Silke Westerhausen

verschiedene Fragen zu Einleitung, Kopfumfang usw.

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo liebes Team,

bin inzwischen 40+5 und habe verschiedene Fragen:

1) letzten Samstag sollte eine äussere Wendung vorgenommen werden, da das Baby in Querlage war, kurz davor in BEL, davor in SL. Nun wieder in SL. Es wäre aber noch genug Platz da, dass es sich wieder quer oder in BEL legt, obwohl es recht groß ist. Woher kommt es, dass es noch so viel Platz hat? Es ist mein zweites Kind und mein erstes war normal groß, allerdings habe ich immer einen riesigen Bauch und viel (aber nicht zu viel) Fruchtwasser.

2) Heute war ich bei einem Vertretungsarzt, der das Baby mit einem KU von 37,5cm und Gewicht von über 4000gr. im US gemessen hat.
Letzte Woche hat die Oberärztin das Kind noch mit einem KU von 35,5 und 3700gr gemessen, was auch in den bisherigen Wachstumsverlauf passt. Kann es sein, dass der Kopf wirklich so schnell so viel wächst?

3) Falls der Kopf wirklich so groß ist, ist das Baby bei normaler Beckengröße noch gebärfähig bzw. was ist denn zu groß/ausserhalb der Norm? Sollte er sich nochmal drehen, wäre der Kopf aber zu groß für eine BEL Geburt, oder?

4) Der Kopf ist nicht ins Becken eingetreten. Laut Vertretungsarzt zu groß, würde erst bei der Geburt unter Wehen passieren. Stimmt das? Wenn die Fruchtblase jetzt platzt, was soll ich tun? Zwei Ärzte haben mir gesagt, hinlegen und Rettungswagen rufen sei quatsch, da das dann auch nichts mehr bringt bzw. entweder es gibt den seltenen Nabelschnurvorfall oder es ist sowieso alles gut, die anderen beiden sagten auf jeden Fall hinlegen. Und betrifft das nur richtige "Platzer", wo das Fruchtwasser im Schwall abgeht?

5) Ich spüre seit einigen Tagen sehr großen Druck auf dem Becken bzw. am Schambein. Wie kann das sein, wenn der Kopf noch gar nicht ins Becken eingetreten ist?

6) Bisher gibt es keine Anzeichen dafür, dass das Kindchen bald kommen möchte. Es sei noch gut versorgt, die Plazenta aber "ausgereift" und am verkalken. Am WE (ET+9) soll ich mich zur Einleitung in die Klinik begeben. Ist es richtig, dass eine Einleitung viele Tage dauern kann, wenn das Baby noch keine Anzeichen zur Geburt gibt? Wäre es sinnvoll, dann zu warten?
Wo liegt der Unterschied bei einer Einleitung mit Wehentropf und einer mit Vaginal-Tablette?

7) Wenn die Oberärztin letzte Woche den Kopf vaginal ertasten konnte, heisst das, dass der Schleimpfropf schon abgegangen und der MuMu offen ist?

8) Letzte und vorletzte Woche hatte ich regelmässige Kontraktionen im CTG, diese Woche angeblich gar keine. Kann das sein?

Vielen Dank!

von LilaZwei am 19.05.2015, 22:03 Uhr

 

Antwort auf:

verschiedene Fragen zu Einleitung, Kopfumfang usw.

Hallo,

Ich erinnere mich...
Zu Ihren Fragen:

1. Warum Ihr Kind so agil ist,weiss ich nicht - es scheint sich viel zu bewegen und Platz zu haben ,warum das so ist kann ich Ihnen ebenfalls nicht sagen - wenn ich Sie vor mir sehen würde plus Untersuchung,sähe die Sache anders aus.

2. Nein,weder das Kind noch der KU vergrößern sich so rasant;der KU verändert sich im letzten Drittel der Schwangerschaft am wenigsten.
Ihr Schatz wird irgendwo dazwischen liegen,sprich ein "normales" Gewicht haben.

3.Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden - man muss das Kind in Relation zum mütterlichen Becken sehen.Meist passen kind und Mutter gut zusammen.
Wir haben keine Grenze beim KU und BEL - es sind ja nur Schätzwerte.

4. Tja,viele Ärzte ,viele Meinungen.
Ein Liegendtransport ist inzwischen obsolet - im Falle eines vorzeitigen Blasensprunges am Termin sollen die Frauen ganz in Ruhe mit dem PKW oder so in die Klinik.

5. Der Kopf Ihres Kindes befindet sich im Beckeneingang;die Schmerzen kommen durch die Symphysenlockerung ,die physiologisch ist.

6. Eine Geburtseinleitung kann mehrere Tage dauern - gibt es keine medizinische Notwendigkeit sollte abgewartet werden.In Ihrem Fall besprechen Sie bitte das procedere mit dem geburtshilflichen Team vor Ort.
Die Einleitungsform bzw das Medikament richtet sich nach dem vaginalen befund - ist dieser etwas fortgeschritten würde man evtl den Wehentropf einsetzen (MM mind. 3-4cm) - handelt es sich um einen unreifen Befund kommen Gel,Tablette oder Vaginaltablette zum Einsatz.

