Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Rhesus negativ und Ant-D

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Sehr geehrter Herr Hackelöer,

ich habe zwar schon im Betroffenenforum viele gute Antworten erhalten, möchte aber auch sie noch nach ihrer Meinung fragen.

Am Anfang der Schwangerschaft (5+4), hatte ich 2 Tage lang Blutungen. Keiner kam darauf, meine Blutgruppe zu testen. Jetzt kam bei 9+x raus, dass ich Rhesus negativ bin. Ich habe aber natürlich keine Spritze bekommen. Nun habe ich einen Antikörpersuchtest, der negativ ist. Also keine Antikörper.

Mein Arzt sagt, man könne nichts tun, außer abwarten, ob es zu Fehlbildungen kommt. Er sagte, dass zwar normal die zweite Schwangerschaft betroffen sei, aber dass es durch die frühe Blutung auch in dieser Schwangerschaft Probleme geben kann. Nun meine Fragen:

1. Wie sicher ist der AK-Test? Kann man davon ausgehen, dass, wenn die Blutung eine Konsequenz hätte, man diese jetzt (4 Wochen später) auch sehen könnte? Sprich negativer AK-Test = keine Folgen der Blutung? Oder kann das noch kommen?

2. Stimmt es, dass es aufgrund der Blutung auch in der aktuellen Schwangerschaft Probleme geben kann?

3. Wie oft sollte der AK-Test wiederholt werden?

4. Gibt es Medikamente oder Krankheiten (z.b Autoimmune) die so einen Antikörpertest verfälschen? (Habe Hashimoto, Zöliakie, Morbus Crohn als Verdacht)

Ich danke schon vorweg für die Antwort!

von r. am 16.01.2018, 08:55 Uhr

 

Antwort auf:

Rhesus negativ und Ant-D

Hallo,
1.zu Fehlbildungen kann es durch Antikörper nicht kommen,evtl.zu einer Unverträglichkeitserkrankung
2.wenn keine Antikörper dasind kann nichts passieren
3.nichts im Leben ist 100% sicher,aber der Test ist schon sehr sicher
4.Blutungen können immer etwas bewirken und in die Zukunft schauen kann niemand,aber wenn sich die Schwangerschaft normal entwickelt ist alles okay
5.der AK-Test ist unabhängig von den aufgeführten Erkrankungen
6-den AK Test kann man nach 6 Wochen wiederholen
Bleiben Sie ruhig,man kann sowieso keinen Einfluß nehmen.
Alles Gute
Prof.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 16.01.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Rhesusfaktor negativ

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer, mein Rhesusfaktor ist negativ. Mein Sohn ist ebenso negativ. Ich habe nach seiner Geburt keine weitere Anti - D Phrophylaxe bekommen. Mein Mann hat den Rhesusfaktor positiv. So wie ich verstanden haben, muss er heterozygot sein. ...

von Suna883 11.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Rhesus, Negativ

Rhesusfaktor negativ - Schmierblutung - keine Anti-D-Spritze verabreichen?

Lieber Prof. Hackelöer, Hatte am Sonntagabend bräunliche Schmierblutung nach jedem Toilettengang am Toilettenpapier. Sonntagmorgen hatte ich GV mit Partner, zuvor aber nie Auswirkungen gehabt. Montagmorgen wurde ich vom Vertretungsarzt untersucht, der mit ...

von Eleonora_ 22.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Rhesus, Negativ

Rhesusprophylaxe

Entschuldigen Sie vielmals Herr Prof Dr. Hackelöer, Ich habe noch eine Frage. Meine letzte rhesusorophylaxe liegt am Freitag 6 Wochen zurück. In dieser Zeit hatte ich anfangs starke Blutungen, zum Teil über Periodenstark und frisches Blut, die letzten 2 bis 3 Wochen ...

von Mami4444 03.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus

Ductus Venosus Negative A-Welle- Hinweis auf Trisomie?

Sehr geehrter Prof. Dr. Hackelöer, ich bin 22 Jahre jung und war gestern zum ETS in der Klinik. Die Untersuchung dauerte sehr lange, da mein Kind nicht in der richtigen Position für bestimmte Messungen lag. (Wir waren mehrmals spazieren) Nachdem die Untersuchung ...

von Mariechen.Sonnenschein 17.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Negativ

Rhesusinkompatibilität

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer, kann sich eine Rhesusinkompatibilität auch schon in der ersten Schwangerschaft auf die Entwicklung des Kindes auswirken, oder spielt dies immer erst in der zweiten Schwangerschaft eine Rolle, wenn der Antikörpersuchtest zu Beginn der ...

von male2507 14.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus

Panoramatest falsch negativ?

Sehr geehrter Herr Prof. Hackelöer! Ich bin 35 und zum zweiten Mal schwanger. Da in meiner ersten Schwangerschaft der Verdacht auf Trisomie 21 bestand (was sich nicht bewahrheitete, mein Sohn kam völlig gesund zur Welt!) und ich diese Ungewissheit nicht noch einmal erleben ...

von Lena Maria 14.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Negativ

Harmony Test --> falsch negativ??

Hallo Herr Prof. Dr. Hackelöer, ich habe vor ein paar Wochen den Harmony Test gemacht, Meine FÄ hat gesagt, dass alles in Ordnung ist. Ich habe den Bericht dazu auch erhalten. Haben Sie schon mal von einem falsch-negative Harmony Test gehört? Das interessiert mich ...

von eilatan76 25.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Negativ

10 Tage überfällig (ca. 23 Tage nach dem eisprung) 3 negative test

Ich bin 10 Tage überfällig. Ich habe im laufe der Zeit SS Test gemacht. 3 negativ. Mein Sohn ist 9 monate und ich hatte nur wieder das erste mal meine Periode nach der schwagerschaft. Beim Geschlechtsverkehr ist mein Mann nicht in mir gekommen. Kann ich wirklich schwanger ...

von Ketka 09.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Negativ

Toxoplasmose negativ - Flammenkuchen

Hallo Herr Professor Hackelöer. Ich bin 24 SSW. Ganz am Anfang der SS wurden meine Antikörper bestimmt. Ich bin Toxoplasmose negativ. Ich habe meinen Frauenarzt gefragt, ob day nochmal nachkontrolliert wird - darauf meinte er das sei nicht nötig. Ich passe sehr auf, was ...

von Polly90 22.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Negativ

Rhesusspritze

Sehr geehrter Prof. Dr. Hackelöer, am 10.04 hatte ich eine frühe FG in der 6. SSW und habe eine "Rhesusspritze" erhalten, da mein Mann und ich unterschiedliche Rhesusfaktoren haben. Nun habe ich noch ein paar Fragen wie ich mich verhalten soll: - Wenn ich erneut ...

von HopeFT 26.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Rhesus

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.