HiPP Ernährungsberatung

Veronika Klinkenberg

   

 

Wieviel zucker für ein 13 Monate altes Kind

Guten Tag,

ich habe mal eine Frage bezüglich des täglichen Zuckerbedarfs bei Kleinkindern.

Ich habe eine 13 Monate alte Tochter.
in den ersten 11 Monaten haben mein Mann und ich grösstenteils auf Zucker verzichtet. Ab und an gab es mal ein Obstbecherchen von bebevita zum nachtisch.
Generell halte ich nicht viel davon meiner Tochter zuviel Zucker zu geben.
Leider kommt es vermehrt vor, dass ihr Zucker angeboten wird.

Sei es denn ein Milchbrötchen von der Oma zum Frühstück oder die tollen Zookekse .

Mein Essensplan für meine Tochter sieht folgendermassen aus.

Frühstück : 1 butterbrot mit wurst oder Käse ( 1x die Woche auch marmelade ) , danach noch ein kleiner Jogurt ( mit Zucker )

Zwischendurch bekommt sie frisches Obst oder ein stück "normales Brötchen "

Mittag: selbstgekocht, Gemüse, beilage , manchmal Fleisch ( gestaltet sich noch schwierig nur mit Vorderzähnen )
Obstbrei zum nachtisch ( gekauft )

Nachmittag: Naturjogurt mit Obst
ab und an mal sesamstangen oder mal ein keks
Abends : Butterbrot


Ich bin der Meinung dass ihr zuckerhaushalt ausreichend gedeckt ist bzw. man ja den " Fruchtzwerg " morgens auch getrost weglassen könnte, aber sie soll ja nicht ganz verzichten müssen.

Nur leider muss ich mehrfach bei Schwiegermama wiederholen , dass sie nicht noch ein Milchbrötchen etc. essen soll.
Scheinbar vergisst sie das aber wieder bis zum nächsten Besuch , wo dann wieder Kekse auftauchen, die auch sofort aufgemacht werden müssen, obwohl sich die Kekspackungen bei mir im Schrank schon stapeln.

Mich interessiert Ihre Meinung, ob ich das zu eng seh, oder vll. sogar selbst zuviel Zucker gebe ?


Vielen Dank schonmal

von carinabeh am 28.02.2013, 13:33 Uhr

 

Antwort:

Wieviel zucker für ein 13 Monate altes Kind

Liebe „Carinabeh“,

prima, dass Sie auf eine möglichst gesunde Ernährung Ihres Kindes achten und möglichst auf unnötigen Zucker verzichten wollen.

Kleinkinder sind mit der Süße von Obst völlig zufrieden, so lange sie keine Kekse, Schokolade, Gummibärchen etc. kennen. Aber irgendwann machen die Kleinen immer die Bekanntschaft mit Süßigkeiten und Snacks. Das ist normal und auch nicht schlimm. Diese „Extras“ gehören zum Alltag von älteren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einfach dazu. Sie schmecken und wir haben eine angeborene Vorliebe für Süßes.

Wichtig ist, dass die Menge in einem gewissen Rahmen bleibt, dass unsere Mäuse den bewussten Umgang , mit den „Leckereien“ lernen und als Besonderes genießen lernen.

Was den beschriebenen Speiseplan Ihres Töchterchens anbelangt, brauchen Sie sich überhaupt keine Sorgen machen. Hier ist Zucker wirklich im richtigen Maß enthalten. Alle Speisen, die etwas Zucker enthalten weg zu lassen oder zu verbieten, ist der falsche Weg. Das macht Süßes nur interessanter. Bei einem an sich ausgewogenen, abwechslungsreichen Speiseplan muss Zucker nicht bis aufs Gramm genau gezählt werden.

Bei dieser ausgewogenen, gesunden Ernährung, die Sie beschreiben, ist es zusätzlich drin, dass Oma hin und wieder mit einer kleinen Portion Nascherei aufwartet. Mit diesem Thema müssen sich viele Eltern auseinandersetzen, denn bei den meisten Großeltern ist es der Brauch dem Nachwuchs durch Naschereien und Süßwaren ihre Zuwendung zu zeigen. Bleiben Sie möglichst gelassen und ruhig, denn Ihr Kind spürt eine ungute Stimmung. Ein gutes Verhältnis zu den Großeltern ist für die Kleinen sehr wichtig.

Vielleicht suchen Sie ein klärendes Gespräch und sprechen mit der Großmutter was Ihnen bei der Ernährung Ihres Töchterchens wichtig ist. Bedenken Sie aber auch, dass es sich hier um eine ganz andere Generation in einer anderen Lebenssituation handelt. Sicher bleibt bei diesem Gespräch etwas hängen. Ansonsten dürfen Großeltern Ihr Enkelkind verwöhnen. Haben Sie keine Sorge, Ihre Kleine wird dies nicht als Gewohnheit für den Alltag übernehmen. Und wenn die Zähnchen immer gründlich gereinigt werden, haben Sie das Beste getan. Ich kann mir vorstellen, dass Oma sich freut, wenn Sie ihr den Tipp geben lieber anstelle von Keksen hin und wieder ein Pixibuch o.ä. zum Anschauen mit zu bringen.

