Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Einnahme von Hormonen - Einfluss auf Ersttrimesterscreening?

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer,

ich bin 34 Jahre alt und habe bereits ein gesundes Kind. Derzeit bin ich in der 15. SSW. Bei 12+0 wurde das Ersttrimesterscreening durchgeführt. Die Blutuntersuchung ergab:

freies beta-hcg: 0,79 DoE
PAPP-A: -0,65 DoE

Nur allein aufgrund dieser Blutwerte liegt das Risiko für das Down-Syndrom bei 1:78. In Verbindung mit der Nackenfaltenmessung und zusätzlicher Marker zur Risikobewertung (Nackenfalte betrug 2,5 mm, das Nasenbein war darstellbar, organisch war alles in Ordnung), ergibt sich das Gesamtrisiko zu 1:49. Mir ist klar, dass das Risiko sowohl durch die Nackenfaltenmessung als auch den Bluttest gegenüber dem Altersrisiko erhöht ist. Mich interessiert nun, wie verlässlich die Blutwerte eigentlich sind. Gibt es Normbereiche für DoE-Werte bei gesunden Kindern bzw. typische DoE-Werte bei Kindern mit Down-Syndrom?
Außerdem würde ich gern wissen, ob die Einnahme von Hormonen die beta-hcg- und PAPP-A-Werte beeinflussen kann, denn ich habe von etwa 6+3 bis 12+4 Progestan (täglich 200 mg Progesteron vaginal) eingenommen. Gibt es hierzu Untersuchungen? Sind die beim Ersttrimesterscreening gemessenen Hormonwerte überhaupt noch zuverlässig oder müssten Sie aus der Risikobetrachtung herausgenommen werden?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung!

von Tulpe15 am 04.11.2014, 16:09 Uhr

 

Antwort auf:

Einnahme von Hormonen - Einfluss auf Ersttrimesterscreening?

Hallo Tulpe15,
es gibt zu Allem Untersuchungen.Die Hormone alleine haben eine Treffsicherheit von ca.50%.Entscheidend ist das Gesamtergebnis.Dieses ist bei Ihnen 1:49,was zu 1:78 nicht wirklich ein großer Unterschied ist.Der Wert ist ein Schätzwert und keine Diagnose.Und bei 1:49 sind immer noch 48 gesunde Kinder mit den gleichen Befunden.Was Sie damit anfangen und ob Sie der Wert beunruhigt oder nicht ist alleine Ihre Sache.Sicherheit bringt die Punktion oder auch der DNA-Test.Sie müssen wissen,was Sie wollen.
Rumdiskutieren bringt keine Sicherheit.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 04.11.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Werte Ersttrimesterscreening so i.O.???

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer, ich war am 2.9. im Krankenhaus zum Ersttrimesterscreening, bei eigentlich 13+0 (Entbindungstermin: 10.3.15.) Wegen der Größe des Kindes SSL 76,9 mm wurde ich gleich auf 13+4 eingestuft. Ich bin 38 Jahre alt. 165cm 55,7 kg ...

von Hertha 16.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

Ersttrimesterscreening

Sehr geehrter Herr Professor! Ich habe heute meine Ergebnisse vom Ersttrimesterscreening bekommen. Ich bin 40 Jahre alt, NT bei 1.8 (SSW11+4) Risiko Trisomie 21 bei 1:5830 Risiko Trisomie 13/18 bei 1:498 Nun meine Frage bezügl. des Risikos für Trisomie 13/18: Würden Sie ...

von Apomausi 20.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

Ersttrimesterscreening verfälschbar durch Utrogest

Hallo Herr Prof. Dr. Hackelöer, momentan bin ich in der 16. SSW. Bei 12+3 wurde das Ersttrimesterscreening (Alter, Nackenfalte, Blutwerte) durchgeführt. Ergebnis: 1:3.400 bei Trisomie 21 und 1:4.200 bei Trisomie 13, Nackenfalte 1, 2 mm. Da ich bis 12+1 Utrogest ...

von S. 05.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

sehr schlechtes Ersttrimesterscreening

Lieber Dr. Hackelöer, ich wende mich heute an Sie, aufgrund der sehr schlechten Ergebnisse des Ersttrimesterscreenings. Ich bin 33 Jahre. Ultraschall war völlig unauffällig. Bei 13+1 (laut US) SSL 73,8 mm, NT 1,8 mm, Nasenbein darstellbar 2,8 mm. Auch die zusätzlichen Marker ...

von sukaseli 29.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

Ersttrimesterscreening

Sehr geehrter Herr Prof. Hackelöer, ich bin z.T. 9+2 in meiner zweiten Schwangerschaft. Erstes Kind geboren im Juli 2013, gesund und munter! Meine Ärztin hat mir aufgrund meines Alters (39) ein Ersttrimesterscreening empfolen, was auch bereits bei meinem ersten Baby gemacht ...

von Apomausi 29.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

Ergebnis Ersttrimesterscreening

Hallo Herr Prof. Dr. Hackelöer, heute habe ich (35 Jahre) mein Ergebnis des Ersttrimesterscreenings erhalten. Die WWerte aus Nackentransparenz (1,2 mm), Alter und Blutuntersuchung ergaben folgendes: Trisomie 21 = 1:3200, Trisomie 13 = 1:4200. Ich würde gern Ihre Meinung ...

von S. 16.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

Ersttrimesterscreening

Lieber Dr Hacklör ! Bei meinem Ersttrimesterscreening inkl Blutabnahme kam heraus das mein Risiko für Trisomie 21 bei etwa 1:40 liegt . Ich bin 32 Jahre alt und durch ivf schwanger . Habe ich überhaupt eine reale Chance das das Kind trotz größerer Nackenfalte und entsprechender ...

von Chrissi38 20.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

Ersttrimesterscreening

Sehr geehrter Herr Dr Hackelöer, ich war am 9.5 zum Ersttrimesterscreening. Die Nackentranzparenz lag bei 1,8 .Der restliche Ultraschall war soweit unaufällig. Außer das ich eine singuläre Nabelschnurarterie habe. Jetzt habe ich die Blutergebnisse erhalten. Freies beta ...

von Rose22 20.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

Ersttrimesterscreening

Sehr geehrter Prof. Dr. Hackelöer, gestern habe ich bei einem Facharzt für Pränataldiagnostik Degum II das Ersttrimesterscreening mit Blutuntersuchung (wurde schon früher abgenommen) machen lassen. Es ist meine zweite SS, ich bin 36 Jahre alt und bei 13+2. Nun habe ich ...

von merlin1978 07.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

Ersttrimesterscreening Ja oder Nein

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer, ich bin momentan in der 10+1 SSW. Ich stehe momentan vor der Entscheidung ob ich das Ersttrimesterscreening machen lasse oder nicht. Ich selber arbeite auf einer Früh- und Neugeborennenintensivstation und weiß daher was das heißt ein ...

von Rose22 23.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ersttrimesterscreening

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.