PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Ist ein DR III bei der ersten Geburt Indikation für einen Kaiserschnitt?

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Frage:

Hallo Herr Dr. med. Hellmeyer,

ich bin in der 32. SSW mit meinem zweiten Kind. Das erste kam vor nicht ganz zwei Jahren spontan zur Welt. Leider bin ich mehrfach gerissen, hatte auch DR 3. Grades, hatte mindestens 3 Monate Beschwerden beim Laufen und Sitzen und noch viel länger beim Geschlechtsverkehr. KU war 37 cm, das Kind fast vier Kilo schwer. Ich bin 1.56 m groß. Damals schon hatte ich halbherzig versucht, einen Wunsch-KS zu bekommen.

Eigentlich habe ich mir bisher wenig Gedanken darüber gemacht, ob ein KS infrage kommt. Rückblickend fand ich die Spontangeburt in Ordnung, für das Kind ist eine Spontangeburt eh besser, dachte ich mir. Jetzt ist aber in meiner nahen Verwandtschaft eine Spontangeburt sehr schlimm ausgegangen und ich bin sowieso eher sehr ängstlich. Stimmt es, dass ein vorangegangener DR III genug Indikation für einen KS wäre wenn das Kind auch so groß ist? Das Argument, beim Zweiten passiert bestimmt viel weniger, ist halt so ne Sache, da man das nunmal einfach nicht so voraussehen kann, da spielen zu viele Faktoren mit.

Ich bin mir jetzt sehr sehr unsicher und habe die Befürchtung, bei der Geburt gehemmt zu sein wg. großer Angst vor erneutem DRIII und der noh größeren Angst, unser Kind könnte einen schweren Sauerstoffmangel erleiden wie es gerade in meiner Verwandtschaft passiert ist.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

von Marie1984 am 22.05.2012, 14:05 Uhr

 

Antwort auf:

Ist ein DR III bei der ersten Geburt Indikation für einen Kaiserschnitt?

Hallo, Ihr Gefühl muss entscheiden, aber auf jeden Fall wäre Ihre Vorgeschichte eine Indikation für einen geplanten Kaiserschnitt, gerade, wenn Sie noch lange mit Beschwerden kämpften.Hören Sie auf Ihr Gefühl. LG

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 22.05.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

KS einer natürlichen Geburt vorzuziehen bei starker Kurzsichtigkeit und Hüftdys?

Lieber Herr Dr. Hellmeyer, jetzt habe ich schon mehrfach gehört, dass bei starker Kurzsichtigkeit (-8 dpt.) der Druck bei den Presswehen ungünstig ist oder gefährlich sein kann. Zudem habe ich auf beiden Seiten eine Hüftgelenkdysplasie und Schmerzen und war in den letzten ...

von bussen 03.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Wie zuverlässig ist die Risikoeinschätzung bei Geburtsplanung?

Lieber Herr Dr. Hellmeyer, ich habe im Dez. 2010 per Sectio wegen Geburtsstillstand entbunden. Nun bin ich wieder schwanger und der ET ist Anfang September. Wenn ich dürfte, möchte ich gerne spontan entbinden, aber ich möchte natürlich auch kein Risiko eingehen. In der ...

von Murmel880 26.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: bei Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.