Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Yvonne00 am 12.09.2006, 7:57 Uhr

Hort

Hallo,
meine Tochter ist jetzt in die 3.Klasse gekommen.Ich arbeite zu 90 % früh und bin Mittags fast immer zu Hause.Meine Tochter geht ungern in den Hort,bzw.macht da Hausaufgaben.Mit den Kindern ist sie gern zusammen,aber mit der Hortnerin kommt sie nicht so gut klar.(ehem. Lehrerin)Wie wichtig findet Ihr den Hort,wenn man zu hause ist??Sozial und fürs Hausaufgaben machen.Ist es besser,wenn mein Kind zu Hause in ruhe Hausaufgaben machen kann?Hortnerin spricht natürlich voll dagegen sie raus zu nehemen.Bin ein bisschen hin und her gerissen.

Grüsse Yvonne

 
10 Antworten:

Kommt auf die Umgebung an.

Antwort von Trini am 12.09.2006, 8:00 Uhr

Ich würde sie raus nehmen, wenn sie am Nachmittag genügend Freizeitaktivitäten und Spielmöglichkeiten (Freundinnen in der Umgebung) hat.
Wenn die Freundinnen alle im Hort sind, wäre das was anderes.

Und: Hausaufgaben zu Hause verlangen das allerhöchste Maß an Selbständigkeit.
Das wäre MIR ohnehin wichtig.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hort

Antwort von sunnymausi am 12.09.2006, 8:13 Uhr

es werden jetzt bestimmt wieder mütter auf mich rumhacken....aber

Ich habe eine Tochter (7) und sie geht auch in den Hort. Sie ist gern dort und vorallem liebt Sie den vielen Spielmöglichkeiten. Gehen bei schönem Wetter zwar auch oft raus, aber leider bekommen die sich hier bei uns immer alle auf den Plätzen in die Wolle.
Manchmal will Sie dort nicht mal weg, obwohl Sie nach Haus kommen soll (allein) um eine gewisse Zeit.
Unseren Sohn hol ich schon immer gegen 15 Uhr ab, da ist Sie immer noch im Hort für 30 Minuten (die Sie manchmal einfach verpaßt). Ich selbst bin nicht so zufrieden mit einer der Erzieher, bzw. auch manchmal mit dem nach Haus schicken (kommt manchmal sogar erst 1 Stunde später), aber im großen und ganzen ist alles okay.
Sie ißt dort Mittag und Vespa.
Nach dem Mittag ist erstmal 1 Stunde Zeit für die Hausaufgaben. Die Schüler werden dort in kleineren Gruppen geteilt, um die Ruhe zu wahren.
Nur ab und zu muß ich doch noch mit Ihr Hausaufgaben machen.
Heut kommt sie früher nach Haus, da ich eine Nachhilfelehrerin angargiert hab.
Sie hat leider wenige, leichte Probleme in Mathe... (dacht ich zumindest, da Sie in der letzten zeit immer Probleme hatte beim rechnen.. Gestern waren fast alle Aufgaben richtig, bis auf einer von 10)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Auch sunnymausi...

Antwort von Trini am 12.09.2006, 8:19 Uhr

darum geht es doch gar nicht.

Yvonnes Kind fühlt sich im Hort NICHT wohl!!!!!

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hort

Antwort von RenateK am 12.09.2006, 8:48 Uhr

Hallo,
wenn sie sich unwohl fühlt und Du die Möglichkeit dazu hast, nimm sie raus, wenn ihr die Hausaufgaben zu Hause geregelt bekommt. Letzteres hätte ich nicht machen wollen, das hätte zu Hause einen ewigen Kampf gegeben, gerade in den ersten Jahren. Allerdings arbeite wir auch beide bis 16 Uhr und unser Sohn liebt den Hort heiß und innig, er würde eh nicht drauf verzichten wollen, aber bei Euch ist das ja anders.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hort

Antwort von _Karo_ am 12.09.2006, 8:58 Uhr

Ich denke auch, es kommt 1.auf's Kind an und 2.auf die Umgebung, erzieher usw...

Wenn ein Kind ishc im Hort unwohl fühlt und man die Möglichkeit hat, es zuhause zu betreuen, würde ich es auch rausnehmen.

Joshi geht bis 16h in den Hort und fühlt sich dort so pudelwohl, daß er mich manchmal fragt warum ich ihn denn immer SO FRÜH abhole *lach*

Aber zurzeit brauche ich keine längere Betreuung, da ich eher zuhause bin, das wird sich denke ich ändern, sobald ich wieder voll arbeite.

Also schau dir deine Kleine an, wie es ihr allgemein dort geht, macht sie dort noch andere Sachen und ist nur die eine (ungeliebte) Erzieherin da?

Bei uns im Hort sind glaub ich knapp 170 Kinder, dazu zig Erzieher und viele Angebote... Joshi hat noch nicht alle Möglichkeiten durch nach 2 Wochen Schule und beschwert sich, daß er "keine Zeit hat" täglich alle Räume durchzugehen, weil ich ihn eben so früh abhole *grins*

Er freut sich schona uf die Herbstferien, wo er von 8-16h nur Hort hat und vieeel Zeit zum Spielen mit seinen neugewonnenen Freunden ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hort

Antwort von Mandy2 am 12.09.2006, 9:30 Uhr

Hallo,

ich arbeite nur halbtags und meine Tochter ist trotzdem bis 15 Uhr im Hort. Sie hat da ihre Freundinnen, die sie hier nicht hätte. Sie hat aber einen festen Tag in der Woche, wo sie gleich nach dem Mittagessen nach Hause kommen kann und das auch genießt.

