Kopf liegt dem Becken auf

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Kopf liegt dem Becken auf

Hallo, Ich war vorgestern bei 37+6 bei meiner FÄ und diese meinte, dass sie den Kopf nicht mehr abschieben kann, er allerdings dem Becken aufliegen würde und noch „die Kurve“ kriegen muss. Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass dies in den nächsten 2-3 Wochen noch klappt? Wie merkt man dies dann unter der Geburt ob es natürlich klappt oder nicht? Und gibt es irgendwas was ich dafür tun kann, dass er noch von alleine richtig ins Becken rutscht? Würde schon gerne natürlich entbinden und mache mir daher etwas Sorgen..

von Ankschi am 13.08.2021, 15:35



Antwort auf:

Re: Kopf liegt dem Becken auf

Hallo, Das kindliche Köpfchen hat Bezug zum Becken - für Ihre SSW ein völlig normaler Befund. Die "restliche" Arbeit erledigen geburtsaktive Wehen. Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 13.08.2021


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Muss ich wissen ob das Baby mit dem Kopf fest im becken liegt?

Hallo, ich bin in der 38 SSW und etwas verunsichert weil ich nun mehrmals gesagt bekommen habe, dass ich wissen muss ob mein Baby fest im Becken liegt, da ich bei einem vorzeitigen Blasensprung sonst nicht ausschließen könnte das es zu einem Nabelschnurvorfall kommt und ich außerdem liegend ins Krankenhaus transportiert werden müsste. Weder bei ...


Liegt der Kopf nun fest im Becken?

Hallo zusammen! Ich befinde mich heute in ssw 39+0, mein Arzt führte heute einen vag. Us durch bei dem er feststellte, das der Gebärmutterhals nicht verkürzt bei 4cm sei! Bei dem Ultraschall sah man das der Kopf des Babys direkt auf dem gbh lag! Habe den Arzt auch gefragt ob das bedeutet, das der Kopf nun im Becken liegt, aber er antwortete nicht.....


30+1 und Baby liegt schon tief im Becken.

Hallo. Ich war gestern beim FA weil ich Beschwerden beim laufen habe. Ich fühle mich so als hätte ich 3 Tage auf einen dicken Elefanten gesessen. Mein FA hat mich untersucht und sgate mir, das sie in Startposition liegt und wenn sie nun kommen würde, das ich eine leichte Geburt hätte. Das CTG hat keine Auffälligkeiten gezeigt. Mein Doc ist mit dem ...


nochmal kind liegt nicht im becken

Vielen dank erstmal fürs beantworten. Würde man den wehen einleiten wenn ich über dem termin wäre und das kind noch nicht im becken liegt um zu gucken ob es sich reindreht oder muss ich jetzt schon damit rechnen das es einen KS gibt habe nehmlich angst davor da das beim ersten KS die hölle für mich war.


Liegt das Baby zu tief?

Hallo, ich bin momentan in der 23SSW und liege mit einem Virus im Bett (Husten,Schnupfen). Ich spüre den kleinen schon seit der 19 SSW. Allerdings bis jetzt immer in der Nähe vom Bauchnabel. Heute konnte ich es sogar von außen sehen, allerdings viel tiefer (kurz vorm Schambereich). Ist das normal? Muss man das abklären, oder macht der kleine...


Becken und Bein schmerzen

Hallo, ich bin in der 32 SSW und habe so starke bein Schmerzen in der Nacht das ich nicht mehr schlafen kann.. Es fängt am Becken an und zieht sich über die ganzen Beine ( fühlt sich an wie starker muskelkater ungefähr)  tagsüber ist es nicht so schlimm wie Nachts, nachts ist es so schlimm das ich nur noch sitzen kann. Kommt es von der Schwangersc...


Varizen Becken

Sehr geehrtes Expertenteam, Derzeit bin ich in der 34.ssw mit meinem dritten Kind. 1. Kind Geburt 2017 bei 41+1 mit 4405g, spontaner Wehen Beginn, sehr lange Eröffnungsphase, deswegen oxy Tropf, Wehen stillstand in der letzten Austtreibungsperiode, deswegen Damm Schnitt und VE, höher scheidenriss, Zervix riss, plazenta retention, uterusatonie, ma...


Baby im Becken

Hallo, wodurch merkt man denn ob das Baby mit dem Kopf fest im Becken sitzt? Und ab wann sitzt es fest drin? Wenn er nicht fest sitzt kann es ja bei einem Blasensprung zu einem Nabelschnurvorfall kommen. Danke