Frage: Sauerstoffmangel Geburt

Hallo zusammen, Im Gebrutsbericht stehen die Werte NapH 7.09, BE -12.7, Kontroll pH 7.17 und BE -8.1 Was bedeutet das? Kann mein Kind dadurch Schäden davon tragen? Er kam 2,5 Wochen zu früh

von Seli3011 am 09.03.2023, 12:15



Antwort auf: Sauerstoffmangel Geburt

Guten Tag, die Blutbefunde, welche Sie mitteilen, weisen im Nabel-pH zunächst auf eine mittelgradige Übersäuerung des Blutes während der Geburt hin. Im Kontroll-pH ist bereits ein Trend zur Verbesserung zu erkennen. Die Bewertung dieser Befunde ist jedoch nur in Zusammenhang mit dem Befinden eines Neugeborenen möglich. In der klinischen Arbeit sind ähnliche Werte regelmäßig bei Neugeborenen nach etwas komplizierterer oder längerer Geburt zu finden, verbessern sich im nachfolgenden, und das Kind selbst bleibt stabil, unbeeinträchtigt und entwickelt sich schadensfrei. Falls nach der Geburt jedoch eine Anpassungsstörung oder reanimationspflichtige Situation vorgelegen haben sollte, wären die Befunde in diesem Zusammenhang anderes zu interpretieren und würden nach einem hoffentlich guten Abschluss der Behandlung erfordern, im Verlauf dies Entwicklung des betroffenen Neugeborenen zu kontrollieren.

von PD Dr. med. Axel Hübler am 09.03.2023



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Geburt 28. Woche - mache mir Sorgen

Lieber Herr Prof. Jorch, ich habe gerade mit meiner Mutter telefoniert. Ich mache mir große Sorgen :-( Meine Schwester hat heute ihr Baby bekommen - viel zu früh ... Sie war erst in der 28. Woche und der Kleine wiegt nur 1.310 g. Meine Frage ist: Wie hoch schätzen Sie die Chancen ein, dass das Kind eines Tages gesund entlassen werden kann?...


Atemaussetzer nach Geburt - was wurde gemacht?

Liebes Ärzte-Team, unsere Tochter wurde bei 37+0 geboren - schnelle Geburt mit vergleichsweiser langen Austreibungsphase. Kurz nach der Geburt hatte sie keine gute Hautfarbe und wurde von Kinderarzt untersucht, alles war gut und sie wurde zu uns zurück gebracht. Eine Stunde später merkte ich plötzlich, dass sie sich anders „anfühlt” und ganz b...


Geburt bei 35+1

Hallo und lieben Dank für Ihre Zeit. Aufgrund meiner Präeklampsie ist der Kaiserschnitt meines Babys für nächste Woche geplant bei dann 35+1. Vor vier Tagen wog der Kleine 1790g und war 43cm. Die Lungenreife habe ich bei 33+1/2 bekommen, heute bin ich 34+2. Der Neonatologe der Klinik wo ich liege kam zu mir, und sagte dass ab 34+0 wirklich eige...


Kaiserschnitt oder normale Geburt

Hallo, Seit Beginn der Schwangerschaft habe ich mit immer wiederkehrenden vaginalen Infektionen zu tun. Ich habe wirklich gemeinsam mit meiner Frauenärztin alles versucht und ich bin auch definitiv sehr hygienisch und vorsichtig, dennoch wurde immer wieder massenhaft E-Coli in Abstrichen nachgewiesen. Sämtliche antibiosen waren bisher ohne Erfol...


Wieder frühere Geburt?

Liebes Ärzteteam, meine erste Tochter (bald 3) kam spontan bei 37+2 mit 2530 g zur Welt. Geburt verlief komplikationslos und meine Tochter war topfit und gesund. Die Geburt ging plötzlich mit Wehen ohne sonstige Vorzeichen los u hat uns damals alle überrascht. Anzeichen gab es bei Vorsorgeuntersuchungen nie. Nun erwarten wir im März unsere ...


Geburt 36+

Hallo liebes Ärzteteam. Aufgrund einer Vorerkrankungen meinerseits, wird die Geburt unserer Tochter nächste Woche bei 36+ 1 eingeleitet. In der 30ssw lag ich zwei Wochen wegen vorzeitigen Wehen im Krankenhaus, dort habe ich auch die Lungenreifung bekommen. Können Sie mir sagen,wie hoch das Risiko in dieser Schwangerschaftswoche für Komplikati...


Medikamente vor der Geburt

Hallo, meine Tochter hat einen sehr sehr unruhigen Schlaf. Sie kam zu früh nachdem ich vorher über längere Zeit wehenhemmende Medikamente und später auch noch anderes bekommen habe. Wir sind zu hause jetzt und ich frage mich, ob sie deshalb so sehr unruhig schläft, wegen der Medikamente die ich bekommen hab vor ihrer Geburt. Ich hatte außerdem in ...


Geburt vor 37+0

Guten Tag, Mich würde nur mal interessieren, ob ich bei einer Geburt zwischen 36+1 und 37+0 noch mit Anpassungsschwierigkeiten rechnen müsste, da ein Baby ja offiziell erst mit 37+0 kein Frühchen mehr ist. Vielen Dank im Voraus, SvenjaPro (36+1, 3. Kind)


Wird die Geburt bei 32+0 bei Zwillingen nicht mehr aufgehalten?

Guten Tag liebes Frühchen-Team, zur Zeit liege ich wegen Cervixinsuffizienz und mit Zwillingen (di-di) im Bauch im Krankenhaus (31+4 SSW). Restcervixlänge liegt bei etwas mehr als 1cm und ist seit 2 Wochen stabil. Allerdings gibt es eine Trichterbildung und der Muttermund ist fingerdurchlässig. Bekomme jetzt Wehenhemmertabletten. Eine Lungenreif...


Begonnene 37. Woche und mögliche Geburt

Guten Tag! Ich bin seit gestern in der 37. Woche und am Wochenende dachte ich, dass bereits durch starke Wehen das Kind kommen wird! Der Gebärmutterhals ist mittlerweile tatsächlich auf 1,5 cm verkürzt und der Muttermund weich und Fingerdurchlässig. Das Baby soll um die 2.500 g wiegen. Außerdem hat sich der Kleine nochmal, trotz vorheriger Schä...