Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Hörtest bei Neugeborenen

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Unser Sohn Max wurde am 22.06.03 drei Wochen vor dem eigentlichen Geburtstermin geboren. Am dritten Tag nach der Geburt wurde ein Hörtest gemacht, welcher negativ ausfiel! Am 9.07.03 wurde wieder ein Test gemacht, auch dieser viel negativ aus! Die Schwestern sagten uns, daß das verwendete Gerät nur 100% Hörfähigkeit diagnostizieren kann. Sollte unser Baby, aus welchen Grund auch immer, weniger Hörfähigkeit besitzen, würde dies von dem benutzten Gerät nicht angezeigt! Meine Frage nun an Sie: Stimmt das? Und wenn nicht, wie und wo kann man denn messen oder untersuchen lassen, ob unser Sohn etwas hört? Man sagte uns auch, das es wohl bis zu einem halben Jahr dauern könnte bis sich das Gehör unseres Jungen entwickelt! Doch beruhigen können uns solche Aussagen überhaupt nicht. Wenn man keine genauen Angaben machen kann, wieso wird dann eine solche Untersuchung überhaupt vorgenommen?

von Reupsch Michael am 12.07.2003, 21:32 Uhr

 

Antwort auf:

Hörtest bei Neugeborenen

Sie haben vollkommen recht, die gleiche Frage stelle ich mir auch manchmal. In der Praxis wird es wirklich so gehandhabt, dass nur positive Ergebnisse (Kind kann hören) gewertet werden. Negative Ergebnisse werden bis zum 6.-12. Monat kontrolliert. Jedenfalls habe ich noch keinen Säugling

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 14.07.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.