Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Atmung

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Bei derart unreifen Frühgeborenen ist bis nahe am errechneten Geburtstermin mit solchen Episoden zu rechnen, auch wenn keine Hirnschäden vorliegen. Bewahren Sie Geduld, schauen Sie nicht zuviel auf die Monitoren und die Alarme sondern verfolgen Sie, wie sich Ihr Kind entwickelt (Wachphasne, Augenöffnen, Handmotorik, Trinken u.s.w.).

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 30.12.2001

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.