Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Sprachentwicklung

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Lieber Herr Chefarzt Dr. Jorch,

mein Sohn ist inzwischen schon 2 1/2 Jahre alt. Er kam als "Frühchen" Anfang der 35. SSW wegen einer Gestose zur Welt. Er hat sich erfreulich gut entwickelt. Nun ist mir aufgefallen, daß viele Kinder in seinem Alter besser sprechen als er. Er verschluckt oft die Anfangsbuchstaben, sagt z.B. Anane anstatt Banane oder aputt für kaputt, asser anstatt wasser usw.. Mein Kinderarzt sagte, es sei normal, daß Kinder in dem Alter noch Buchstaben verschlucken, das würde sich legen. Oft würden sie es auch extra machen. Damit war das Thema für ihn erledigt. Kann es sein, daß es daran liegt, daß er ein Frühchen ist und Probleme mit der Sprachentwicklung hat ? Oder ist das wirklich normal ? Er hat bildet auch kleine Sätze wie z.B. Mama, spielen gehen zusammen oder möchte Baden gehen. Ich muß auch dazu sagen, daß ich mir immer noch große Sorgen mache, daß er irgendeinen Schaden davon getragen hat durch die Frühgeburt und manchmal etwas überempfindlich bin, aber das ist wahrscheinlich jede Mami von einem Frühchen.

Vielen Dank
Sandra

von Sandra am 03.01.2003, 14:27 Uhr

 

Antwort auf:

Sprachentwicklung

Liebe Sandra, die Sprachentwicklung ist sehr unterschiedlich - nicht nur bei Frühchen. Wortschatz und Ausprache können selbst bei geschwistern der gleichen Familie starke Unterschiede aufweisen. Ich stimme Ihrem Kinderarzt zu, der Ihnen rät, sich zunächst keine Sorgen zu machen.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 06.01.2003

Antwort auf:

Sprachentwicklung

Mein Sohn war ein termingerechtes Baby und fing mit 1 1/2 Jahren an, alles mögliche nachzuplappern. Er hat sich mit 2 1/2 mit einem Bekannten von mir unterhalten und der war der Ansicht, das könnte nicht mein Sohn gewesen sein. Unsere Tochter ist ein Frühchen, jetzt 15 Monate und sagt wirklich gar nix. Wir reden oft mit ihr, aber da kommt nix zurück. Der KA hat ihre Hörfähigkeit überprüft (weil ich natürlich auch sehr beunruhigt war). Sie hört definitiv ganz gut. Also denke ich, ich muß mir keine Sorgen machen. Wenn der Knoten irgendwann reißt, dann spricht sie auch.

von Silke am 04.01.2003

Antwort auf:

Sprachentwicklung

Liebe Sandra,

mein Sohn kam in der 28. Woche zur
Welt u. wog 960 g. Er konnte mit 1,5
Jahren viele Kinderlieder stimmlich
richtig nachsummen. Gesprochen hat er
außer ei, erre gar nichts mehr. Habe
mit ihm (als er 3 Jahre war) eine Logopädin besucht, die mir erklärte,
solange er sich keine Bilder im Kopf
vorstellen könne oder seine Reifen
nicht irgendwie auf den Ring stecken
würde, würde er nicht zu reden beginnen.
Das alles begann genau 1 Jahr später,
als er 4 Jahre war. Da konnte er dann
alle Liedertexte zu seinen Liedern
singen. Nachdem dein Kind ja schon so
viel redet, würde ich ihm noch Zeit
geben. Alles Gute,
sweety

von sweety am 06.01.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.