Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Wiederholungswahrscheinlichkeit Frühchen und SGA

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Sehr geehrter Prof. Jorch,

meine Tochter kam bei 36+3 mit 2.150gr und 48cm zur Welt. Ursache für die Frühgeburt war eine Zervixinsuffizienz. Warum unsere Tochter so leicht war ist unklar. Doppler waren in der Schwangerschaft unauffällig, die Plazenta ebenfalls. Ansonsten hatte unsere Tochter allerdings noch eine 2fache Nabelschnurumschlingung.
Heute wiegt sie mit 17. Monaten c.a. 9,2 kg bei 80cm, ist also immer noch sehr leicht. Eine krankhafte Ursache konnte nicht festgestellt werden und sie entwickelt sich auch sehr gut, der Kinderarzt ist sehr zufrieden.

Jetzt stellt sich für mich und meinen Mann die Frage nach der Ursache des leichten Gewichts unserer Tochter bei der Geburt in Hinblick auf eine neue Schwangerschaft. War das nun eine Störung verursacht durch mich, also die Mutter oder unserer Tochter? Oder war das einfach ihr "normales" genetisch vorbestimmtes Gewicht?
In der Schwangerschaft lag ich bereits ab der 20 SSW, bekam Magnesium und zwischendurch immer mal wieder Tokolyse. Ausserdem hatte ich eine Stildrehung des Eierstocks in der 8SSW mit Operation (Vollnarkose). Könnten diese Dinge Einfluss auf das Gewicht gehabt haben?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung und Ihre tolle Arbeit.
Beste Grüße,
Checky

von checky80 am 27.02.2013, 18:07 Uhr

 

Antwort auf:

Wiederholungswahrscheinlichkeit Frühchen und SGA

Jedenfalls kann ich Ihren Angaben keine mögliche Ursache entnehmen. War es das erste Kind. Die sind nämlich meistens leichter - und Mädchen sowieso.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 28.02.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Tun sich SGA-Frühchen sich schwerer damit, an Gewicht zuzulegen?

Sehr geehrter Prof. Jorch, Ich habe eine Tochter, die ein SGA-Kind war (1470g in der SSW 34+3). Ist es im Allgemeinen so, dass die SGA-Frühchen sich schwerer damit tun, an Gewicht zuzulegen? Auch dass es hier öfters Essverweigerung gibt? Wie sieht es mit der ...

von Finual 23.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: SGA

Kind zu "klein" ( SGA?)

Sehr geehrter Hr. Prof. Jorch, dies ist meine 2.SS. In 1. SS lag ich von 30.SSW an iv Tokolyse, mein Sohn wurde kerngesund dann in abgeschl. 37.SSW per Sectio bei BEL entbunden, 53cm und 3040g. Bin heute in 36+2. SS verlief relativ komplikationslos, gegen Ende jetzt ...

von mary20 16.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: SGA

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.