PD Dr. med. habil. Dirk Manfred Olbertz

Schwangerschaft mit Zervixinsuffizienz

Antwort von PD Dr. med. habil. Dirk Manfred Olbertz

Frage:

Hallo zusammen,

Ich bin morgen in der 29+0 ssw nach 2 stillen Geburten in der 22ssw und 24ssw.
Ich bin sehr froh schon so 'weit' zu sein, habe aber trotzdem noch grosse Angst .
Ich habe schon eine Verkürzung auf 2,1cm mit kleinem Trichter bin aber noch zuhause und liege.
Wie wäre eine Geburt für das Kind in der jetzigen Situation, würde man einen Kaiserschnitt machen oder kann man schon natürlich entbinden?
Ab welchen Wochen steigen die Chancen für das Kind? Mein Arzt sagt 37+0 ich brauche aber ganz dringend kurzfristige Ziele.

Danke und viele Grüße

von Marylin8 am 10.02.2021, 17:58 Uhr

 

Antwort auf:

Schwangerschaft mit Zervixinsuffizienz

Mit 29+0 SSW haben Sie schon viel geschafft. Besonders hohe Risiken für Sterblichkeit und schwere bleibende Entwicklungsbeeinträchtigungen haben nämlich Frühgeborene, die vor Vollendung von 29 SSW geboren wurden. Mit zunehmender Reife werden diese Risiken geringer. Nach Vollendung von 34 SSW sind die Risiken weiter gesunken aber im Vergleich zu Termingeborenen immer noch erhöht. Insoweit ist das letztendliche Ziel, die volle Reife mit 37+0 SSW zu erreichen richtig. Sie sollten sich also jetzt auf die Vollendung von 34 SSW konzentrieren und danach das Ziel verfolgen, 37 SSW zu erreichen. Hinsichtlich des Geburtsmodus spricht aus kindlicher Sicht schon jetzt, bei 29+0 SSW, nichts gegen eine vaginale Geburt. Ein Kaiserschnitt ist nicht grundsätzlich erforderlich.

von PD Dr. med. Dirk Manfred Olbertz am 11.02.2021

Antwort auf:

Schwangerschaft mit Zervixinsuffizienz

Hast du keine Cerclage bekommen?
Ich habe auch eine Zervixinsuffizienz und habe meinen ersten Sohn in der 18.SSW verloren. Ich bekam jedoch in meinen Folgeschwangerschaften eine Cerclage gelegt und die war goldwert bei mir.
Bei meinem Großen hatte ich dann, trotz der Cerclage, auch eine Gebärmutterhalsverkürzung mit Trichterbildung und vorzeitige Wehen, aber die Cerclage hat den äußeren Muttermund zugehalten und ich habe es mit Schonung und Liegen bis 36+4 geschafft und mein Großer kam gesund und munter zur Welt und war wie ein reifes Baby, es gab überhaupt keine Probleme bei ihm.

Meine Zwillinge kamen dann leider früher, aber nicht wegen der Zervixinsuffizienz, sondern weil ich bei einem der beiden einen vorzeitigen Blasensprung hatte.
Auf jeden Fall war ich aber auch hier über die Cerclage froh.

Ansonsten ist 29+0 schon super. In dieser Woche überstehen die meisten Kinder eine Geburt ganz gut. Bei meinen Zwillingen war 32+0 das Ziel, denn länger hätten sie sie nicht drinnen gelassen bei unserer Vorgeschichte. Und ab 32+0 sind sie schon super dabei und brauchen in den meisten Fällen nur mehr aufgepäppelt werden. Das Kind meiner Freundin kam auch 8 Wochen vor dem Termin und sie ist heute ein ganz normales 7-jähriges Mädchen.
So weit kamen wir aber leider dann nicht. Ich habe aber viele Babys auf der Neo kennengelernt und alle, die ich kannte, die so ab 28+ kamen, haben es ganz gut geschafft.

