Prof. Dr. med. Michael Radke

Prof. Dr. med. Michael Radke

Kinderarzt

Nach seinem Studium der Humanmedizin erhielt Professor Dr. med. Michael Radke seine Facharzt­ausbildung in der Universitäts­kinderklinik Rostock und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezial­gebieten Pädiatrische Gastro­enterologie und Ernährungs­störungen bei Kindern. Seit Oktober 1997 ist er Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugend­medizin des Klinikums Ernst von Bergmann in Potsdam, akademisches Lehr­krankenhaus der Charité Berlin.

mehr über Prof. Dr. med. Michael Radke lesen

Prof. Dr. med. Michael Radke

Keine Reaktion vom Darm nach Einlauf normal?

Antwort von Prof. Dr. med. Michael Radke

Frage:

Guten Tag,

Ich wende mich hier mit folgendem Problem an sie. Mein Sohn (3Monate) leidet seit ca. 2 1/2 Monaten an Verstopfungen.

Nun wurde ein Ultraschall gemacht und angeblich sei der Enddarm voll mit Stuhl, er bekam nun zwei Einläufe mit jeweils 600 Ml Kochsalz. Auf beide Einläufe passiert nichts. Der Kleine schreit danach, weil es ihm Unbehagen bereiten, aber Stuhl setzt sich nicht ab. Lt. Dem Arzt kann das evtl. Mal sein. Mir gefällt die Antwort leider nicht, vorallem weil die Kinderschwestern darüber auch verwundert sind.

Der kleine hat in der Regel alle 2-3 Tage Stuhlgang nicht viel aber auch nicht wenig. Er hat ein ganz weichen Bauch und auch flach. Wenn der Darm angeblich so voll sein soll, wie kann es dann sein, dass er ein weichen Bauch hat? Kann es wirklich sein, dass bereits zwei Einläufe keine Entleerung bringen? Lt. Dem Arzt soll das jetzt 3 Tage lang zwei mal am Tag gemacht werden. Irgendwie fühl ich mich dabei aber nicht wohl, daher möchte ich mal eine andere Meinung hören.

Mit freundlichen Grüßen

von Blumehh am 26.06.2012, 15:19 Uhr

 

Antwort auf:

Keine Reaktion vom Darm nach Einlauf normal?

Dann besteht das Problem ja de facto schon fast seit Geburt und gibt Anlaß zur Diagnostik, z.B. auf den Ausschluß einer Hirschsprung-Erkrankung. Sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt darüber. Wenn das ausgeschlossen ist, sollten Sie Ihrem Kind Movicol junior geben. Aber zunächst fehlt die Beurteilung durch einen Kindergastroenterologen oder Kinderchirurgen mit der o.g. Frage.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 26.06.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Baby hat nur noch mit Einlauf Stuhlgang

Hallo, mein Sohn ist nun 5 Monate alt und hat seit der 5. Lebenswoche goße Probleme mit dem Stuhlgang. Er wird voll gestillt und konnte bis dahin mehrere Male am Tag. Seit der 5. Woche konnte er nur noch alle 7-10 Tage, bis er dann bald garnicht mehr konnte (länger als 14 ...

von Jule4321 14.11.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.