Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Hebamme
 

Beitrag aus dem Forum:

Hebamme Martina Höefel
Fragen, die Sie in der Schwangerschaft oder
nach der Geburt an eine

Hebamme

richten möchten, beantwortet auf dieser Seite

Martina Höfel
Hebamme im DHV - Deutscher HebammenVerband e.V.

 

Einlauf vor Geburt JA oder NEIN aus Hebammensicht

Frage von SteffiB1986  -  05.12.2015
Hallo!

Bei meiner ersten Geburt hatte ich leider enorme Presshemmungen, weil mehr als gewollt raus kam. Es hat total blockiert im Kopf...
Auch wenn man mir tausend mal sagt das es normal ist, ist mir das sehr unangenehm. Nicht nur der Hebamme oder den Ärzten gegenüber, natürlich auch meinen Mann.

Bin derzeit mit dem zweiten Kind in der 36. SSW und mache mir Gedanken über einen Einlauf. Ich bin unsicher... Ich weiß nicht, ob es wirklich das richtige für mich ist. Wie stehen sie persönlich zu dem Thema und was können Sie empfehlen?

Liebste Grüsse

Einlauf vor Geburt JA oder NEIN aus Hebammensicht

Antwort von AnnaLubin  -  06.12.2015
Ich hatte auch angst davor und habe den Einlauf machen lassen. Es wird einfach warmes Wasser eingeführt, es tut nicht weh und nach ein paar Minuten war alles raus :) und man musste sich keine Gedanken machen.

Einlauf vor Geburt JA oder NEIN aus Hebammensicht

Antwort von Martina Höfel  -  06.12.2015
Liebe steffi,

man könnte einen Einlauf machen! Aber: wir empfehlen einen Einlauf nur dann, wenn der Darm wirklich voll ist und die Stuhlsäule (heißt wirklich so!) den Weg des Kindes verkleinert.

Meist haben die Frauen eh am Tag der Geburt etwas Durchfall.

Ich persönlich finde es super, dass wir die Geschichte mit dem Einlauf abgeschafft haben, denn ein zwei feste Kotstücke sind unter der Geburt einfach mit einem Tuch zu nehmen und zu entsorgen. Ist der Kot durch Einlauf/Microclist aufgeweicht, muß man ständig putzen. Das ist für die Frau weniger angenehm.

Nochmal: wir reden hier von zwei oder drei winzig kleinen Kotstücken und nicht von einer vollen Ladung Stuhlgang!

Was ich allerdings erschreckend finde, ist, dass frau immer meint alles unter Kontrolle haben zu müssen! Wie soll frau gut gebären, wenn Sie immer mit so Nebensächlichkeiten (für meine Begriffe - weil mein täglich Brot) beschäftigt ist?

Liebe Grüße
Martina Höfel

Einlauf vor Geburt JA oder NEIN aus Hebammensicht

Antwort von alexrasselbande  -  06.12.2015
Der Einlauf ist tatsächlich nicht schlimm. Hat man mir bei der Geburt meiner Tochter angeboten. Ich habs dann selber gemacht. Man merkt nix davon und sitzt eh auf Toilette.

Bei mir war allerdings nicht alles draussen, trotz Einlauf. Ein paar Küttelchen kamen dann doch irgendwann raus. Und ehrlich, ich hab mir da keinen Kopf drum gemacht. Die Hebammen kennen das und wissen um ihr "Berufsrisiko"...*lach*. Was sollen die den aus der Pflege sagen?

Es ist menschlich und gehört dazu und während der Geburt muss Frau Höchstleistungen erbringen, den noch nichtmal ein Ironman nachvollziehen kann. Mach dir da mal keine Kopf drum. Du gehst ja nicht dahin und schei*t denen mit Absicht aufm Tisch ;-)

Alles gut! :-)

Einlauf vor Geburt JA oder NEIN aus Hebammensicht

Antwort von Konfetti  -  11.12.2015
Ich hatte einen Einlauf vorher, welcher aber keinen großen nutzen mehr hatte, da ich schon über 14 Tage vorher mit durchfall zu kämpfen hatte. Im Gegenteil, es war extrem anstrengend, mit starken wehen noch zusätzlich ständig aufs Klo zu müssen.
Ob es mich beruhigt hat, einen Einlauf bekommen zu haben, wurde ich öfter gefragt.
Soll ich ehrlich sein....nach 18h wehen war es mir im wahrsten Sinne des Wortes sch.....egal, ob da was mit raus kommt.
Wichtig ist, dass dein kind gesund zur Welt kommt, alles andere gerät zur Nebensache. ...sollte es zumindest
Lg

Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.