7.Nein,man kann das kindliche Köpfchen durch den äußeren MM ertasten - dieser muss dazu nicht geöffnet sein.

8. Ja,das kann sein< ;-) - Ihre Gebärmutter "übt" ein bisschen.

Freundliche Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 19.05.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

Richtige Entscheidung: Äussere Wendung und Einleitung morgen?

Hallo Herr Dr. Kniesburges, im August 12 habe ich nach Einleitung aufgrund einer geplatzen Fruchtblase und grünem Fruchtwasser (Knoten in der Nabelschnur) nach 12 Stunden echter Wehen und 2 Stunden Presswehen und einem kleinen Dammschnitt ein kerngesundes Kind mit 3500gr und ...

von LilaZwei 15.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Einleitung, s.u.

Vielen Dank für Ihre Antwort. Es hat mich auch sehr erstaunt, dass mir die Sectio angeboten wurde. Sie meinte wegen der ersten Geburt. (Stillstand, stecken bleiben) Ich äußerte meine Bedenken gegenüber der Einleitung und gerade auch nach Sectio. Sie sagte, dass es Richtlinien ...

von corinna-j 07.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Einleitung am ET notwendig?

Hallo! Ich würde sehr gerne ihre Meinung zum Einleiten am ET hören. Ich bin mit dem zweiten Kind schwanger. Bei meinem ersten Kind wurde ich am ET eingeleitet, nach 16 Stunden Wehen, drei Stunden Presswehen wurde eine Sectio gemacht. ( Gestationsdiabetes) Heute war ich ...

von corinna-j 05.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Einleitung - stationäre Aufnahme unbedingt notwendig?

Hallo, am Freitag habe ich einen Termin zur Einleitung. ET+9 Tage zu dem Zeitpunkt. Allerdings wurde mir nichts weiter gesagt als das dann per Tablette oder Wehentropf eingeleitet wird, wenn Zeit ist. Deren Voraussetzung. es bis angenommen abend 18 Uhr nicht losgehen, muss ...

von mautzimautz 04.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Platzentafunktionstest und Einleitung

Sehr geehrtes Ärzte Team ich habe zwei Fragen an Sie meine erste Frage ich bin in der 34 Woche schwanger es soll da einen test geben wo man anhand des blutes sehen kann wie die Plazenta funktioniert könnten sie mir sagen wie man diesen Test nennt und ob den die krankenkasse ...

von verusamor 11.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

einleitung nach vorherigen ks

Ich bin jetzt Ende 39 SSW un ein Kind wurde schon Anfang 38 SSW auf 4 kilo geschätzt Nun lassen auch langsam die Kräfte nach ,auch wegen dem Bandscheibenvorfall Leider sind die wehen die ich seit tagen habe nicht Muttermund wirksam Un daher ist meine Frage wie hoch ...

von bock1992 12.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Kann das Krankenhaus die Einleitung trotz Einweisung verweigern?

Guten Tag, ich bin heute bei ET+5, seit Montag muß ich zur 2-tägigen Kontrolle und seither ist alles unverändert: Muttermund 2 cm geöffnet, ctg ohne einen Hauch von Wehen. Weder eine Eipollösung noch ein Wehencocktail brachten irgendwelche Fortschritte. Weder mein FA ...

von Susannah 27.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Kann ich eine Einleitung verweigern

Hallo, Ich bin heute bei 38+4 und wie schon bei meinem 1. Kind tut sich gar nichts und ich befürchte, dass bleibt auch so. Bei meiner Tochter wurde nach 10 Tagen über ET eingeleitet. Es kam zur vorzeitigen Plazentaablösung, wahnsinnigen Schmerzen, Not-KS unter Vollnarkose ...

von Kate32 25.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Ambulante Geburt trotz Gestationsdiabetes und zwingend Einleitung zum VET?

Liebes Rund ums Baby Team, ich bin gerade mit meinem 2. Kind in der SSW 31 schwanger und wünsche mir eine ambulante Geburt. Allerdings wurde bei mir letzte Woche eine Gestationsdiabetes diagnostiziert (der Nüchterwert war mit 93 wohl etwas zu hoch, alle anderen Werte beim ...

von Marie1978 20.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Einleitung wegen SS-Cholestase bei 38+0

Hallo, Letzte Woche hat mich meine Aerztin wegen steigenden Gallenwerten (von vorletzter zu letzter Woche) und Juckreiz ins Krankenhaus zur Einleitung eingewiesen. Das Krankenhaus war eine reine Katastrophe, Chaos pur, jeder sagte was anderes, der eine Arzt sagte keine ...

von Lulamae 17.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einleitung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.