu wehren hätte er niemals.

Das ist einfach zu viel erwartet von so einem kleinen Kind ! sich gegen einen Erwachsenen zu wehren.

D.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@dani

Antwort von max am 14.09.2006, 8:29 Uhr

Hi!

Ja klar, das ist schon klar. Aber ich möchte dass sie lernt im Ernstfall zu schreien, einfach richtig zu reagieren und nicht ganz verschüchtert zu sein und sich nicht zu rühren. Und Selbstvertrauen aufzubauen.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbstverteidigung

Antwort von bine+2kids am 14.09.2006, 8:34 Uhr

Meine Beiden machen Jiu Jitsu. Ich find es klasse. Sie lernen da auch ein paar fiese Tricks, auf die man eingestellt sein muss. Aber ich denke die Bereitschaft sich zu wehren steigt und die die Kinder nehmen suchen ja schwache.
Ausserdem bis meine Tochter dann 15 ist kann sie sich gegen aufdringliche Verehren bestens wehren.
Gruss Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbstverteidigung

Antwort von schnecke71 am 14.09.2006, 8:39 Uhr

Unsere Große hat so einen defendo Kurs in der Schule gemacht. Ihr seid ja auch aus Nö/Wien - da veranstalten sie solche Kurse in der Schule (bei Bedarf).
www.defendo.at

Unsere Große war beruhigter und ich auch - was im Ernstfall wirklich ist, weiß ohnehin niemand. Aber Sicherheit gibt es und ein anderes Auftreten, wenn man solch einen Kurs gemacht hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbstverteidigung

Antwort von mini99 am 14.09.2006, 9:11 Uhr

Hallo!
Thomas ging 1/2 Jahr in Kickboxen und hat bei Jiujitsu 2 mal mitgemacht. Kickboxen findet er besser, hat aber nach dem halben Jahr zu Fußball gewechseln, weil es ihm mehr Spaß macht. Sie hatten im Hort ein Gespräch mit einer Polizistin und Psychologin, die ihnen das richtige Verhalten im Notfall erklärte. Ich hoffe aber, dass unsere Kinder nieeeeeee in solch eine Situation geraten werden!!!!
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Selbstverteidigung

Antwort von MamaMalZwei am 14.09.2006, 9:40 Uhr

Hallo max, das gibts bei uns als Kursangebot und nennt sich Taekwondo. Du kannst aber auch mal bei der Polizei nachfragen, die sollen es im Fitnesscenter hier vor Ort auch anbieten. Ansonsten kann man darum bitten, dass die Polizei in die Schule kommt und den Kindern das richtige Verhalten in Notfällen (also wenn sie angegriffen werden) beibringt. Wenn man festgehalten wird, so haben meine Kinder gelernt, sollen sie schreien und dem Angreifer mit der Hacke auf den Fuß treten. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

habe sie angemeldet

Antwort von max am 14.09.2006, 9:48 Uhr

nennt sich Wing Tsun und ist ein Schnupperkurs mit 7 Einheiten. Die Kinder lernen hauptsächlich Selbstbehauptung und richtig reagieren und auch einige wenige Techniken. Das finde ich super und wenn es ihr Spaß macht könnte sie weitermachen und dann wäre es aber schon "sportlicher" mit Prüfungen usw. Das muss nicht unbedingt sein.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum keine Prüfung...

Antwort von bine+2kids am 14.09.2006, 10:49 Uhr

..., das ist doch nur ein Leistungsbeweis, dass sie bestimmte Techniken können. Auserdem hebt sie das optisch von den Anfängern ab. Meine waren ganz stolz auf ihren Gelbgurt.
Gruss Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@bine2kids

Antwort von max am 14.09.2006, 10:54 Uhr

HI!

das soll sie dann selbst entscheiden ob sie weitermachen will. Das ist ja erstmal nur ein Schnupperkurs mit hauptsächlich Selbstbehauptung und das ist mir sehr wichtig. Weil mit Schlägen kann sie gegen einen Erwachsenen eh nichts ausrichten mit ihren 22kg.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @bine2kids

Antwort von bine+2kids am 14.09.2006, 10:57 Uhr

Ich glaube du siehst das etwas zu sehr auf Erwachsene fixiert. In den Schulen geht schon so viel ab, dass es kein Fehler ist, wenn Kinder sich wehren können auch, oder gerade gegen ander Kinder.
Gruss Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @bine2kids

Antwort von max am 14.09.2006, 11:06 Uhr

ist schon klar. Aber ich denke nicht dass ihr in der Schule was passieren wird, sie sind da immer unter Aufsicht und haben auch ganz liebe Kinder in der KLasse. Und gegen die angrenzende Hauptschule hätte sie wieder keine Zeit.

Nein, mein Hauptaugenmerk lege ich darauf dass sie im Ernstfall nicht starr vor Angst ist sondern reagieren kann, das was Natascha nicht getan hat.

Und die meisten Übergriffe finden immer noch, leider, innerhalb der Familie statt. Von daher soll sie einfach gewappnet sein.

Im übrigen gehen doch Kinder wie Erwachsene hauptsächlich auf verschüchterte, schwache Kinder los. Wenn sie aber Selbstvertrauen ausstrahlt ist sie ja gar nicht so leicht Opfer.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.