Silke Westerhausen

Geplanter KS

Antwort von Silke Westerhausen

Frage:

Hallo ich habe mich gestern im KH (ein anderes)vorgestellt nachdem 2005 meine Entbindung nicht so verlaufen ist wie man es gern hätte.
Bei 40+5 wurde nach Blasensprung eingeleitet,ich lag stundenlang in den Wehen damit man dann doch einen KS gemacht hat.(Mumu ging nach 6cm nicht mehr auf)
Kind mit 4650g und 59cm,KU 39cm...(kein SS-Diabetis!)
Geschätzt waren von einigen Ärzten 3500g und 50cm...Ich hab das oft bezweifelt und auch gesagt da ich einen Bauchumfang von 135cm! hatte.
Laut Oberarzt wäre er NIE auf normalem Weg durch mein Becken gekommen...

Nun ja aktuell bin ich in SSW 36+2, gestern wurde ich im KH von der Oberärztin lang und breit untersucht, und sie schätzt den Zwerg auf 3600g und KU 35cm, sagt mein Becken wäre eher schmal, bei der vaginalen Untersuchung meinte sie ich wäre extrem eng.
Kopf liegt fest im Becken aber Gebärmutterhals ewig lang obwohl Kind gut nach unten drückt..
Rät mir von einer Spontanentbindung ab, solle KS am 27.2. machen lassen..weil sie meint daß Verhältnis Kind/ich ist nicht ok.Kind wäre jetzt zu schwer /KU zu groß für diese SS-Woche.
Auch jetzt habe ich keinen Diabetis, hatte im Vorfeld 15kg abgenommen und trotzdem einen BU von 124cm!
Ich bezweifle auch diesmal daß dort ein "normal" großes und normalgewichtiges Kind drin ist...War heute bei meiner FÄ die nun gar nichts mehr dazusagt...wollte eigentlich ihre Meinung...
Verschätzt man sich beim US eher nach unten? Daß man Kinder leichter schätzt?Möchte ja diesmal nicht daß man sagt 4000gKind und nachher hats nur 3000...
Will man vielleicht auch kein Risiko eingehen weil ich schon mal KS hatte und empfiehlt das jetzt vorschnell?
Was meinen Sie zu meinem Fall?
Wäre denn ein KS bei 38+0 SSW in Ordnung oder lieber 39+0 ?
LG Sindy
PS: ich habe keinerlei pathologische Befunde, SS verläuft normal, nehme keine Medis,habe aber diesmal 20kg zugenommen trotz supergesunder Ernährung...

von meerli am 16.02.2012, 14:46 Uhr

 

Antwort auf:

Geplanter KS

Hallo,

Ihre individuelle Situation können wir nicht beurteilen..."das Becken ein bisschen zu eng".."das Kind etwas zu groß..."

Es ist zunächst wichtig was Sie möchten - es gibt Frauen,die bekommen 4800g - Kinder ohne Verletzung und bei anderen Frauen klappt die Spontangeburt nicht,obwohl das Kind nur 3600g wiegt,,,

Deshalb kann man im Vorfeld nicht zum einen oder zum anderen raten - wenn der kindliche Kopf "fest" im Becken liegt kann man davon ausgehen,dass ihr Kind leichter als das erste sein wird und kein Missverhälnis vorliegt - eine Garantie für eine Spontangeburt gibt es nie.

Frauen,die eine Spontangeburt anstreben möchten sprechen am besten mit dem geburtshilflichen Team,dass man bei protrahierter Geburt und zögerlicher Einstellung des kindlichen Kopfes oä großzügig einen KS durchführt...

Die Schätzgewichte beim US sind eben nur geschätzt ,sowohl nach oben auch nach unten - dies hängt vom Gerät ab,wie das Kind liegt,von der Dicke der Bauchdecke der Schwangeren und und...

Falls Sie einen KS wünschen sollte dieser möglichst nah am Termin gemacht werden - 5-6 Tage vorher ist okay.

Grüße
Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 17.02.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Stefan Kniesburges und Hebamme Silke Westerhausen

spontane BEL nach KS?

