Frage: stillen

hallo habe mal eine frage,ich bin jetzt im 5.monat schwanger und habe mal vor nicht zu stillen wie pumpt man ab??????und noch eine blöde frage 5.monat schwanger ist wievielte woche ??????und wie berechnet mann das?????danke

Mitglied inaktiv - 02.07.2001, 11:20



Antwort auf: stillen

? Liebe Sandra, der fünfte Schwangerschaftsmonat beginnt mit der 17. Woche, die Schwangerschaft wird in Mondmonaten zu je vier Wochen berechnet. Schauen Sie einmal in Ihren Mutterpass, dort ist eingetragen in welcher Woche sie jeweils am Datum der Untersuchungen waren und daraus können Sie ausrechnen, in welcher Woche Sie sich zur Zeit befinden. Verstehe ich Sie richtig: Sie wollen nicht stillen und statt dessen Milch abpumpen? Es ist möglich, die Milchbildung ausschließlich durch Pumpen in Gang zu bekommen und dann auch über einen langen Zeitraum aufrecht zu erhalten, doch es ist ein nicht zu unterschätzender Aufwand, der sehr viel Kraft, Konsequenz und Beharrlichkeit bedeutet und zudem sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Es ist nicht zu vergleichen mit dem, was das direkte Stillen an der Brust bedeutet. Abpumpen ist eine Fähigkeit, die gelernt und geübt werden muss und dann kommt es auch noch sehr auf die verwendete Pumpe an. Nicht jede Pumpe passt zu jeder Frau und manche Pumpen sind schlichtweg untauglich (z.B. die Modelle mit einem Gummiball.). Es gibt auch Frauen, die trotz reichlicher Milchproduktion und einer guten Pumpe keinen Tropfen Milch abpumpen können, diese Frauen kommen oft mit dem Handausstreichen besser zurecht. Allerdings kann keine Pumpe der Welt die Brust so gut anregen und leeren wie ein gut saugendes Baby. Der Schlüssel zum erfolgreichen Abpumpen ist das Auslösen des Milchspendereflexes. Um den Milchspendereflex anzuregen hilft es, wenn die Frau sich in eine angenehme Umgebung zurückziehen kann, in der sie so wenig wie möglich gestört wird und sich entspannen kann. Das Einhalten eines Rituals beim Abpumpen und Konzentration auf das Baby (vor einem Foto des Babys oder neben dem Kind abpumpen) tragen dazu bei, den Milchspendereflex auszulösen. Wärmeanwendungen und Massage der Brust stimulieren den Milchspendereflex ebenfalls. Es hat sich bewährt, nach dem Schema 7 Minuten pumpen - unterbrechen zum Massieren der Brust - 5 Minuten pumpen - massieren der Brust - 3 Minuten pumpen, vorzugehen. Eine Brustmassage kann auch dazu beitragen den Fettgehalt der abgepumpten Milch erhöhen. Um den Milchfluss in Gang zu bringen und die Menge an den Bedarf Ihres Babys anzupassen, müssten Sie etwa so oft abpumpen, wie ein Baby trinken würde. Das wäre zumindest in den ersten Wochen durchschnittlich mindestens acht bis zwölf Mal. Am besten lassen Sie sich von einer Stillberaterin vor Ort eingehend beraten. Eine Kollegin in Ihrer Nähe kann Ihnen auch nicht nur theoretische Erklärungen geben, sondern Ihnen etwas zeigen und direkt erklären. Wenn Sie mir Ihren Wohnort mit Postleitzahl angeben, suche ich Ihnen gerne die nächstgelegene LLL-Stillberaterin heraus. Eine problemlose Schwangerschaft und eine gute Geburt. LLLiebe Grüße Biggi Welter

von Biggi Welter am 02.07.2001