Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

nochmal zu

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Sehr geehrte Heike,

ich glaube wir kommen hier nicht weiter. Ich empfehle Ihnen Ihren Kinderarzt gezielt nach der Möglichkeit einer Analstenose zu fragen und danach, ob derzeit eine erneute stationäre Einweisung zur Diagnostik notwendig ist oder damit noch gewartet werden kann. Ich kann eben aus der Ferne nur spekulieren, was vorliegen könnte.

Ihre Schilderung klingt nicht dramatisch, aber eben auch nicht so, daß ich eine zugrunde liegende Krankheit ausschließen kann.

Eine Grundregel ist, daß wenn ein Kind gedeiht und der Stuhl normal geformt ist, keine akute Gefahr im Verzuge ist.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 03.08.2001

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.