Ingrid Henkes

Bei Aufregung atmet sie nicht (5 Jahre)

Antwort von Ingrid Henkes

   

Antwort:

Bei Aufregung atmet sie nicht (5 Jahre)

Guten Tag,
vermutlich handelt es sich bei Ihrer Tochter um das gleiche Phänomen. Es ist sinnvoll, dass Sie ihr helfen, da sanft wieder herauszukommen. Es scheint ja auch gut zu wirken.

Aus eigener Erfahrung wissen Sie, dass Ihre Tochter das nicht absichtlich macht und Sie nicht ärgern will. Sie hat dieses Phänomen nicht unter Kontrolle.

Leider ist es ja auch nicht möglich, die auslösenden Situationen völlig zu vermeiden. Starke Aufregung oder Erschrecken gehören zum Alltag dazu. Wenn Sie merken, dass eine Situation sich allmählich zuspitzt, können Sie versuchen, diese zu entschärfen. Sie wissen vermutlich am besten, was Ihrer Tochter da hilft.

Sie können das auch mit dem Kinderarzt besprechen, der Ihnen vermutlich noch andere Hinweise zu dem körperlichen Geschehen geben kann.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.
Ingrid Henkes

von Ingrid Henkes am 26.11.2020

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.