Unser Baby scheint sich in der BEL sehr wohl zu fühlen obwohl er noch ganz viel Zeit hat sich zu drehen ;-) Trotzdem gehen mir schon einige Fragen durch den Kopf, da ich auch in BEL eine spontane Geburt anstreben möchte! (HG Dezember 2006) Ist die Gefahr einer ...

von Wasserfrau1 15.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Ist eine natürliche Geburt nach Konisation und KS möglich?

Liebes Expertenteam, ich hatte 2007 eine Konisation nach auffälligen Abstrich (PAP 4a). 2009 wurde mein Sohn in der 32. SSW wegen vorzeitiger Plazentalösung per KS geholt. Nun bin ich wieder schwanger und frage mich, welche Entbindungsform in meinem Fall am wenigsten ...

von zoepfchen 13.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Nach 3 KS normale Geburt?

Hallo, Ich hatte schon 3 KS. Bei der ersten SS fuhr ich am ET mit schmerzen ins krankenhaus, von denen ich dachte, es seien Wehen. Dem war nicht so ( später stellten sich die Wehen als Gallenkoliken heraus), aber ich wurde an einen Wehentropf gehangen, wegen dem die ...

von Debo3 24.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

KS notwendig bzw ratsam oder nicht?

hallo, bei unserer kleinen maus wurde eine vermehrte flüssigkeitssammlung in der niere mit dem GRAD 2 festgestellt(7,7), ebenso wurde festgestellt das sie die Nabelschnur einmal um den Hals hat, dafür aber schon mal mit dem kopf nach unten. Zudem ist sie wohl wie ich das ...

von Cherie1885 09.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

KS wegen Symphysenlockerung?

Guten Tag Dr. Kniesburger, ich hab eine Symphysenlockerung und soll deswegen wahrscheinlich einen KS bekommen. Man spricht von "Symphysensprengung",sollte eine spontane Geburt stattfinden, meine Hebamme meinte aber jedoch das dies völliger Quatsch sei. Eine normale Entbindung ...

von Urmelchen2012 26.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

KS oder normale Geburt

Hallo! Ich bin 29 und habe zurzeit 48 kg und ein schmales Becken. Als Baby hatte ich eine Herz OP und ich habe heute (wie auch schon als Baby) 12 Dioptieren wg Kurzsichtigkkeit und eine Hornhautverkrümmung. Frage 1: Könnte ich eine normale Geburt anstreben? Wg meinen ...

von Baerli002 23.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

KS wg. v.A. Mißverhältnis

Hallo, ich habe vor 2 Jahren meinen Sohn mit 2100g in der 39.SSW per KS bekommen. Seine Herztöne waren im Wehenbelastungstest nach 2 Minuten abgefallen, CTGs waren öfters eingeschränkt. Ich hatte keine einzige spürbare Wehe selber bekommen. Nun bin ich 2 Wochen vor Termin für ...

von juchuu 14.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Wehen - alte KS Narbe schmerzt

Hallo, ich bin in der 38 SSW. ET ist der 30.12. Ich habe bereits eine 4 jährige Tochter, die per KS entbunden wurde. Nun hatte ich schon mit dem wachsenden Bauch auch immer wieder Probleme mit der KS Narbe. Ständiges Ziehen und ein stechender Schmerz waren an der ...

von Mams2408 10.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

KS und Skoliose im Lendenwirbelbereich

Hallo, ich bin momentan etwas hin und hergerissen. bis gestern abend hatte ich schon ein Krankenhaus wo ich meine Maus entbinden wollte/sollte. jetzt habe ich mir auf einmal nen satz von meiner Hebamme durch den Kopf gehen lassen, was die Betäubung/Narkose betrifft. ...

von Nienchen2709 07.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

KS mit PDA bei Verschluß der arteria carotis interna recht möglich?

Ich möchte mal nachfrage, ob es bei einem Verschluß der arteria carotis interna rechts möglich ist, bei einem Kaiserschnitt eine PDA zu bekommen. Ich möchte auf keinen Fall eine Vollnarkose. Nebenbei bin auch auch eigentlich Falithrom-Patient, aber seit der Schwangerschaft auf ...

von Cindy230471 06.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: KS

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.