Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Anna´s und Emilia´s Mama am 23.06.2006, 13:36 Uhr

Schulbücher-mich trifft der Schlag !

Heute hat Anna die Bücherliste für das 2.Schuljahr mitgebracht und ich war kurz vor einem Herzinfarkt!
92,20 Euro für Schulbücher und Arbeitshefte!
Das blöde ist,wir müssen die auch noch selber zahlen denn erst ab der 3.Klasse kann ausgeliehen werden.
Dazu noch die ganzen Schulsachen,da komm ich bestimmt locker auf 200 €.
Bei manchen Büchern frage ich mich allerdings nach dem Sinn,wozu ein Musikbuch für 15,95 € ?In der 1.Klasse haben sie auch eins und es wurde nichtmal benutzt,sondern es gab Kopien.
Naja,kann man ja doch nichts gegen machen.
Wieviel gebt ihr denn so für Schulbücher aus oder müsst ihr ausgeben.


Liebe Grüße
Franziska

 
22 Antworten:

Re: was so viel?????

Antwort von mini99 am 23.06.2006, 13:46 Uhr

Hallo!
Wir in Wien müssen für die Schulbücher fast garnichts bezahlen, es waren am Schulanfang glaube ich um die 10 Euro mit Regligionsbuch und ohne 8 Euro. Also pro Buch 1 Euro Beitrag.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: was so viel?????

Antwort von jokasilemi am 23.06.2006, 14:22 Uhr

das ist wirklich viel. wo wohnt ihr denn? bei uns in thüringen gibt es ab dem 2. schuljahr einen festgesetzten buchpreis, der auch nach kinderzahl gestaffelt ist. wir zahlen 12,50€, da wir 3 kinder haben. auf dem bestellzettel der schule kreuzen wir dann leihexemplare an und müssen noch 2 arbeitshefte kaufen (die aber auch ihren preis haben)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulbücher-mich trifft der Schlag !

Antwort von Mandy2 am 23.06.2006, 14:25 Uhr

Hallo,

bei uns sind es auch immer so um die 95,00 €, die Bücher können ab der 2. Klasse geliehen werden. Aber ich kauf sie lieber, meine Tochter geht nicht immer sehr pfleglich damit um, dann ist es mir lieber sie gehören uns.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulbücher-mich trifft der Schlag !

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 23.06.2006, 14:28 Uhr

Hallo

Ich hab gerade die Liste vom letzten Jahr hier liegen (wollte die mit der neunen von heute vergleichen *gg*)

Wir habe für's 3. Schuljahr 35,-€ für die Bücher (konnten auch für 12,-€ ausgeliehen werden) und 25,20 € für Arbeitshefte und Verbrauchsmaterial (besorgt die Schule) bezahlt. In der 2. Klasse war es ungefähr das selbe.
Für die 4. Klasse werden die Bücher 34,90€ (oder 12,-€ Ausleihgebühr) kosten.

LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulbücher-mich trifft der Schlag !

Antwort von Daggi2511 am 23.06.2006, 14:37 Uhr

Bücher können ausgeliehen werden bei uns das kostet auch so 30-40€ und die Arbeitshefte machen wir per Sammelbestellung das kommt und um min. 5€ billiger aber alles im allen Bezahlen wir locker 50-60€. Hefte brauchen wir nicht kaufen die Spendet die Schule.
Daggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Anna´s und Emilia´s Mama

Antwort von karinamaus am 23.06.2006, 15:55 Uhr

Hallo, uff..das ist wirklich viel.An meiner Schule kostet die Leihgebühr ca.25,- , mit einem Geschwisterteil an der Schule 20,-. Gekauft werden "nur" drei Arbeitshefte. Die aber auch insg. ca. 20,- kosten. Gegen den Kauf des Musikbuches hätte ich auch Einwände, da schreibt man doch nichts rein. Und wenn es sowieso nicht genutzt wird, wende dich an den Elternsprecher bzw. die Klassenlehrerin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@karinamaus

Antwort von Anna´s und Emilia´s Mama am 23.06.2006, 16:38 Uhr

Das mit der Klassenlehrerin ist eine gute Idee,in 2 Wochen ist die letzt Elternversammlung vor den Ferien und da werde ich das Thema mal ansprechen.
Elternsprecher kann man vergessen,ich weiss auch nicht welcher Teufel uns da geritten hat diese Frau zu wählen.Ich bin ja im Elternbeirat (kümmer mich um die Kasse)und hatte heute schon Beschwerden wegen diesem Buch.
Ab der 3. Klasse darf auch ausgeliehen werden,weil in der 1/2 Klasse ja in die Bücher geschrieben wird.Wieviel das kostet weiss ich aber nicht.Und Arbeitshefte müssen ja grundsätzlich gekauft werden.
Und ich denke ich werde wohl am Montag mal in der GS vorbeischauen und versuchen das ganze zu klären.2 Wochen bs zur Versammlung sind ja doch recht lang.

Liebe Grüße
Franziska

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nee, oder?

