Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Jactatio

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Man nimmt im allgemeinen an, daß solche Verhaltensweisen der Selbstberuhigung und - beschäftigung dienen sollen und häufiger auftreten bei Kleinkindern, die in einer reiz- und zuwendungsarmen Umgebung aufwachsen. Man findet diese Verhaltensweise häufiger bei hirngeschädigten Kindern. Sie müssen selbst beurteilen, ob Ihnen diese allgemeinen Infos weiterhelfen oder ob es einfach eine ungewöhnliche aber letztlich doch unschädliche Verhaltensweise bei Ihrem Kind ist.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 12.08.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.