Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Nochmal Hirseflocken

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo nochmal,
Meine Tochter ist 26 Wochen alt. Letzte Woche habe ich ihr einen Hirse Bananenbrei selber gemacht. Ich habe keine Babypeodukte verwendet,sonder die Bioproduktw von Dm.

Die Flocken habe ich jetzt weggeschmissen,weil ich überlesen hatte,dass sie in den Kühlschrank gehören.

Ich habe die Flocken in Vollmilch aufgekocht und mit einer Banane püriert. Sind die Hirseflockwn gefährlich fürs Baby?
Ich werde jetzt lieber auf die Babypeodukte zurückgreifen.

Am nächsten Tag habe ich 50 Prozent Wasser 50 Prozent Milch verwendet. Sie hat immer die Hälfte gegessen,da ich noch stille.

War das nun Gefährlich wegen den Gerbstoffen.Ich dachte mit den selber kochen tue ich ihr was gutes :(

Es ist aber wirklich kompliziert auf alles zu achten. Ich glaube ich vertraue da lieber den Herstellern. Ich denke immer ich tue ihr was gutes.Nwhme Bioprodukte etc. Und dann ist sowas wie keine Hirseflockwn nehmen.

Kann man bei der fleischzubereitung auch was verkehrt machen. Ich habe das biogulasch 2 Stunden gekocht bis es weich war und püriert. Als es lauwarm war habe ich es immer zu 30 Gramm in Gefrierbeutel abgepackt

von Moudi am 19.12.2019, 21:32 Uhr

 

Antwort auf:

Nochmal Hirseflocken

Hallo Moudi
ja, es ist leider alles ein bisschen kompliziert geworden was die Beikost betrifft. Dabei muss es das gar nicht sein. Ich kann deine Verunsicherung aber absolut verstehen.
Hirseflocken sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden, weil sie nach dem Öffnen schnell verderben, sprich ranzig werden, was man riecht und schmeckt.
Aber keine Sorge, ganz so schnell passiert das nicht. Nach einer Woche ohne Kühlung sind die Flocken normalerweise noch gut.
Falls du nochmal irgendwann Hirseflocken kaufen wirst:
nach dem Öffnen einfach wieder luftdicht verschliessen und im Kühlschrank lagern.
Wenn du sie nicht schnell genug verbrauchen kannst, eignen sie sich auch für Gebäcke in denen du sie anteilig einarbeiten kannst.
Warum du beim Breikochen verschiedene Konsistenzen erhalten hast, das weiß ich leider auch nicht.
Prinzipiell ist selber kochen für dein Baby etwas ganz Wunderbares, wenn du selbst Spaß und Freude daran hast. Nur ausgerechnet Hirseflocken sind hier etwas speziell. Aber trotzdem wunderbar. Dein Baby hat gegessen. Und insbesondere das ist ein gutes Zeichen. Die in der Hirse enthaltenen Gerbstoffe werden hinsichtlich der optimalen Nährstoffresorption erwähnt und als eher weniger empfehlenswert eingestuft, damit Etern ihre Babys nicht damit überfüttern. Es wird eigentlich nur "gewarnt", damit Babys nicht täglich die herkömmlichen Hirseflocken (oder Hirsekörner) als Nahrungsbasis erhalten.
Es ist also alles gut!
Auch deine Fleischzubereitung ist wunderbar.
Sieh dir auch einmal noch diesen Beitrag an und du wirst wieder ganz viel Freude daran haben, Beikost für deine Tochter selbst zuzubereiten:
https://www.rund-ums-baby.de/kochen-fuer-kinder/Beikost_46181.htm
Viele Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 22.12.2019

Antwort auf:

Nochmal Hirseflocken

Zu der zubereitung: mit der Milch wurden die Hirseflockwn cremig und weich.

Mit der Mischung aus Wasser und Milch waren sie jedoch fester,obwohl sie auch aufgekocht haben

von Moudi am 19.12.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Fenchel, Kohlrabi, Hirseflocken ohne Bedenken in Brei füttern?

Hallo liebe Experten, ich bin sehr verunsichert. Ich koche für unser Baby (6 Monate) den Brei selbst und friere ihn ein. Da wir unseren kleinen vegetarisch ernähren, habe ich mir ein Buch zugelegt, welches extra für Veggie-Babys ist. Nun musste ich feststellen, dass einige ...

von Lenchen77 05.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hirseflocken

Hirseflocken

Guten Tag , wenn ich einen GOB für meinen Sohn zubereite muss ich die Hirseflocken vorher mit Wasser zubereiten ? Also ich reibe zb eine Birne bzw Apfel und mache dann einen TL Öl hinein, dann nehme ich ein paar Löffel Hirse flocken von der Packung und rühre die einfach so pur ...

von pinklady88 29.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hirseflocken

Hirseflocken

Hallo Birgit, ich habe hier im Forum gelesen, dass man Hirseflocken fürs Baby nur als Instantvariante geben soll. Warum? Ich habe ein Rezept für einen vegetarischen Fenchel-Hirse-Brei, da habe ich die normalen Hirseflocken (Alnatura) genommen und zum Schluß 3 min ...

von yvi2311 27.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hirseflocken

An und an Hirseflocken anstatt Kartoffeln im Brei

Hallo, muss nochmal eine Frage stellen. Meine Tocher mag eigentlich nur Kürbis richtig gerne. Habe jetzt aber heraus gefunden, dass sie auch Zucchini mag, aber pur ohne Kartoffel. Habe es schon dreimal mehrere Tage probiert.Sie würgt nur mit Kartoffel. Im Kürbis stört sie die ...

von steda82 01.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hirseflocken

Hirseflocken

Hallo Birgit, woran erkennt man, ob Hirseflocken ranzig/verdorben sind? Ich habe zwei Packungen der Alnatura-Hirseflocken - beide noch haltbar (aber unterschiedliche Haltbarkeitsdaten). Eine der beiden Packungen enthält aber dunklere/gelbe Hirseflocken, die andere eher ...

von Skyla 27.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hirseflocken

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.