Antwort von sechsfachmama am 23.06.2006, 17:48 Uhr

ich habe nun schon drei Kinder in der Schule (6. Klasse, Gymi, 1. und 4. Klasse GS), aber die einzigsten Bücher, die ich kaufen musste, waren für die zwei Großen das gleiche Wörterbuch in der GS (da sie beide in die GS gingen, brauchte ich es leider zweimal) für je 12 Euro. Jetzt kam der Kleine heim mit einem Zettel wegen Wörterbuch kaufen - es soll ein anderes sein, als wir schon haben ... die gleiche Lehrerin, die der Große schon hatte. Ich habe angefragt, ob es nicht geht, dass wir wieder das schon vorhandene Buch benutzen und sie meinte, dass das gehen würde. Der Wortschatz ist ja eh der gleiche, da sehe ich nicht ein, noch ein Buch kaufen zu müssen.
Ansonsten - außer den vorgedruckten Arbeitsheften (ca. 3 - 4 Stück pro Kind und Jahr, meist so um die 8 Euro) - haben wir keine großen Ausgaben. Paar normale Hefte, Hefter, evtl. paar Einbände und das war es dann schon.
Beim Großen kommt jetzt ne Ausgabe, die brauchen einen ganz speziellen sauteuren Taschenrechner. Aber vielleicht vererbt mir jemand aus der Verwandtschaft einen. Ansonsten guck ich bei xbay.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich habe gerade die Bücher-und Materialliste...

Antwort von sumse am 23.06.2006, 18:34 Uhr

...für meine dritte Klasse fertiggestellt. "Meine" Eltern müssen für Bücher und Arbeitshefte 84,95 zahlen. Letztes Jahr war es mehr, allerdings wurde da ein Wörterbuch angeschafft, welches bis zum Ende der Grundschulzeit genutzt wird.
Ich achte sehr darauf, nur Bücher und Hefte auf die Liste zu setzen, die auch wirklich benötigt und benutzt werden. So gibt es kein Religions- und Musikbuch, allerdings spezielle Kopfrechen- und Rechtschreibtrainingshefte, da mir das sehr wichtig ist. Die Eltern haben sich noch nie beschwert, da alle Bücher und Hefte intensiv genutzt werden. Die meisten Schulbücher kann man gebraucht kaufen bzw. weiterverkaufen. Die meisten Eltern kaufen aber alles neu.
Ich habe diesbezüglich kein schlechtes Gewissen. Es ist doch in die Bildung investiertes Geld und wenn ich sehe, für wieviel Mist Geld ausgegeben wird...Da sind gute und schöne Schulbücher doch eine tolle Sache.
Zusätzlich schaffe ich noch 1-2 Lektüren pro Schuljahr an, für die die Eltern jeweils noch einmal 4 bis 6 Euro rechnen müssen. Aber es ist doch für Bücher!! 4 Euro bezahlt man auch für einen Eisbecher! Und für etwas Ordentliches zum Anziehen muss man auch viereckiges Geld hinblättern, warum also die Aufschreie bei den Schulbüchern? :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Landesrecht

Antwort von Edda3 am 23.06.2006, 18:36 Uhr

Hallo,

bei uns liegt der Durchschnittsbetrag bei 36 Euro in der Primarstufe. Davon tragen die Eltern die Hälfte bei uns.
Am Gymnasium liegt er bei 78 Euro und ich hab heute noch den Zettel von meiner Tochter bekommen, wir müssen für ca. 35 Euro kaufen.
Die Beiträge sollten im Schulgesetz bzw. in einer Verordnung zum Gesetz festgelegt werden.
Das findest du bestimmt, wenn du mal bei google unter den Stichwörtern, Eigenanteil, Schulbücher und dein Bundesland suchst.

Viele Grüße

Edda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ach so, das sind aber nur die Bücher

Antwort von Edda3 am 23.06.2006, 18:38 Uhr

Arbeitshefte /Verbrauchsmaterial zählt nicht dazu und muss eigentlich von der Elternschaft beschlossen werden...
Hatten wir aber glaub ich schon mal hier das Thema ;-)

Gruß

Edda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulbücher-mich trifft der Schlag !

Antwort von Arthouse am 23.06.2006, 19:30 Uhr

Das kenn ich irgendwoher!

Demnächst 3 Schulkinder im Haus.
Pro Kind 250 Euronen!, inklusive der Materialien.



Arthouse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulbücher-mich trifft der Schlag !

Antwort von chrissyf.71 am 23.06.2006, 20:45 Uhr

Hallo!

Ich hab hier auch die Rechnung für die Bücher der 1. KLasse liegen. Der Spaß kostet mich auch 75,- € und da sind noch keine Arbeitsmaterialien dabei. Hinzu kommen dann noch die Schulbücher meiner Großen, die jetzt ins 3. Schuljahr kommt. Für´s 2. hatten wir auch 80,- € müssen zahlen. Die Liste für´s 1. Schuljahr hab ich schon ein paar Wochen hier liegen, so dass ich dieses Jahr die Bücher getrennt kaufen kann. In 3 Wochen, wenn´s Ferien gibt, kommen noch die Bücher für´s 3. hinzu.

