Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Geburt 36+

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Frage:

Hallo liebes Ärzteteam.
Aufgrund einer Vorerkrankungen meinerseits, wird die Geburt unserer Tochter nächste Woche bei 36+ 1 eingeleitet.
In der 30ssw lag ich zwei Wochen wegen vorzeitigen Wehen im Krankenhaus, dort habe ich auch die Lungenreifung bekommen.
Können Sie mir sagen,wie hoch das Risiko in dieser Schwangerschaftswoche für Komplikationen für das Kind ist? Es ist zwar unser drittes, aber ich war zum Glück noch nie in dieser Situation. :)
Vielen Dank.

von VerenaK am 12.02.2021, 00:20 Uhr

 

Antwort auf:

Geburt 36+

Hallo,
Sie müssen sich keine großen Sorgen machen. In dieser Schwangerschatfswoche, 36/1, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Ihr Kind bei Ihnen bleiben kann. Natürlich spielt das Geburtsgewicht Ihres Kindes eine große Rolle und man wird regelmäßig die Temperatur und ggf den Blutzucker Ihres Kindes überwachen. Natürlich hat Ihr Kind auch aufgrund seiner Frühgeburtlichkeit, ein etwas erhöhtes Risiko für die sog. Gelbsucht.
Generell ist das Risiko, länger in der Klinik zu bleiben, natürlich gegeben. Dennoch haben Sie gute Chancen, dass Sie und Ihr Kind einen guten Start zusammen haben werden.
Ich wünsche Ihnen alles Gute,
L. Büttner

von FÄ Louise-Caroline Büttner am 12.02.2021

Antwort auf:

Geburt 36+

Mein Großer kam bei 36+4 zur Welt und es gab überhaupt keine Probleme. Er war von Anfang an bei mir, war ein normales Baby. Er hat von Anfang an alles selbstständig können, was auch andere reife Babys können und brauchte nicht auf die Neo.
Er hat sich auch ganz normal entwickelt, war vorallem motorisch eher ein Kind, das sehr früh dabei war, konnte mit 7 Monaten schon krabbeln und ist auch jetzt mit 7 Jahren völlig normal entwickelt und gesund.
Also ich hab ihn nie als Frühchen gesehen und es wäre auch keinem aufgefallen, dass er 3,5 Wochen vor dem Termin zur Welt kam.

Meine richtigen Frühchen kamen dann in der nächsten Schwangerschaft bei 25+2 und das war eine ganz andere Hausnummer.

Ich wünsche dir alles Gute für die Geburt!

von sunnydani am 13.02.2021

Antwort auf:

Geburt 36+

Hallo. Meine Tochter kam bei 36+0 mit 2360 g zur Welt. Sie durfte bei mir bleiben u mit mir 3 Tage nach sectio das KH verlassen. Sie war sonst auch mit allem früher dran. Konnte mit 4 Wochen den Kopf in Bauchlage heben und halten und mit knapp 8 Monaten sich in den Stand ziehen usw. Also von der Entwicklung merkt man gar nichts. Lg und viel Glück

von bina2020 am 16.02.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Wieder frühere Geburt?

Liebes Ärzteteam, meine erste Tochter (bald 3) kam spontan bei 37+2 mit 2530 g zur Welt. Geburt verlief komplikationslos und meine Tochter war topfit und gesund. Die Geburt ging plötzlich mit Wehen ohne sonstige Vorzeichen los u hat uns damals alle überrascht. Anzeichen ...

von September2015 23.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Kaiserschnitt oder normale Geburt

Hallo, Seit Beginn der Schwangerschaft habe ich mit immer wiederkehrenden vaginalen Infektionen zu tun. Ich habe wirklich gemeinsam mit meiner Frauenärztin alles versucht und ich bin auch definitiv sehr hygienisch und vorsichtig, dennoch wurde immer wieder massenhaft E-Coli ...

von Maikevt 17.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburt bei 35+1

Hallo und lieben Dank für Ihre Zeit. Aufgrund meiner Präeklampsie ist der Kaiserschnitt meines Babys für nächste Woche geplant bei dann 35+1. Vor vier Tagen wog der Kleine 1790g und war 43cm. Die Lungenreife habe ich bei 33+1/2 bekommen, heute bin ich 34+2. Der Neonatologe ...

von sarina90210 14.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Atemaussetzer nach Geburt - was wurde gemacht?

Liebes Ärzte-Team, unsere Tochter wurde bei 37+0 geboren - schnelle Geburt mit vergleichsweiser langen Austreibungsphase. Kurz nach der Geburt hatte sie keine gute Hautfarbe und wurde von Kinderarzt untersucht, alles war gut und sie wurde zu uns zurück gebracht. Eine ...

von Mamaroo 07.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburt 28. Woche - mache mir Sorgen

Lieber Herr Prof. Jorch, ich habe gerade mit meiner Mutter telefoniert. Ich mache mir große Sorgen :-( Meine Schwester hat heute ihr Baby bekommen - viel zu früh ... Sie war erst in der 28. Woche und der Kleine wiegt nur 1.310 g. Meine Frage ist: Wie hoch schätzen Sie ...

von wallerie 15.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburtsdatum "korrigieren"?

Sehr geehrter Herr Jorch, meine Tochter kam auf Grund einer Placenta praevia bei 35+2 zur Welt. Nun ist sie ja eigentlich 14 Wochen alt. Oft höre ich aber, dass man die Wochen zu früh anziehen muss, womit sie "korrigiert" 14-5= 9 Wochen alt ist. Trifft das zu? Mein ...

von loewengirl2012 19.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

SIDS Risiko bei niedrigem Geburtsgewicht

Guten Tag, Auch ich habe eine Frage zum SIDS Risiko. Unsere Tochter kam morgen vor drei Wochen bei 38 + 2 mit nur 2500 Gramm zur Welt. Die Schwangerschaft war unauffällig und alle Untersuchungen - auch das pränatale organscreening - immer bestens. Sie wurde auch immer größer ...

von Marlet33 10.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Sauerstoffsättigung nach Geburt, Verdacht auf Diparese

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Jorch, zu allererst möchte ich mich noch einmal herzlich dafür bedanken, dass Sie mir die Möglichkeit geben, Fragen die im Kopf umher geistern, stellen zu können. Ich habe Sie ja schon häufig wegen meiner Tochter (geboren bei SSW 26+6, morgen ...

von DieLara 20.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Aufgrund zu früher Geburt vsd

Hallo Hr. Jorch! Mein Sohn kam 4 Wochen zu früh zur Welt. Der Kinderkardiologe stellte einen kleinen vsd fest und meinte das müsse man nur weiter beobachten, er könne ohne Beeinträchtigung Leben und evtl. Schließt es sich von alleine. ich habe trotzdem Angst, im Internet ...

von Ajax 81 26.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Risiko einer Geburt 37+4

Sehr geehrter Herr Dr.Jorch, aufgrund der Gefahr einer Narbenruptur muss mein Sohn in der 37+4 SSW per Kaiserschnitt geholt werden. Müssen wir mit irgendwelchen Komplikationen oder Besonderheiten rechnen? Ist es wahrscheinlich das er gleich bei mir bleiben kann oder sollte ...

von JulchenHH 19.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Pfizer
Pneumokokken-Erkrankungen:
vermeidbares Risiko

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.