Ich würde gucken, was ihr nicht gefällt und ob man da nicht was machen kann, rausnehmen kannst Du sie immer noch. Rede doch mal ganz offen mit der Hortnerin, sag ihr dass Deine Tochter sich unwohl fühlt und ob man da nicht ne Lösung finden kann.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hort

Antwort von Carsta am 12.09.2006, 10:22 Uhr

Hallo Yvonne,

bei uns ist es ähnlich. Unser Sohn (2. Klasse) geht ab 6:15 Uhr in den Frühhort und findet es bis auf das zeitige Aufstehen auch in Ordnung. Dort sind natürlich alle Kinder zusammen und nicht nach Gruppen getrennt, so dass er früh mit seinen Kumpeln aus anderen Klassen spielen kann.

Der Unterricht geht an 4 Tagen bis 11:30 Uhr und nach dem Mittag sind für die Hortkinder verschiedene Angebote (Sport, PC, Basteln, Förderunterricht, individuelles Spiel im Freien ...), bis der Hort um 13:30 Uhr beginnt.

Ich arbeite von 7-13 Uhr und hole meinen Sohn immer um 13:30 Uhr ab, da er den Hort am Nachmittag überhaupt nicht mag. Die Hortgruppe besteht aus 2 zweiten Klassen und hat eine Stärke von 25 Kindern (an dieser Grundschule sind alle Klassenstufen 4-zügig). Die Erzieherin ist sehr streng, nicht wirklich herzlich und eher lustlos. Die Hausaufgaben werden zwar kontrolliert, aber eigentlich nur das welche gemacht und nicht ob es die richtigen waren oder ob sie richtig sind. Meist mußte er zu Hause die HA nochmal bzw. dann erst die richtigen machen. Es hat also für uns so keinen Wert.

Jetzt hole ich ihn vor dem Nachmittagshort ab und er macht zu Hause in Ruhe die HA.

Leider gibt es keine Option Hort ohne Hausaufgaben (da die Kinder zwischenzeitlich nicht beschäftigt werden können, ohne die anderen zu stören), dann würde er vielleicht auch gern nachmittags im Hort bleiben - aber so. "Soziale Kontakte" hat er tagsüber genug, da die Kinder auf Grund der Angebote bereits zusammen sind, so das er dies nicht vermisst. Und die Qualität der Hausaufgaben ist mir VIEL wichtiger.

Sei nicht hin- und hergerissen, wenn es für Deine Tochter besser ist, macht zu Hause in ruhiger, harmonischer Atmosphäre die HA.

Viele Grüße Carsta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hort

Antwort von Biggi+Jungs am 12.09.2006, 12:53 Uhr

Hallo,

mein Sohn "muss" in den Hort, da ich Teilzeit berufstätig bin. Ich hole ihn um 1500 Uhr dort ab.
Zum Thema Hausaufgaben: Zu Hause macht er die Hausaufgaben eindeutig ordentlicher, ruhiger und besser. Im Hort ist der Druck der anderen Kinder da (ich bín schneller....) bzw. gibt es den Druck schnell auf dem Spielplatz zu sein, sonst bekommt er vielleicht keinen Platz mehr in der Fußballrunde. Da im Hort Kinder von der 1. bis 5. Klasse sind, finden die Hausaufgaben auch zu unterschiedlichen Zeiten statt.
Wenn mein Sohn 6 Stunden hat, macht er Hausaufgaben und anderen spielen schon draußen. Das macht sich im Heft bemerkbar.

Schlimm ist natürlich, dass sie mit der Leiterin nicht klar kommt. Das wäre schon ein Grund, sie vielleicht dort rauszunehmen, wenn sie die Betreuung nicht unbedingt bräuchte.

Viele Grüße
Biggi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hort

Antwort von palisade am 12.09.2006, 13:17 Uhr

Hallo, meine Tochter ist jetzt in die 4. Klasse gekommen. Die ersten 2 Jahre ging sie voll in den Hort, das klappte auch super mit den hausaufgaben und allem. Ich war zu der zeit auch zu Hause mit der kleinen Schwester. Aber sie wollte gern hingehen, weil ihre ganze Klasse (bis auf 1 Mädchen) hingingen und die Hortnerinnen auch super sind. Seit der 3. Klasse habe ich sie nur noch für 10 Std in der Woche angemeldet und das reicht ihr dann auch. Bei uns ist der Hort sehr gut und eine echte Bereicherung,aber grundsätzlich finde ich es alles andere als schlimm, wenn Du Dein Kind nach Hause kommen läßt. Zumal sie sich da nicht 100%ig wohl fühlt. VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich würde die frau ansprechen und reden. ot

Antwort von sunnymausi am 12.09.2006, 14:49 Uhr

..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.