LG!
Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

na das könnten wir uns garnich leisten und unsere kleine kommt auch in die 2.klasse. haben aber immernoch kein bescheid was wir eventuell kaufen müssen, oder brauchen..wann bekommt man denn da immer so bescheid? sind doch bald ferien..ot

Antwort von sunnymausi am 24.06.2006, 10:17 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ist das eine Privatschule??? ot, LG Iris

Antwort von celmin am 24.06.2006, 12:45 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: der monatliche Beitrag für den Kiga ist doch noch höher....

Antwort von Marion mit Flo & Nessi am 24.06.2006, 14:27 Uhr

Hallo

Ich find die Kiga-Zeit viel teurer als die Schulzeit, da ist doch jeden Monat soviel Geld wech gewesen.


LG
Marion mit Flo & Nessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Marion mit Flo&Nessi

Antwort von 4+mehr-Mama am 24.06.2006, 20:02 Uhr

Wo du Recht hast, hast du Recht!

Wenn ich manche Leihbücher der Schule sehe, würde ich lieber selber kaufen, dann haben die Kinder wenigstens aktuelle Ausgaben... Bin mal gespannt, was am Gymnasium auf uns zu kommt (in S-H)....

LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das gleiche Problem haben wir auch jedes Jahr...

Antwort von Avatar. am 24.06.2006, 23:58 Uhr

deshab verkaufe ich nun die alten Bücher über einen online Flohmarkt und kaufe neue dort :-)

Bei Interesse könnt ihr gerne hier schauen und euch anmelden, kaufen und verkaufen ist kostenlos :-)

http://www.eltern-flohmarkt.de/index.php?ref=867

LG avatar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wieso Privatschule?

Antwort von sumse am 25.06.2006, 10:03 Uhr

Nicht jedes Land hat die Lehrmittelfreiheit.
In RLP z.B. müssen die Eltern die Bücher selber kaufen, je nach Finanzlage der Familie gibt es aber einen Zuschuss, der beantragt werden kann.
Oft gibt es aber auch die Möglichkeit, die Bücher gebraucht zu erstehen. Wobei-wie gesagt-viele Eltern gern alles neu kaufen, weil es einfach schöner ist, mit neuen, einwandreien Büchern zu arbeiten (---und an unserer Schule wird intensiv damit gearbeitet!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ all

Antwort von Anna´s und Emilia´s Mama am 25.06.2006, 11:40 Uhr

Wir sind eine kleine Dorfgrundschule in Sachsen/Anhalt.Also keine Privatschule.
Ab der 3.Klasse können die Bücher auch ausgeliehen werden nur eben nicht in der 1./2. Klasse.Was auch logisch ist,schließlich wird besonders ins Mathebuch auch geschrieben.
Für Hartz 4 Empfänder und sozial Schwache gibt es Zuschüsse was auch in Ordnung ist.
Wir können das bezahlen und werden auch bestimmt die Bücher der GS kaufen,mir sind nur als erstes die fast 93 € sofort ins Auge gesprungen.Klar im Nachhinein ist mir auch bewußt geworden das der Betrag für Schulbücher einmalig ist und ich die Kigakosten von 75 € ja jeden Monat hatte.
Ich habe die Klassenlehrerin von Anna gestern auf dem Wochenmarkt getroffen und da schon mal angefragt wegen diesem Musikbuch und da hat sie nur gelacht und meinte ich sei nicht die einzigste die das nicht versteht,denn Eltern aus der 3./4.Klasse haben sich auch schon beschwert weil die Kinder ihre Musikbücher auch nicht benutzen sondern Kopien bekommen.Scheint also eine echte Fehlplanung von der Schule bzw.der Musiklehrerin zu sein.
Naja,bin mal gespannt ob wir dieses Buch nun kaufen müssen oder nicht.


Liebe Grüße und vielen Dank für die Antworten.

Franziska

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulbücher-mich trifft der Schlag !

Antwort von Sylvia1 am 25.06.2006, 22:01 Uhr

Hallo,

wir wohnen in NRW, meine Tochter kommt jetzt ins 3. Schuljahr und geht auf eine "normale" städtische Gemeinschaftsgrundschule. Für das kommende Schuljahr haben wir 18 € für Bücher, die die Schule besorgt, bezahlen müssen.

Die 93 € hätte ich auch relativ viel gefunden. Obwohl ich natürlich das auch gesehen hätte, dass es eine einmalige Anschaffung ist, und meine Tochter die Bücher auch behalten könnte, wenn ich sei gekauft hätte und ich im Endeffekt dieses Geld natürlich gerne in die Bildung meiner Tochter investiert hätte. Wenn man mal zusammenrechnet, wieviel Geld man für nicht wirklich lebenswichtige Dinge ausgibt, dann kommt man auch schnell auf den Betrag.

Viele Grüße
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

NRW:zahle durchschnittlich 18 Euro je Schuljahr für 2 Bücher o.T.

Antwort von sonnenwunder am 25.06.2006, 23:04 Uhr

j

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.