Milchmahlzeiten und Essen in der KiTa

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Frage an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

Frage: Milchmahlzeiten und Essen in der KiTa

Hallo Frau Schwiontek, unsere Tochter ist jetzt 9 Monate alt. Sie wird von mir noch Morgens, abends und Nachts gestillt. Wie viele Milchmahlzeiten sollte/muss sie noch bekommen in 24 Stunden? Kann ich ihr jetzt auch schon nachts mal Wasser anbieten? Ich stille sie sehr gerne, aber ich muss demnächst abends/nachts arbeiten (ich bin Krankenschwester) und ich möchte ihr eher ungerne "Schüttel"Milch anbieten, zumal sie auch nicht gerne aus einer Flasche trinkt sondern eher aus einem Becher trinkt. Abpumpen klappt leider nicht... Meine 2. Frage, sie geht mit knapp 11 Monaten in die KiTa. Aktuell isst sie sehr gerne meinen gekochten Brei. In der KiTa wird das Essen ja gewürzt und auch minimal gesalzen. Macht es Sinn sie jetzt schon bei unserem essen mitessen zu lassen und es für sie kleinzudrücken bzw. zu pürieren (wir salzen super wenig)?    Und als letzte Frage, wieviel Wasser sollte sie ungefähr trinken?  Vielen Dank vorab für ihre Mühe. 

von Krümmelmonster1712 am 01.08.2022, 22:07



Antwort auf:

Milchmahlzeiten und Essen in der KiTa

Guten Morgen, zunächst, können sie mit 11 Monaten bereits leicht gewürzte Kost anbieten. Ihre Tochter braucht mit 11 Monaten nicht zwingend die Milchmahlzeiten mehr. Sie könnten die Frühstücksmahlzeit nun auch durch Müsli oder ein bisschen Brot ersetzen. Nachts können Sie auf Wasser umsteigen oder sie komplett abstillen. Sie brauchen nicht auf Säuglingsmilch umsteigen. Viele Grüße, Alina Schwiontek 

von Dipl. Ing. Schwiontek am 02.08.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Viel Geschrei beim Essen

Hallo,  mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt. Stillen konnte ich ihn leider nicht, deswegen bekommt er von Anfang an Pre. Nach 3 Monaten haben wir zu Anti Reflux Pre gewechselt, da er ein "Spuckkind" ist (sollte sich lt. Ärztin beim Ultraschall bis zum 1. Geburtstag verwachsen, alles gut). Mit 4 Monaten haben wir angefangen mittags Brei zu geben. A...


Verweigert Essen

Hi,  mein 10 Monate alter Sohn verweigert seit einigen Tagen tagsüber sein Essen, bzw isst kaum was. So gut wie keinen Brei, vielleicht ein halbes Glas über den Tag verteilt. Bei unserem Essen (Brot , Nudeln, Obst etc.) isst er auch kaum was, wird nur damit gespielt. Seine Flasche würde er nur trinken wenn wir sie ihm tagsüber zu seinen Schläfc...


Sohn, 13 Monate, isst kein festes Essen

Liebe Frau Medefindt,  ich bin mit meinem Latein am Ende :( mein Kleiner ist jetzt 13 Monate alt, bereits die Einführung der Beikost hat sich etwas schwieriger gestaltet als erwartet, aber seit einigen Monaten ist das kein Problem mehr. Nun liegt mir der Kinderarzt im Ohr, dass er langsam am Familientisch mitessen muss. Das klappt jedoch überha...


2 Jähriger hat Angst vor Essen

Hallo, ich brauche dringend HILFE😞! Ich fange mal von vorne an, mein kleiner war 5 Wochen eine Frühgeburt & war 4 Tage im Brutkasten nach einem Kasierschnitt, somit hat das Stillen auch nie geklappt & ich habe ihm abgepumpte Muttermilch per Flasche gegeben. Er war generell ein Schreikind mit kollik und all die Regulationsstörungen die man so ke...


Baby 8,5 Monate verweigert plötzlich Essen

Hallo, unsere Tochter ist 8,5 Monate und verweigert plötzlich den Brei. Sie haut mit den Händen und macht den Mund nicht auf wenn sie den Löffel schon sieht presst sie ihn zusammen. Wir haben mit 6 Monaten angefangen und es lief bis vor ca. 2 Wochen sehr gut mit dem Essen und plötzlich von jetzt auf gleich verweigert sie es komplett. Ich biete ...


Beikost Baby 10 Monate ausreichend? Alternative zu Milchbrei bzw. Milchmahlzeiten wg Abstillwunsch?

Guten Tag, Ich muss ein wenig ausholen, bevor ich zu meinen Fragen zu Beikost bzw. Alternative zu gelöffelten Milchmahlzeiten bzw. Abstillen komme.  Mein Sohn (knapp 10 Monate) hat eine Regulationsstörung, die sich massiv auf sein Schlafverhalten auswirkt und auch eine Fütterproblematik mit sich brachte/ bringt. Ich habe zum 5. Lebensmonat d...


Warum gähnt Baby beim Essen?

Hallo Frau Medefindt, mein Sohn ist nun schon 6,5 Monate alt und wir haben mit Beikost begonnen. Jetzt ist mir aufgefallen, dass er obwohl ich ihn ausgeschlafen essen lasse, er unendlich beim essen gähnt. Es fängt nach ein paar Löffeln an und hört erst auf wenn ich ihn aus dem Hochstuhl nehme. Meine Vermutung ist, dass es daran liegt wenn das E...


Baby 7 Monate verweigert jegliches Essen

Guten Morgen, mein Sohn ist mitlerweile etwas über 7 Monate. Mit 6 Monaten haben wir in etwa mit dem Thema Beikost begonnen. Erst mit Brei (Gemüse Kartoffeln). Da das nicht so gut geklappt hat, haben wir auf BLW gewechselt. Unser Sohn wollte hier aber garnicht essen und hat Alles nur zwerdrückt und auf den Boden geworfen. Also sind wir nach ca....


Kind möchte nicht (mehr essen)

Liebe Frau Schwiontek, Unser Sohn ist 7 Monate alt. Ein begeisterter Esser war er nie. Wir haben es mir BLW probiert - geht garnicht. Bei Brei klappte es zumindest mit Gemüse - Kartoffeln Mittags. Seit drei Wochen müssen wir ihm Eisen Tropfen geben. Diese mag und verträgt er garnicht. Es ist so schlimm, dass er mitlerweile Alles verweigert was ...


Tagesmutter / Essen

Hallo, meine Tochter (9 Monate) wird fast ausschließlich gestillt. Seit einem Monat probieren wir es mit BLW, sie isst davon auch was, allerdings nur sehr sehr wenig. Ein paar Löffel Brei gehen auch manchmal, aber wirklich nicht viel. Sie nimmt keinen Schnuller und trinkt auch keine abgepumpte Milch. Ab dem 1.9. geht sie zur Tagesmutter. Ab dem ...