Dr. med. Ludger Nohr

Wie mit Schlafproblemen bei 9-jähriger umgehen?

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Wie mit Schlafproblemen bei 9-jähriger umgehen?

Liebe Diana,
ich rate in diesen Angstphasen, das zu Ihnen zu kommen von Anfang an zu erlauben. (Wenn du wach wirst und Angst hast, kommst du einfach zu uns). Dann liegt da eine Matratze, auf der sie ohne großen Aufwand und Geräusche (und Störung) weiterschlafen kann. Es kann sein, dass sie nach einiger Zeit genügend "versichert" ist und das nicht mehr braucht. Es kann auch sein, dass sie es nicht braucht, weil sie weiß, dass sie es ohne Vorwurf oder Ärger könnte/dürfte. Es ist sehr wichtig, sie gerade nicht wegen dieser Angst zu kränken oder ironisch/abwertend zu sein.
Da die Angstsymptomatik nicht so ausgeprägt (viele Kinder bleiben nicht gerne alleine) ist, könnte das ausreichend sein, genügend Hintergrundsicherheit zu schaffen. Sonst müsste man neu überlegen.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 03.09.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.