Ein schönes Wochenende

Veronika Klinkenberg

von Veronika Klinkenberg am 01.03.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Kann ich anstelle von richtigen Zucker Xylit verwenden?

Hallo Veronika,hallo Doris, Sie haben bestimmt den Zuckeraustauschstoff Xylit.Kann ich den anstelle von richtigem Zucker für Kleinkinder verwenden? Will kein Zuckerkram,bzw.so wenig wie möglich,da wäre doch Xylit optimal.Weiß nur nicht,ob es für kleine Kinder verträglich ...

von Greenamy 10.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Honig oder Zucker, was ist besser?

Hallo Mein Kind 10 ein halb Monate, trinkt keinen Tee ohne Zucker. Schon von Anfang an habe ich ihm Tees ohne Zucker angeboten, die er verweigerte genauso wie Wasser :-( Natur Joghurt ist er auch nur ein paar Löffel mit verzogenem Gesicht, dann hört er auf zu essen, weil es ...

von Biene2106 15.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Backen ohne Zucker?!

Guten Abend! Ich möchte für meinen 14 monatigen Sohn gerne einen Kuchen oder eine Torte backen. Allerdings am besten mit Vollkornmehl und ohne Zucker. Mein Mann und ich versuchen uns wegen unserem Sohn sehr gesund zu ernähren, allerdings haben wir schon manchchmal Lust auf ...

von Katrin1986 23.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Zucker in Hipp Produkten

Hallo Zusammen, Mein Sohn (18 Monate) isst i.M. soooo gerne Joghurt. Am liebsten den neuen für Kinder 1-3. Papa hat ihm gezeigt wie man den Deckel ableckt... Daher sind die Joghurt-Gläschen weniger beliebt... Warum ist aber in den Bechern Zucker und in den Gläschen nicht? Gebe ...

von diwo75 23.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Warum enthalten HIPP Gläschen Zucker?

Guten Abend, da meine Tochter nun 5 Monate alt ist und ich in einem Monat mit der Beikost beginnen möchte, beschäftige ich mich nun mit dem Thema Gläschen etc. Ist es wahr, dass HiPP Gläschen so viel Zucker enthalten? Ich dachte, HiPP Produkte unterliegen den strengen ...

von MrsMurphy 17.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Bei den löslichen HIPP Tee steht als Zutat Zucker ist das nicht schädlich?

hallo, danke erstmal für die tee frage. nun hab ich noch eine andere...ich habe den löslichen tee von hipp im handel gesehen und lese hinten drauf bei zutaten ...zucker :-( ist das denn nicht schädlich bei 6 monate altem baby?? und haben sie evt ein tipp für brei selber ...

von casetri 10.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Zucker - Kekse - Süssigkeiten

Hallo Frau Klinkenberg, mein Sohn ist fast 10 Monate jung, er bekommt von mir öfter ein Stück Bio-Obst in die Hand und er isst und experimentiert damit fleißig. Jetzt stellt sich mir die Frage bzgl. Zucker, ich versuche bisher alles wo Zucker drin ist zu vermeiden. Ist ...

von Anis1 15.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Brot und Obst statt GOB / Zucker?

Hallo Zusammen, ich möchte meinem Sohn 9 1/2 Monate ) gerne nachmittags statt des OGBs ab und an mal Brot mit Butter und Obst geben. Ist das okay? Er bekommt gerade erst seine 2 unteren Schneidezähne, aber kaut schon ganz vernünftig. Welche Mengen sollte ich da anbieten? ...

von diwo75 06.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Inhaltsangabe - Zuckerarten

Hallo! Ich habe eine Frage bzgl verschiedener Zuckerarten und welche ich möglichst meiden sollte. Folgendes habe ich auf den Abendbreipackungen gefunden, die ehrlich gesagt zum Teil auch einfach nur nach aufgeweichtem Keks schmecken: - Getreidemehle, teilweise in Stärkezucker ...

von NadineLausanne 28.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Abendbrei Zuckergehalt!

Hallo , Ich hab gerade mal die Zutatenliste vom Hipp Gute Nacht Brei Banane-Zwieback studiert und gesehen, dass der ja ziemlich viel Zucker enthält. Es steht ja extra drauf ohne Zuckerzusatz, das hat mich irre geführt. Gibt es vielleicht eine zuckerfrei bzw. -ärmere ...

von dini243 17.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Zucker

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Anzeige

HiPP Extra Weiche Windeln


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.