Ich drücke dir die Daumen, dass dein Baby noch im Bauch bleibt und wünsche dir alles Gute!

von sunnydani am 13.02.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Risiko vorzeitiger Blasensprung bei zweiter Schwangerschaft

Liebes Expertenteam, vor 15 Monaten kam unser Sohn bei 35+0 nach vorzeitigem Blasensprung zur Welt (Spontangeburt). Er ist gesund und entwickelt sich ganz normal. Nun wünschen wir uns ein Geschwisterchen für ihn. Mich beschäftigen folgende Fragen sehr und ich hoffe, dass ...

von Hellobaby 05.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Erneutes Risiko Frühgeburt zweite Schwangerschaft

Sehr geehrter Prof. Joch, ich bin zurzeit Anfang der 9. Schwangerschaftswoche nach Kryobehandlung schwanger. Mein erstes Kind kam in Schwangerschaftswoche 33+0 nach ICSI. Vorangehend hatte ich eine sukzessive Gebärmutterhalsverkürzung über etwa vier Wochen, wobei meine ...

von Jintensha 14.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Rauchen Schwangerschaft

Hallo Herr Dr.Jorch, Ich habe eine 4,5 Monate alte Tochter . Ihr geht es super sie war nicht einmal Krank hat alle Impfungen bis jetzt erhalten. Nur mache ich mir sorgen ich habe leider erst in der 23ssw erfahren das ich Schwanger bin, ich habe fast ein Päckschen am Tag ...

von ChristinaMel 12.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Blutungen nach schwangerschaftsabbruch

Hallo, ich habe vor ca. 6 wochen einen medikamentöse schwangerschaftsabbruch durchgeführt ( in der 8.woche ). Bei der nachkontrolle meinte die ärztin es seien noch ein paar reste da und das wir den hcg wert überprüfen müssen. Nun ist mein hcg wert bereits fast bei null, aber ...

von ivana.je 22.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Kurzer Schwangerschaftsabstand - Erhöhung SIDS-Gefahr

Sehr geehrter Prof. Jorch, Sie wurden uns empfohlen, da Sie hier in Deutschland wohl auf dem aktuellsten Stand der Forschungsergebnisse zu SIDS sind und auch weiterhin Forschung zu dem Thema betreiben. Wir freuen uns über Antwort zu folgenden Fragen: 1) In Studien wird ...

von Gieskanne 18.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Wie hoch ist das Risiko dass diese Schwangerschaft mit einem Hellp Syndrom...

Hallo Prof. Dr. Jorch, Ich hatte aufgrund eines schweren Hellp-Syndroms bei 26+2 eine Not-Sectio. Meine Tochter wog 650g und mir wurde gesagt, dass das Gehirn 2-3 Wochen unterentwickelt sei. Am Anfang der Schwangerschaft litt ich unter Hyperemesis Gravidarum. Bekam damals ...

von Mausi85 09.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

haben ein frühchen bekommen in der 24 6 schwangerschaftswoche

er ist jetzt 1monat alt hat wasserlagerung hat auch dafür medikamente bekommen mal tut er ab nehmen mal zu nehmen tut jetzt 1700gramm wiegen er hatte am unterleib pilz ist jetzt weg aber die ärtze hatten gessagt gehabt das er auch pilz an der lunge hat er wird beatmet mal ...

von erkan1976 28.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Ist die Gebärmutterhalslänge vor der Schwangerschaft ausschlaggebend?

Hallo Herr Prof. Dr. Jorch, ist eigentlich die Länge des Gebärmutterhalses bei Beginn einer ss ausschlaggebend? Ich habe schon 2 Frühchen wegen einer Gebärmutterhalsschwäche. Momentan hat mein Fa die Länge auf ca 3 cm geschätzt, soweit man das in nicht schwangerem Zustand ...

von Tan 03.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Gebährmutterhalsschwäche und erneute Schwangerschaft?

Hallo Herr Prof. Dr. Jorch, Ich hatte bereits 2 Frühgeburten (28ssw und 33.ssw, jeweils nach gebärmutterhalsverkürzung frühzeitige Wehen und blasensprung mit unaufhaltsamer Geburt) beim 1. kind ohne über die gefahr zu wissen und völlig ohne liegen, erst die letzten 2 wochen ...

von Tan 12.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Würden Sie mir eine 3. Schwangerschaft empfehlen?

Sehr geehrter Herr Prof. ich hatte breits zweimal eine Plazentain. . . Versagen. Eimal in der 18SSW, (Vor 11 Jahren). Und im Juni diesen Jahres mit einen Kaiserschnitt in der 24 + 4 SSW. Meine Tochter Nina ist leider nach einigen Tagen gestorben. Nun überlegen mein ...

von Debby 05.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schwangerschaft

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.